Bundesliga

Weltmeister Kramer und die Null

Sonst stets gesetzt, jetzt nur ein Kandidat für die Bank

Weltmeister Kramer und die Null

Hat derzeit keinen Platz in der Startelf: Christoph Kramer.

Hat derzeit keinen Platz in der Startelf: Christoph Kramer. imago

Im 4-3-3 setzte Dieter Hecking gleich zu Saisonbeginn auf den zuvor lange verletzen Tobias Strobl, und der erledigte seine Aufgabe als alleiniger Sechser zur vollen Zufriedenheit. Bei der Besetzung der Achter-Position hat Hecking unter anderem die Auswahl zwischen Denis Zakaria, Jonas Hofmann, Florian Neuhaus, Michael Cuisance - und eventuell auch Kramer, der ein bisschen ein Zwischending zwischen Sechser und Achter ist.

In der Vorsaison hatte Kramer, unter anderem geschätzt wegen seiner Laufstärke und Spielübersicht, meist mit Zakaria die Doppelsechs gebildet, und im Wechsel hatten sich die beiden dann auch vorne eingeschaltet. In seiner gesamten Gladbach Zeit hatte Kramer bei Pflichtspielen mit einer einzigen Ausnahme stets zur Startelf gehört. Nun ist offensichtlich kein Platz mehr für den Mittelfeldspieler, der 2014 zum deutschen WM-Kader gehört hatte. Aktuelle Einsätze in der Gladbacher Startelf: null.

Chance gegen Frankfurt?

In den beiden erst Pflichtspielen im Pokal gegen Hastedt sowie gegen Leverkusen war Kramer der einzige Feldspieler, der jeweils im Kader stand, ohne einmal zum Einsatz zu kommen. Als es am Samstag in Berlin in der Defensive drunter und drüber ging, wechselte Hecking zwar, doch Kramer fand erneut keine Beachtung und blieb 90 Minuten auf der Bank.

Ob er nun in der englischen Woche wenigstens zu einem Teil-Einsatz kommt? In welcher Besetzung auch immer, die Fohlen wollen am Mittwoch gegen Eintracht Frankfurt an die starken Leistungen der ersten Pflichtspiele anknüpfen. Die Aussetzer in der Defensive, wie in Berlin passiert, sollen die absolute Ausnahme bleiben.

Oliver Bitter

Spieltagsbilder 4. Spieltag 2018/19