3. Liga Analyse

14:29 - 29. Spielminute

Rote Karte
Torwarttrainer Beuckert
Duisburg

14:32 - 31. Spielminute

Tor 1:0
Albutat
Linksschuss
Vorbereitung Vermeij
Duisburg

14:37 - 36. Spielminute

Tor 2:0
Vermeij
Linksschuss
Duisburg

14:38 - 38. Spielminute

Gelbe Karte
M. Welzmüller
Bayern II

14:40 - 40. Spielminute

Gelbe Karte
L. Mai
Bayern II

14:42 - 42. Spielminute

Gelbe Karte
Albutat
Duisburg

15:11 - 55. Spielminute

Tor 2:1
Wriedt
Foulelfmeter,
Linksschuss
Vorbereitung Singh
Bayern II

15:24 - 67. Spielminute

Tor 3:1
Scepanik
Rechtsschuss
Vorbereitung L.-J. Mickels
Duisburg

15:28 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Engin
für Daschner
Duisburg

15:28 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
M. Yilmaz
für Dajaku
Bayern II

15:28 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Stanisic
für Köhn
Bayern II

15:38 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
T. Kern
für M. Welzmüller
Bayern II

15:48 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Karweina
für Stoppelkamp
Duisburg

15:49 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Fl. Brügmann
für L.-J. Mickels
Duisburg

15:47 - 90. Spielminute

Tor 3:2
Wriedt
Linksschuss
Vorbereitung Zirkzee
Bayern II

MSV

FCB

3. Liga

Duisburg hält Münchner Schlussoffensive stand und ist Herbstmeister

Fünfter Heimsieg in Serie

Duisburg hält Münchner Schlussoffensive stand und ist Herbstmeister

Tim Albutat (li.) und Vincent Vermeij (re.)

Die nächsten drei Punkte im Gepäck: Tim Albutat (li.) und Vincent Vermeij (re.) feiern den Heimsieg. imago images

Duisburgs Coach Torsten Lieberknecht veränderte seine Startelf nach der 0:1-Niederlage in Halle an zwei Stellen: Daschner begann für Engin, der zunächst auf der Bank Platz nahm. Außerdem gab Budimbu überraschend sein Startelf-Debüt, da Gembalies nach dem Aufwärmen krankheitsbedingt passen musste.

Bayerns Trainer Sebastian Hoeneß wechselte nach dem 2:3 gegen Schlusslicht Jena dreimal: Welzmüller, Rochelt und Zirkzee ersetzten Cuisance (nicht im Kader) sowie Kern und Will (beide Bank).

Der MSV Duisburg übernahm vom Anstoß weg die Kontrolle über das Spiel gegen die Bayern. Die drückenden Duisburger machten zunächst jedoch nicht genug aus den vielversprechenden Ansätzen und hatten Glück, dass die Gäste in der 21. Minute nicht in Führung gingen. Sicker leistete sich im eigenen Strafraum eine Unachtsamkeit und ließ eine Köhn-Hereingabe passieren. Hinter ihm stand Wriedt in optimaler Schussposition, war aber sichtlich überrascht und brachte keinen gefährlichen Abschluss zustande.

Duisburg profitiert von Mai-Fehler

In der 31. Minute profitierte der Spitzenreiter der 3. Liga von einem Münchner Fehler und schnappte sich die Führung. Vermeij klaute Mai vor dem FCB-Tor das Spielgerät vom Fuß und bediente Albutat, der eiskalt in die lange Ecke verwandelte - 1:0. Bereits fünf Minuten später zappelte der Ball zum zweiten Mal im Netz der Gäste - erneut mit etwas Unterstützung der Bayern-Abwehr. Vermeij staubte einen geblockten Schuss von Mickels, der von Richards über Feldhahn vor das Tor geprallt war, ab und erhöhte auf 2:0. Kurz vor der Pause schalteten die Münchner einen Gang hoch, kamen über Zirkzee sogar zu einer gefährlichen Doppelchance, letztlich aber nicht zum Anschluss (39.).

Wriedt lässt München hoffen - und Duisburg bangen

Bayern II wirkte zu Beginn des zweiten Durchgangs etwas aktiver und erwischte einen glücklichen Auftakt. Wriedt verwandelte einen strittigen Foulelfmeter und brachte München auf ein Tor heran (55.). Allerdings reagierten die Gastgeber auf die Drucksituation gelassen, spielten munter weiter nach vorne und stellten durch Scepanik (67.) die Zwei-Tore-Führung wieder her. Von den Bayern war kaum noch etwas zu sehen, Duisburg drückte auf den vierten Treffer, brachte die Kugel aber trotz hochkarätiger Gelegenheiten nicht über die Linie. Deshalb wurde es noch einmal spannend, als Wriedt seinen zweiten Treffer des Tages markierte (90.). Letztlich hielten die Zebras der Schlussoffensive der Gäste aber stand und verbuchten den achten Heimsieg im neunten Spiel.

3. Liga, 18. Spieltag

Tore und Karten

1:0 Albutat (31', Linksschuss, Vermeij)

2:0 Vermeij (36', Linksschuss)

2:1 Wriedt (55', Foulelfmeter, Linksschuss, Singh)

3:1 Scepanik (67', Rechtsschuss, L.-J. Mickels)

3:2 Wriedt (90', Linksschuss, Zirkzee)

Duisburg

Weinkauf 3 - Budimbu 4, Bitter 2,5, Sicker 3, Scepanik 2,5 - Albutat 2 , Ben Balla 3,5, L.-J. Mickels 3,5 , Daschner 4 , Stoppelkamp 3,5 - Vermeij 2,5

Bayern II

Früchtl 3,5 - Richards 5, Feldhahn 4,5, L. Mai 4 , Köhn 4,5 - Singh 3,5, M. Welzmüller 3 , Dajaku 4 , Wriedt 2,5 , Rochelt 4,5 - Zirkzee 4,5

Schiedsrichter-Team

Asmir Osmanagic Stuttgart

4,5
Spielinfo

Stadion

Schauinsland-Reisen-Arena

Zuschauer

13.380

Duisburg gastiert am Sonntag (14 Uhr) bei Verfolger Unterhaching. Münchens Zweitvertretung empfängt am Samstag (14 Uhr) den formstarken 1. FC Kaiserslautern.