2. Bundesliga

VfB Stuttgarts Mario Gomez: "Das fand mein Hund weniger lustig"

Stuttgarts Stürmer über das Training in Corona-Zeiten

Gomez: "Das fand mein Hund weniger lustig"

Mario Gomez

Kreativ beim individuellen Training: VfB-Stürmer Mario Gomez. imago images

Nach dem deutschlandweiten Kontaktverbot ist an Mannschaftstraining nicht zu denken. Gomez aber ist kreativ und bindet seine Familie in die täglichen Trainings mit ein. "Ich hatte natürlich noch nie so viel Zeit mit meinem Sohn zu Hause", verrät der Stürmer in einem Interview auf der Vereinswebsite. " Wir haben ihm einen Basketballkorb aufgebaut und spielen jetzt Basketball, er wirft super - auch wenn es noch nicht so richtig klappt mit dem Korb." Auch der Hund muss im Hause Gomez ran: "Mit ihm gehe ich zweimal am Tag im Wald laufen."

Damit hält sich der 34-Jährige an den vom VfB mitgegebenen Trainingsplan. "So wird meistens der Morgenspaziergang zur Laufeinheit umfunktioniert", berichtet Gomez. "Am Dienstag standen Intervallläufe auf dem Programm, das fand mein Hund eher weniger lustig."

VfB Stuttgart - Vereinsdaten

Gründungsdatum

09.09.1893

Vereinsfarben

Weiß-Rot

Spielersteckbrief Gomez

Gomez Mario

VfB Stuttgart - Die letzten Spiele
Kiel (A)
abges.
Wiesbaden (A)
abges.

Fithalten ohne Fußball

Trotz zusätzlicher Kraft- und Stabilisationübungen ist der normale Trainingsalltag auf dem Rasen mit den Teamkollegen und einem Ball am Fuß kaum zu simulieren. "Fußball zu spielen ist eine ganz andere Belastung als im Wald zu laufen. Man braucht andere Muskelgruppen und kann das deshalb kaum imitieren. Beim individuellen Training fehlen die fußballspezifischen Übungen wie zum Beispiel die Zweikämpfe. Deshalb fühlt es sich im Moment ein bisschen so an wie eine zweite Winterpause, in der man versucht, sich im Ausdauerbereich fit zu halten", erklärt Gomez.

Deutsche Disziplin in der Krise

Damit in den Bundesligen schnell wieder die Bälle rollen, hofft Gomez, dass sich alle an die Maßnahmen halten. "Man spürt eine große Solidarität und ein Gemeinschaftsgefühl in unserer Gesellschaft - wir wollen gemeinsam diese Krise meistern", so Gomez. "Wenn ich mit dem Hund im Wald bin oder Joggen gehe, dann trifft man vielleicht ein, zwei Leute. Man spürt, dass die Leute wirklich nur draußen sind, um sich zu bewegen. Daran sieht man auch mal wieder unsere Disziplin in Deutschland, die uns sicher in dieser Krise zugutekommt."

cru

Als der Hirsch aufs Trikot wanderte: Kult-Trikots der Bundesliga