2. Bundesliga

VfB würde bei Werner-Transfer ordentlich mitverdienen

Stuttgartern winkt Geldregen

VfB würde bei Werner-Transfer ordentlich mitverdienen

Timo Werner trug lange das VfB-Trikot - davon profitiert der VfB auch jetzt.

Timo Werner trug lange das VfB-Trikot - davon profitiert der VfB auch jetzt. imago images

Als Werner den VfB im Sommer 2016 für zehn Millionen Euro gen Leipzig verließ, sicherten sich die Stuttgarter per Klausel eine Beteiligung an der Transfersumme bei einem Weiterverkauf, die nun bald zum Tragen kommen dürfte.

Für eine festgeschriebene Ablösesumme, die nach kicker-Informationen bei 50 Millionen Euro liegt, ist der Nationalstürmer auf dem Sprung zu Chelsea. Dank der Weiterverkaufsbeteiligung und der bei Transfers ins Ausland üblichen Ausbildungsentschädigung kann man beim VfB mit einem Geldregen in Höhe von mindestens sechs Millionen Euro rechnen.

Wäre Werner vorigen Sommer zum FC Bayern gewechselt, wäre deutlich weniger drin gewesen. Damals, noch vor seiner Vertragsverlängerung bei RB, war Werner für 25 Millionen Euro zu haben gewesen. Und auch eine Ausbildungsentschädigung hätte der VfB dann nicht kassiert.

jpe/gem

Teuerste Bundesliga-Exporte: Werner unter den Top Ten