2. Bundesliga

SpVgg Greuther Fürth zieht Option bei Julian Green

"Freue mich, dass mein Weg beim Kleeblatt weitergeht"

SpVgg Greuther Fürth zieht Option bei Green

Der Vertrag von Julian Green bei der SpVgg Greuther Fürth läuft nun bis 2022.

Der Vertrag von Julian Green bei der SpVgg Greuther Fürth läuft nun bis 2022. imago images

Der US-Amerikaner wechselte 2017 vom VfB Stuttgart nach Fürth. Der 25-jährige Mittelfeldspieler ist absoluter Stammspieler in der Elf von Trainer Stefan Leitl, kommt in der aktuellen Spielzeit auf 23 Punktspiele, sieben Tore und zwei Assists (kicker-Durchschnittsnote: 3,07).

"Julian hat sich zu einem absoluten Eckpfeiler in unserem Team entwickelt. Er ist nicht nur auf dem Platz, sondern auch abseits des Rasens ein wichtiger Teil für unser Mannschaftsgefüge", wird Rachid Azzouzi, Geschäftsführer Sport, auf der Vereinswebsite zitiert. "Deshalb war es für uns keine Frage, dass wir die Option ziehen werden."

Spielersteckbrief Green
Green

Green Julian

Trainersteckbrief Leitl
Leitl

Leitl Stefan

SpVgg Greuther Fürth - Vereinsdaten
SpVgg Greuther Fürth

Gründungsdatum

23.09.1903

Vereinsfarben

Weiß-Grün

Leitl: "Er ist ein ganz wichtiger Spieler in unserem Spielsystem"

Cheftrainer Leitl freut sich über Greens Verbleib beim Kleeblatt: "Julian hat sich hier kontinuierlich entwickelt, ist ein sehr torgefährlicher Mittelfeldspieler und einer, der Verantwortung bei uns im Team übernimmt. Er ist ein ganz wichtiger Spieler in unserem Spielsystem."

Green: "Freue mich, dass mein Weg beim Kleeblatt weitergeht"

"Vom ersten Tag an habe ich das Vertrauen der Verantwortlichen bei der Spielvereinigung gespürt und durfte in den vergangenen vier Jahren meinen Teil zur Entwicklung dieser Mannschaft beitragen", so Green. "Aktuell spielen wir den besten und attraktivsten Fußball, seit ich am Ronhof bin. Daher freut es mich, dass mein Weg beim Kleeblatt weitergeht."

Eventuell sogar in der Bundesliga. Die Franken stehen nach dem 27. Spieltag punktgleich mit dem Tabellenzweiten Hamburger SV auf dem Aufstiegsrelegationsplatz. Am Freitagabend allerdings sind die Leitl-Schützlinge zum Zuschauen verdammt, denn Gegner SV Sandhausen befindet sich in Quarantäne.

mas

Eine Eins und drei Doppelpacks - Die kicker-Elf des 27. Spieltags