Bundesliga

Gladbachs Marco Rose lobt Torwart Yann Sommer: "Einer der Besten in Europa!"

Eberl ordnet Kräfteverhältnis zwischen Leipzig und Gladbach ein

Rose über Sommer: "Einer der Besten in Europa!"

Großes Lob: Gladbachs Trainer Marco Rose und sein Keeper Yann Sommer.

Großes Lob: Gladbachs Trainer Marco Rose und sein Keeper Yann Sommer. imago images

Die Bilanz taugt nicht gerade als Mutmacher. In sieben Duellen mit RB Leipzig sprang kein einziger Sieg heraus, und gleich fünf Mal gingen die Borussen als Verlierer vom Platz. Die Sachsen haben sich zu einer Art Angstgegner entwickelt, doch am Samstag soll die schwarze Serie enden. "Wir wollen gewinnen", gibt Kapitän Lars Stindl im kicker-Interview (Donnerstagausgabe) die Marschroute vor. "Das ist unser Ziel."

Sommer entnervte gerade erst die Mainzer

In der Hinrunde setzte es für die Borussia eine 1:3-Niederlage. Es war die große Show von Nationalspieler Timo Werner, der alle drei Treffer für die Leipziger erzielen konnte. Seitdem aber hat sich die Gladbacher Defensive enorm stabilisiert. Keine Mannschaft hat weniger Gegentreffer kassiert als das Rose-Team (21). Und ein Grund dafür steht zwischen den Pfosten: Yann Sommer. Beim Heimsieg über Mainz 05 zeigte der Schweizer Nationaltorhüter gerade erst wieder seine Klasse. Mit einem kicker-Notenschnitt von 2,63 liegt der 31-Jährige unter allen Bundesligaprofis auf Platz 3. Vor ihm stehen im Ranking nur die beiden Top-Torjäger der Liga: Robert Lewandowski (2,42) und eben Werner (2,53). Für Rose ist der Fall klar: "Yann ist einer der besten Torhüter in Europa!"

Er ist ein absolutes Vorbild. Wir sind glücklich, dass er vor kurzem verlängert hat.

Marco Rose über Yann Sommer

Gladbachs Coach sei "froh, dass wir so einen Rückhalt bei uns im Tor haben", sagte er auf der Pressekonferenz am Donnerstag. Aber es seien nicht nur die Leistungen in den Spielen, die Sommer so wertvoll machten. "Er ist auch als Typ wichtig fürs Teamgefüge", sagte Rose und lobte zudem die top Einstellung seiner Nummer 1: "Yann arbeitet jeden Tag fleißig daran, auf dem Niveau zu bleiben oder es in einzelnen Bereichen sogar weiter nach oben zu schrauben. Er ist ein absolutes Vorbild. Wir sind glücklich, dass er vor kurzem verlängert hat." Sommer hatte sich im November bis Sommer 2023 an die Fohlen gebunden.

Gladbach schaut zu - Leipzig investiert

Weil die Borussen nicht nur auf der Torhüterposition, sondern in allen Mannschaftsteilen zufrieden mit ihrem Personal sind, wurde (und wird) in diesem Winter nicht nachgerüstet. Im Gegensatz zu RB Leipzig. Mit der Verpflichtung von Dani Olmo (Sockelablöse: 20 Millionen Euro) hat der Tabellenführer ein dickes Investment für den Offensivbereich getätigt.

kicker.tv Hintergrund

Selbstbewusst ins Spitzenspiel - Gladbach und das Kräfteverhältnis

alle Videos in der Übersicht

Wie der kicker berichtet soll außerdem noch Freiburgs Jung-Nationalspieler Robin Koch für die Abwehr kommen. Wirtschaftliche Möglichkeiten, die Max Eberl am linken Niederrhein nicht vorfindet. "Die Leipziger sind in der Hinrunde schon über viele Mannschaften hinweggerollt und investieren jetzt im Winter vielleicht noch mal 40 Millionen Euro. Das zeigt doch das Kräfteverhältnis zwischen RB und Borussia Mönchengladbach", erklärte der Sportdirektor.

"RB macht es insgesamt gut - als Konkurrent sage ich da: leider. Aber sie investieren eben auch sehr viel. Und wenn jetzt mit Robin Koch ein angehender deutscher Nationalspieler auch noch zu Leipzig wechselt, dann sind das für mich Indizien, dass der Verein in dieser Saison deutscher Meister werden will. Und: Diese Chance hat er."

Jan Lustig

Alle Winter-Neuzugänge der Bundesligisten