Bundesliga

DFB ermittelt - Ancelotti wird Stellungnahme abgeben

Konsequenzen auch für Jarstein?

DFB ermittelt - Ancelotti wird Stellungnahme abgeben

In Rage: Nicht nur Carlo Ancelotti war kurz außer sich.

In Rage: Nicht nur Carlo Ancelotti war kurz außer sich. picture alliance

"Der Cheftrainer des FC Bayern wird dieser Aufforderung selbstverständlich nachkommen", hieß es in einer Mitteilung des deutschen Meisters am Montag. Ancelotti hatte auf Provokationen beim Gang in die Kabine mit dem Zeigen des Stinkefingers reagiert. Der Italiener erklärte gegenüber der ARD angespuckt worden zu sein.

Ob auch Hertha-Torhüter Rune Jarstein mit Konsequenzen rechnen muss, ist noch unklar. Jarstein hatte Xabi Alonso aus der Nahdistanz den Ball in den Rücken geschossen. Liegt eine Absicht vor, könnte diese Aktion eine Sperre nach sich ziehen. Es sei denn Schiedsrichter Patrick Ittrich (Hamburg) erklärt in seiner Stellungnahme, dass er diese Szene bereits durch die Gelbe Karte gegen Jarstein sanktioniert hat - womit Ittrich eine Tatsachenentscheidung getroffen hätte.

Spielersteckbrief Neuer
Neuer

Neuer Manuel

Spielersteckbrief Jarstein
Jarstein

Jarstein Rune

Trainersteckbrief Ancelotti
Ancelotti

Ancelotti Carlo

Trainersteckbrief Dardai
Dardai

Dardai Pal

Unübersichtlich ist die Situation um Manuel Neuer. Der Bayern-Keeper trat eigentlich als Schlichter auf, könnte dabei jedoch über das Ziel hinausgeschossen sein. Noch sind nicht alle TV-Bilder ausgewertet.

meb/kon

kicker.tv Hintergrund

Trainer-Kollegen nehmen Ancelotti in Schutz

alle Videos in der Übersicht