15:47 - 18. Spielminute

Tor 0:1
Dost
Linksschuss
Vorbereitung Gacinovic
Frankfurt

16:33 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Hoffenheim)
Dabbur
für Bebou
Hoffenheim

16:36 - 48. Spielminute

Tor 1:1
Stafylidis
Linksschuss
Hoffenheim

16:50 - 62. Spielminute

Tor 1:2
Chandler
Kopfball
Vorbereitung Kostic
Frankfurt

16:53 - 65. Spielminute

Gelbe Karte (Hoffenheim)
Posch
Hoffenheim

16:57 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Hoffenheim)
Adamyan
für Geiger
Hoffenheim

17:04 - 76. Spielminute

Gelbe Karte (Hoffenheim)
B. Hübner
Hoffenheim

17:09 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Frankfurt)
da Costa
für Chandler
Frankfurt

17:10 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Hoffenheim)
Locadia
für Posch
Hoffenheim

17:13 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Frankfurt)
Kohr
für Gacinovic
Frankfurt

17:16 - 89. Spielminute

Gelbe Karte (Frankfurt)
Dost
Frankfurt

17:19 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (Frankfurt)
Kohr
Frankfurt

HOF

SGE

Bundesliga

2:1 bei Hoffenheim! Timothy Chandler lässt Eintracht Frankfurt feiern

Hoffenheim erst in der zweiten Hälfte mit Winterzugang Dabbur

Chandler lässt Frankfurt zum Auftakt feiern

Das entscheidende Tor in Sinsheim: Timothy Chandler (#22) trifft per Kopf zum 2:1 für Eintracht Frankfurt.

Das entscheidende Tor in Sinsheim: Timothy Chandler (#22) trifft per Kopf zum 2:1 für Eintracht Frankfurt. imago images

Hoffenheim fehlte Stammtorwart Baumann, der vor Weihnachten beim 2:1 gegen Dortmund noch im TSG-Tor gestanden hatte. Für ihn hütete Pentke das Gehäuse der Kraichgauer. Der 34-Jährige gab sein Bundesliga-Debüt - ebenso wie Winterzugang Debbur, der zunächst auf der Bank Platz nahm und zur zweiten Hälfte von Trainer Alfred Schreuder eingewechselt wurde.

Dessen Gegenüber, Frankfurts Coach Adi Hütter, setzte - wie schon beim 1:2 in Paderborn - auf ein System mit Viererkette. Trapp kehrte nach langer Verletzungspause ins Tor zurück, auf dem rechten offensiven Flügel spielte Chandler.

Dost nutzt die erste Torchance

Die Eintracht war in der ersten halben Stunde das aggressivere, das griffigere Team. Hoffenheim tat sich derweil schwer, ins Spiel zu finden - und geriet nach gut einer Viertelstunde ins Hintertreffen: Nach einem Ballverlust von Hübner ging Frankfurt in die Offensive, Toure bediente Gacinovic - und Dost verwertete dessen Flanke von der rechten Seite (18.).

Während die Gastgeber verunsichert wirkten, arbeitete Frankfurt auf das zweite Tor hin, doch Gacinovic entschied sich - freistehend vor Pentke - gegen einen Abschluss und für einen Querpass, sodass Hübner noch klären konnte (27.). Nach der folgenden Ecke traf Kostic per Schlenzer die Latte (27.). Hoffenheim war angeschlagen, zeigte dann aber eine Reaktion und meldete sich nun selbst in der Offensive an. Aber: Hübner (37., Kopfball nach Ecke) und Stafylidis (41., wuchtiger Distanzschuss) scheiterten an Trapp.

Bundesliga, 18. Spieltag

Stafylidis gleicht aus - doch Chandler antwortet

Nach der Pause knüpfte Hoffenheim an die Endphase des ersten Abschnitts an - und traf nach nicht einmal 180 Sekunden zum Ausgleich: Nach einer Ecke misslang Dost der Versuch eines Befreiungsschlags, er spielte den Ball flach an die Strafraumgrenze, und Stafylidis erzielte mit einem sehenswerten Schuss das 1:1 (48.).

Die TSG war nun obenauf, doch inmitten dieser Phase ging die Eintracht erneut in Front: Kostic fand Chandler mit einer langen Halbfeldflanke, ein Sprung in die Luft, ein präziser Kopfball ins lange Eck - 1:2 (62.). Nun war wieder Hoffenheim gefordert, doch der eingewechselte Adamyan blieb der erneute Ausgleich verwehrt, weil Sow seinen Schuss auf der Linie klärte (76.).

In der Schlussviertelstunde war Frankfurt dem 3:1 näher als Hoffenheim dem Ausgleich, allerdings waren Gacinovic (84.), da Costa (88.) und Kostic (90.+2, Latte) nicht erfolgreich. Am Ende durfte die Eintracht dennoch über den ersten Sieg seit Anfang November und dem 5:1 gegen den FC Bayern jubeln.

Spieler des Spiels

Filip Kostic Mittelfeld

2,5
Spielnote

Eine über weite Strecken zähe Partie auf spielerisch schwachem Niveau, die zumindest aber bis zum Schluss Spannung bot.

4
Tore und Karten

0:1 Dost (18', Linksschuss, Gacinovic)

1:1 Stafylidis (48', Linksschuss)

1:2 Chandler (62', Kopfball, Kostic)

Hoffenheim

Pentke 3 - Posch 4 , Nordtveit 4, B. Hübner 4,5 , Stafylidis 4 - Grillitsch 4, Rudy 3,5, Geiger 4 , Bebou 5 , Baumgartner 4,5 - Kramaric 3,5

Frankfurt

Trapp 2,5 - Toure 3, Abraham 3, Hinteregger 3, Ndicka 3,5 - Sow 4, Rode 3,5, Chandler 2,5 , Gacinovic 3 , Kostic 2,5 - Dost 2,5

Schiedsrichter-Team

Sascha Stegemann Niederkassel

4
Spielinfo

Stadion

PreZero-Arena

Zuschauer

29.610

Hoffenheim gastiert nächste Woche am Sonntag (15.30 Uhr) bei Werder Bremen. Für Frankfurt geht es bereits am Samstag (15.30 Uhr) gegen RB Leipzig weiter.

Bilder zur Partie TSG Hoffenheim - Eintracht Frankfurt