3. Liga
3. Liga Analyse
14:13 - 12. Spielminute

Tor 1:0
Rochelt
Kopfball
Vorbereitung Feil
Elversberg

14:27 - 27. Spielminute

Tor 2:0
Pinckert
Kopfball
Vorbereitung Conrad
Elversberg

14:33 - 33. Spielminute

Gelbe Karte (TSV 1860)
Y. Deichmann
TSV 1860

14:34 - 34. Spielminute

Tor 3:0
Jacobsen
Foulelfmeter,
Linksschuss
Vorbereitung Neubauer
Elversberg

14:37 - 37. Spielminute

Gelbe Karte (TSV 1860)
Verlaat
TSV 1860

14:46 - 45. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (TSV 1860)
Köllner
TSV 1860

15:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Tallig
für Lannert
TSV 1860

15:08 - 51. Spielminute

Gelbe Karte (Elversberg)
Fellhauer
Elversberg

15:17 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Wein
für Greilinger
TSV 1860

15:20 - 63. Spielminute

Gelbe Karte (Elversberg)
Neubauer
Elversberg

15:27 - 71. Spielminute

Tor 4:0
Schnellbacher
Linksschuss
Vorbereitung Correia
Elversberg

15:33 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Elversberg)
Woltemade
für Rochelt
Elversberg

15:33 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Elversberg)
Koffi
für Schnellbacher
Elversberg

15:33 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Moll
für Verlaat
TSV 1860

15:33 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Kobylanski
für Lex
TSV 1860

15:35 - 78. Spielminute

Tor 4:1
Boyamba
Linksschuss
Vorbereitung Kobylanski
TSV 1860

15:39 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Elversberg)
Dürholtz
für S. Sahin
Elversberg

15:43 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Glück
für Rieder
TSV 1860

15:43 - 87. Spielminute

Gelbe Karte (TSV 1860)
Moll
TSV 1860

15:45 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Elversberg)
Mustafa
für Feil
Elversberg

15:46 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Elversberg)
Menke
für Pinckert
Elversberg

ELV

M60

3. Liga

SV Elversberg besiegt 1860 München im Topspiel 4:1

Erste Saisonniederlage für die Münchner - Elversberg neuer Spitzenreiter

Rochelts Treffer hemmt die Löwen: SVE fertigt 1860 im Topspiel ab

Die SV Elversberg feiert Rochelts Führungstreffer gegen 1860 München.

Die SV Elversberg feiert Rochelts Führungstreffer gegen 1860 München. IMAGO/Fussball-News Saarland

Elversbergs Trainer Horst Steffen wechselte nach dem 0:0 in Meppen, dem ersten Unentschieden, zweimal: Conrad kehrte nach Gelb-Rot-Sperre in die Abwehr zurück, auch Pinckert stand in der Startelf. Koffi und Menke saßen dafür auf der Bank.

Löwen-Coach Michael Köllner nahm nach dem 4:1 gegen Duisburg nur eine Änderung vor: Der zuletzt aufgrund einer Roten Karte fehlende Rieder rückte für Wein (Bank) auf die Sechs.

Rochelt zieht 1860 früh den Zahn

3. Liga, 8. Spieltag

Spieler des Spiels

Lukas Pinckert Abwehr

1,5
mehr Infos
Tore und Karten

1:0 Rochelt (12')

2:0 Pinckert (27')

mehr Infos
SV Elversberg
Elversberg

Kristof2,5 - Correia2,5, Fellhauer2,5 , Conrad2, Pinckert1,5 , Neubauer2 - S. Sahin2,5 , Jacobsen3 , Rochelt2 - Feil1,5 , Schnellbacher2,5

mehr Infos
TSV 1860 München
TSV 1860

Hiller4,5 - Lannert5 , Morgalla3,5, Verlaat4,5 , Greilinger5 - Rieder4,5 , Lex4,5 , Y. Deichmann4,5 , Boyamba2,5 , Vrenezi5 - Lakenmacher5

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Dr. Arne Aarnink Nordhorn

5
mehr Infos
Spielinfo
Stadion Ursapharm-Arena an der Kaiserlinde
Zuschauer 6.138
mehr Infos

Der Tabellenführer aus München fand an der Kaiserlinde überhaupt nicht ins Spiel und musste schon in der 12. Minute das 1:0 schlucken. Rochelt war per Kopf zur Stelle. Die Löwen wirkten auch in der Folge wie gelähmt. Behäbiger Spielaufbau, keine Torgefahr und hinten anfällig: Nach Schnellbachers Großchance (24.) erhöhte Pinckert in der 27. Minute, nachdem Conrad mit einem weiten Ball die Gäste-Abwehr einfach ausgehebelt hatte. 

1860 war mächtig angeschlagen und kassierte einen weiteren Treffer per Elfmeter. Deichmann hatte Neubauer touchiert, der sehr leicht zu Fall kam. Schiedsrichter Arne Aarnink zeigte dennoch auf den Punkt. Jacobsen verwandelte souverän zum 3:0 (34.). 1860 tauchte fünf Minuten vor der Pause erstmals durch Lakenmacher gefährlich vor dem Tor auf.

Boyambas Tor zählt nicht

Die Köllner-Elf kam engagiert aus der Kabine und erarbeitete sich durch Boyamba (51.) eine weitere Möglichkeit. Der 1860-Angreiger jubelte dann auch in der 59. Minute kurz, sein Tor wurde aber zurückgepfiffen.  

Die Gäste liefen erfolglos an, Elversberg erhöhte mit der ersten richtigen Chance in Durchgang zwei durch Schnellbacher auf 4:0 (71.). Boyamba durfte dann doch noch jubeln, das 1:4 war aber nur noch Ergebniskosmetik. Vielmehr hatte Koffi alleine vor Hiller das 5:1 auf dem Fuß, der Innenpfosten rettete für die Löwen.  

Bessere Tordifferenz: SVE Erster vor 1860

Beide Teams haben nun sechs Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage auf dem Konto, Elversberg zieht aber dank der besseren Tordifferenz an 1860 vorbei auf Platz eins.

Weiter geht es für die SV Elversberg am kommenden Samstag (14 Uhr) mit dem Gastspiel beim Halleschen FC. Die Löwen treffen zum Auftakt des nächsten Spieltags am Freitag (19 Uhr) auf Erzgebirge Aue.