Bundesliga

Kalou kontra Hertha: "Es geht mir um Respekt"

Wechselwilliger Ivorer beschwert sich

Kalou kontra Hertha: "Es geht mir um Respekt"

Salomon Kalou

Salomon Kalou. picture alliance

Beim Trainingsauftakt der Hertha Ende Dezember fehlte Kalou bereits, auch zum Trainingslager in die USA flog der Stürmer nicht mit. Grund: Der 34- Jährige ist bei Manager Michael Preetz und Trainer Jürgen Klinsmann vorstellig geworden und hat um seine Freigabe gebeten. Er habe mehrere Möglichkeiten im In- und Ausland. Nun legt Kalou auch verbal nach und beklagt mangelnden Respekt.

"Ich bin nicht erst fünf Tage oder Monate hier. Sondern fast sechs Jahre und habe immer meine Tore gemacht. Ich brauche deswegen keine Sonderbehandlung. Aber es geht mir um Respekt. Und der fehlt massiv", kritisiert Kalou gegenüber dem "Berliner Kurier" und der "Berliner Zeitung". Seit er 2014 zur Hertha kam, absolvierte Kalou 151 Ligaspiele und steuerte 48 Tore bei.

"Ich habe so etwas noch nie erlebt. Nicht mal beim großen FC Chelsea"

Kalou trainierte zuletzt individuell anstatt mit der Mannschaft und spielt in den Planungen von Klinsmann keine Rolle mehr. In dieser Saison stehen erst fünf Einsätze (ein Tor) in seiner Bilanz. "Ich bin fit und bereit zu spielen. Wenn das Team mich braucht, mache ich meinen Job", sagte Kalou. "Ich habe so etwas noch nie erlebt. Nicht mal beim großen FC Chelsea."

Ganz brechen möchte er mit dem Verein - trotz des Ärgers mit Klinsmann - bei allem Frust noch nicht. "Ich werde Hertha immer als einen wunderbaren Ort in Erinnerung halten. Ich habe auch eine gute Beziehung zu Michael Preetz", sagte Kalou. Nun bleibt dem Ivorer noch Zeit bis zum 31. Januar - dann schließt sich das Transferfenster in den europäischen Topligen. Allerdings gibt es auch danach noch reichlich Möglichkeiten, den Verein zu verlassen - etwa in die MLS oder auch nach China.

Auch Maier will weg

Kalou ist übrigens nicht der einzige Spieler, der in Berlin derzeit nicht sein Glück findet. Denn erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass auch Arne Maier unzufrieden ist. Das Talent möchte ebenfalls noch in diesem Transferfenster weg von der Hertha, doch der Verein ist nach kicker-Informationen nicht bereit, diesem Wunsch nachzukommen.

tru

Alle Winter-Neuzugänge der Bundesligisten