Startseite Thema

Die Debatte um die One-Love-Kapitäns-Binde picture alliance/dpa

Themenarchiv

Die Debatte um die One-Love-Kapitäns-Binde

  • Am 21. September 2022 stellte der DFB die One-Love-Binde für die Spiele in der Nations League und bei der WM vor.
  • Unmittelbar vor dem WM-Spiel zwischen England und dem Iran drohte die FIFA sportliche Konsequenzen an.
  • Sieben europäische Verbände kündigten daraufhin an, auf das Tragen der Binde zu verzichten.

Timeline

Neuer erklärt Deutschlands Protestaktion - Bizeps-Kritik an der FIFA-Binde

Nach Geste Richtung FIFA: Kein Verfahren gegen deutsches Team

"Wir wollten unbedingt was machen": DFB-Team setzt Zeichen beim Mannschaftsfoto

"One Love"-Binde: Dänemark berichtet von weiterer FIFA-Drohung

"Die FIFA arbeitet mit Einschüchterung und Druck"

Statement von Müller: "Kann Kritik nachvollziehen, teile diese Ansicht aber nicht"

Flick: Gelbe Karten? "Das wäre kein Problem gewesen"

Wegen FIFA-Verbot: DFB prüft rechtliche Schritte

DFB rechtfertigt sich: "Extreme Erpressung" der FIFA

"Absurd. Beschämend. Der Gipfel einer Verbands-Allmachtsfantasie"

"Nicht akzeptabel": "Rewe" beendet Kooperation mit dem DFB

FIFA bietet WM-Kapitänen alternative Binde an

"Das ist ein Kartellrechtsverstoß"

Eine vertane Chance gegen die FIFA-Diktatur