13:08 - 8. Spielminute

Gelbe Karte
Klos
Bielefeld

13:08 - 9. Spielminute

Foulelfmeter
K. Behrens
verschossen
Sandhausen

13:19 - 19. Spielminute

Tor 1:0
Clauss
Linksschuss
Bielefeld

13:31 - 31. Spielminute

Tor 1:1
K. Behrens
Rechtsschuss
Vorbereitung Bouhaddouz
Sandhausen

14:24 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Bielefeld)
Edmundsson
für Yabo
Bielefeld

14:31 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Bielefeld)
Soukou
für Clauss
Bielefeld

14:33 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
M. Engels
für Halimi
Sandhausen

14:41 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
Gislason
für Scheu
Sandhausen

14:45 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
Kister
für Paurevic
Sandhausen

14:47 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
Paqarada
Sandhausen

BIE

SAN

2. Bundesliga

Nur Ortega glänzt: Sandhausen holt Bielefeld von der Spitze

Arminia muss Tabellenführung an den HSV abtreten

Nur Ortega glänzt: Sandhausen holt Bielefeld von der Spitze

Kevin Behrens verschießt Elfmeter

Früher Fehlschuss: Kevin Behrens scheitert vom Punkt an DSC-Keeper Ortega. imago images

Bielefelds Coach Uwe Neuhaus sah nach dem fulminanten 5:1 in Nürnberg keinen Grund für Änderungen in seiner Startelf.

Sandhausens Trainer Uwe Koschinat war zu zwei Änderungen gezwungen: Frey fiel mit Bänderriss aus, Biada musste kurzfristig mit muskulären Problemen in der Wade passen. Im Mittelfeldzentrum spielten dafür Paurevic und Halimi. Zudem mussten Gislason und Türpitz auf die Bank, für sie starteten Scheu und Bouhaddouz, der beim 3:2 gegen Fürth den späten Siegtreffer erzielt hatte.

Ortega pariert Behrens-Elfer - Clauss in den Winkel

Die insgesamt vier Umstellungen standen den Gästen zunächst gut zu Gesicht, der SVS bereitete dem Tabellenführer vom Start weg große Probleme. Die Arminia konnte sich beim prächtig aufgelegten Schlussmann Ortega bedanken, nicht früh in Rückstand zu geraten: Zunächst lenkte er einen Kopfball von Behrens um den Pfosten (6.), dann parierte er einen Strafstoß des SVS-Stürmers, nachdem Klos im Kopfballduell mit Bouhaddouz den Arm ausgefahren hatte (9.).

Bielefeld tat sich gerade offensiv enorm schwer und kam im gesamten ersten Durchgang zu nur einer echten Torchance. Die aber nutzten die Hausherren eiskalt: Clauss gewann in eigentlich aussichtsloser Situation den Ball gegen Zhirov an der Seitenlinie, zog von rechts in die Mitte und schlenzte die Kugel dann mustergültig in den linken Knick (19.). Mehr Sicherheit brachte die Führung aber nicht ins Spiel des Tabellenführers, Sandhausen blieb die gefälligere Mannschaft. Ortega musste erneut sein ganzes Können aufbieten, um vor dem einschussbereiten Bouhaddouz zu retten (28.).

Behrens belohnt couragierten SVS

Wenig später musste aber auch der starke DSC-Keeper hinter sich greifen. Bouhaddouz brachte einen hohen Paurevic-Ball technisch hochwertig per Volley-Abnahme von links an den zweiten Pfosten, wo Behrens - ebenfalls anspruchsvoll - zum verdienten 1:1 traf (32.). Dass der Tabellenführer nicht mit einem Rückstand in die Pause ging, war erneut Ortega zu verdanken, der einen klasse Distanzschuss von Halimi aus dem Winkel kratzte (42.). Bielefeld kam nur noch zu einer Halbchance durch Klos (45.) - und war mit dem 1:1 zum Pausenpfiff recht gut bedient.

2. Bundesliga, 14. Spieltag

Bielefeld steigert sich - Edmundsson trifft die Latte

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel der Arminen zumindest etwas kontrollierter, der Tabellenführer erspielte sich ein leichtes Übergewicht im Mittelfeld - allerdings ohne Zug zum Tor zu entwickeln. Die erste Möglichkeit im zweiten Durchgang gehörte wiederum den Gästen: Paqaradas Distanzschuss wurde von Pieper noch gefährlich abgefälscht und zischte knapp rechts vorbei (56.).

Erst in der Schlussphase zogen die Bielefelder das Tempo an und wurden ihrer Ausgangsrolle gerecht. Die Chancen zum Siegtreffer konnten die Ostwestfalen aber nicht nutzen: Klos ließ eine hervorragende Kopfballmöglichkeit leichtfertig liegen (73.), SVS-Keeper Fraisl lenkte einen Schuss des eingewechselten Edmundsson bravourös an die Latte (77.), Pieper brachte einen Hartel-Freistoß freistehend nicht aufs Tor (90.+1). Am in letzter Konsequenz leistungsgerechten Unentschieden änderte sich aber nichts mehr.

Spieler des Spiels

Stefan Ortega Tor

1,5
Spielnote

Mutige Sandhäuser ließen die Arminia eine Stunde lang nicht zur Entfaltung kommen; erst mit den Einwechslungen entwickelte Bielefeld mehr Offensivkraft, was das Remis verdient machte.

3
Tore und Karten

1:0 Clauss (19', Linksschuss)

1:1 K. Behrens (31', Rechtsschuss, Bouhaddouz)

Bielefeld

Ortega 1,5 - Brunner 3,5, Pieper 3,5, Nilsson 3,5, Hartherz 3,5 - Prietl 3, Yabo 4 , Hartel 3,5 - Clauss 1,5 , Klos 3 , Voglsammer 3,5

Sandhausen

Fraisl 2 - Diekmeier 3, Nauber 3, Zhirov 4, Paqarada 3 - Paurevic 2,5 , Scheu 3 , Linsmayer 3, Halimi 2,5 - Bouhaddouz 3,5, K. Behrens 3

Schiedsrichter-Team

Guido Winkmann Kerken

2
Spielinfo

Stadion

Schüco-Arena

Zuschauer

21.012

Da der Hamburger SV zeitgleich dank eines späten Treffers gegen Dynamo Dresden gewann, fällt die Arminia auf Rang zwei zurück. Die Gelegenheit, wieder an die Spitze zurückzuspringen, bietet sich Bielefeld am kommenden Sonntag (13.30 Uhr) in Darmstadt. Für Sandhausen geht es gleichzeitig gegen Stuttgart weiter.