Serie A
Serie A Spielbericht
20:39 - 9. Spielminute

Tor 1:0
El Shaarawy

Roma

20:42 - 12. Spielminute

Tor 1:1
Juan Jesus
Eigentor
Empoli

20:43 - 12. Spielminute

Gelbe Karte (Roma)
Florenzi
Roma

20:44 - 13. Spielminute

Gelbe Karte (Roma)
Cristante
Roma

21:03 - 33. Spielminute

Tor 2:1
Schick

Roma

21:08 - 37. Spielminute

Gelbe Karte (Empoli)
Acquah
Empoli

21:43 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Roma)
Perotti
für Zaniolo
Roma

21:50 - 62. Spielminute

Gelbe Karte (Roma)
El Shaarawy
Roma

21:53 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Empoli)
Brighi
für Acquah
Empoli

22:07 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Empoli)
Oberlin
für Diego Farias
Empoli

22:08 - 80. Spielminute

Gelb-Rote Karte (Roma)
Florenzi
Roma

22:10 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Roma)
Karsdorp
für Kluivert
Roma

22:12 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Empoli)
Ucan
für Pasqual
Empoli

22:15 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Roma)
Celar
für Schick
Roma

ROM

EMP

Serie A

Triefende Trikots, Ranieri-Debüt und Roma-Sieg

Serie A, 27. Spieltag: Giallorossi fahren Sieg gegen Empoli ein

Triefende Trikots, Ranieri-Debüt und Roma-Sieg

Besorgte unter Neu-Coach Claudio Ranieri den ersten Dreier: Roma-Stürmer Patrik Schick.

Besorgte unter Neu-Coach Claudio Ranieri den ersten Dreier: Roma-Stürmer Patrik Schick. imago

In der "Ewigen Stadt" Rom war es in den vergangenen Tagen höchst turbulent und sogar chaotisch zugegangen: Zunächst hatte die Roma das 188. Derby della Capitale bei Erzrivale Lazio mit 0:3 in den Sand gesetzt, ehe das Aus im Champions-League-Achtelfinale beim FC Porto (1:3 nach Verlängerung) gefolgt war. Doch nicht nur das: Es hatte in den folgenden Stunden auch direkt noch die Trennung mit dem längst in der Kritik stehenden Trainer Eusbio di Francesco und Sportdirektor Monchi, der von den Fans am Flughafen attackiert worden war, gegeben.

Mit Nachfolger und Rückkehrer Claudio Ranieri, der bereits zwischen 2009 und 2011 in der italienischen Hauptstadt aktiv gewesen war (Vizemeisterschaft 2010, 47 Siege, 16 Remis und 21 Niederlagen in 84 Spielen), ging es nun ins Heimspiel gegen Aufsteiger und Kellerkind Empoli (22 Punkte).

Dort sollte dank größter Mühe, trotz eines Bärendienstes und einer Portion Glück ein knappes 2:1 herausspringen, womit die Roma bei nun 47 Zählern die erneute Teilnahme an der Königsklasse (drei Punkte Rückstand auf den Vierten Inter Mailand) wieder ins Visier nahm.

Schick trifft nach Eigentor - Videobeweis nach Gelb-Rot

Der Spielverlauf sah dabei vor, dass die insgesamt spielstärkeren und druckvolleren Hauptstädter unter teils heftig strömenden Regen erst einmal verdientermaßen in Führung gingen. Dribbelkünstler El Shaarawy schlenzte die Kugel dabei herrlich rechts oben in den Winkel (9.). In der Folge unterlief AS-Verteidiger Juan Jesus ein unglückliches Eigentor zum 1:1 (12.), was den teilweise frechen Gast aus der Toskana in die Karten spielte. In Minute 33 meldete sich die Roma aber wieder zurück - und zwar durch den immer wieder gescholtenen Schick (seit 2017 im Verein, bis dato nur vier Tore in 40 Serie-A-Spielen für die Römer). Der Tscheche traf nach feinem Florenzi-Freistoß wuchtig per Kopf.

Apropos Florenzi: Der Kapitän in Abwesenheit von de Rossi (angeschlagen nicht im Kader) handelte sich in der 80. Minute die Gelb-Rote Karte ein, zerriss sich beim Abmarsch vor Wut das klatschnasse Trikot und brachte so nochmals Spannung auf. Beinahe mit bitterem Ende! Denn Krunic traf tatsächlich in der 87. Minute zum vermeintlichen 2:2, der Videobeweis entlarvte allerdings vorher ein sicherlich diskutables Handspiel - und so rettete der VAR den zuletzt wütenden Römern letztlich die wichtigen drei Punkte.

Tore und Karten

1:0 El Shaarawy (9')

1:1 Juan Jesus (12', Eigentor)

2:1 Schick (33')

AS Rom
Roma

Olsen - Florenzi , Juan Jesus , Marcano, Santon - Cristante , N’Zonzi, Kluivert , Zaniolo , El Shaarawy - Schick

FC Empoli
Empoli

Dragowski - di Lorenzo, Veseli, Silvestre, Dell'Orco, Pasqual - Acquah , Bennacer, Krunic - Diego Farias , Caputo

Schiedsrichter-Team
Fabio Maresca

Fabio Maresca Italien

Spielinfo

Stadion

Olimpico

Zuschauer

34.508

Die nächste Aufgabe führt die AS Roma am kommenden Samstag (18 Uhr) zu SPAL Ferrara, wo ebenfalls drei Punkte eingeplant sein dürften. Empoli bekommt es derweil einen Tag später (15 Uhr) mit Frosinone zu tun - ein spannendes wie direktes Duell im Abstiegskampf der Serie A.

mag

Grande Serie A: Legenden, Kanoniere, Tifosi