3. Liga
3. Liga Analyse
13:22 - 22. Spielminute

Tor 1:0
Wegner
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Badjie
Oldenburg

13:32 - 33. Spielminute

Tor 1:1
Bastians
Foulelfmeter,
Linksschuss
Vorbereitung Ennali
Essen

13:44 - 45. Spielminute

Tor 1:2
Berlinski
Linksschuss
Vorbereitung Bastians
Essen

14:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Essen)
Sponsel
für Wiegel
Essen

14:08 - 50. Spielminute

Tor 1:3
Bastians
Kopfball
Vorbereitung Tarnat
Essen

14:17 - 59. Spielminute

Tor 2:3
Starke
Linksschuss
Vorbereitung Wegner
Oldenburg

14:16 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Oldenburg)
Bookjans
für M. Schmidt
Oldenburg

14:17 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Oldenburg)
L. Deichmann
für Adetula
Oldenburg

14:24 - 67. Spielminute

Tor 3:3
Starke
Kopfball
Vorbereitung Bookjans
Oldenburg

14:29 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Essen)
Kefkir
für Götze
Essen

14:30 - 72. Spielminute

Tor 3:4
Rother
Kopfball
Vorbereitung Sponsel
Essen

14:33 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Oldenburg)
Plautz
für Knystock
Oldenburg

14:38 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Essen)
Fandrich
für Berlinski
Essen

14:38 - 80. Spielminute

Gelbe Karte (Oldenburg)
Steurer
Oldenburg

14:42 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Oldenburg)
Hasenhüttl
für Badjie
Oldenburg

14:42 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Oldenburg)
Brand
für Ndure
Oldenburg

14:47 - 89. Spielminute

Tor 3:5
Appiah
Eigentor, Rechtsschuss
Vorbereitung Sponsel
Essen

14:46 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Essen)
Kourouma
für Bastians
Essen

14:30 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Essen)
Herzenbruch
für Tarnat
Essen

14:44 - 90. Spielminute

Gelbe Karte (Oldenburg)
Zietarski
Oldenburg

OLD

RWE

3. Liga

Acht-Tore-Spektakel der Aufsteiger: Essen trotzt Oldenburgs Aufholjagd

Doppelpack auf beiden Seiten

Acht-Tore-Spektakel der Aufsteiger: Essen trotzt Oldenburgs Aufholjagd

Jubelten im Aufsteigerduell: Die Spieler von Rot-Weiss Essen.

Jubelten im Aufsteigerduell: Die Spieler von Rot-Weiss Essen. IMAGO/Markus Endberg

Nach der 0:1-Niederlage bei Freiburg II wechselte Oldenburgs Cheftrainer Dario Fossi gleich fünfmal in seiner Startaufstellung: Deichmann und Plautz machten Platz für Schmidt und Adetula. Dazu tauschte der Coach der Hausherren seine gesamte Offensivreihe im Vergleich zum letzten Spiel aus und brachte Starke, Badjie und Wegner von Anfang an für Krasniqi, Brand und Hasenhüttl.

Bei den Gästen aus Essen setzte Trainer Christoph Dabrowski auf zwei Veränderungen im Anfangsaufgebot: Im Vergleich zum 1:1 gegen den FSV Zwickau rückten Wiegel und Rother in die erste Elf. Sponsel und Kefkir mussten sich dementsprechend mit einem Bankplatz begnügen.

Zwei Elfmeter eröffnen das Spektakel

In einer intensiven Anfangsphase, die aber nicht gerade vor Offensivaktionen strotzte, kamen die Hausherren nach einer Viertelstunde durch einen etwas zu unplatzierten Kopfball von Starke erstmals gefährlich vor das Gäste-Tor. Und auch die erste Torannäherung der Essener ließ daraufhin nicht lange auf sich warten: Linksverteidiger Bastians probierte es per Vollspannschuss aus der Distanz, setzte die Kugel allerdings über den Querbalken (19.).

Spieler des Spiels

Felix Bastians Abwehr

2
mehr Infos
Tore und Karten

1:0 Wegner (22')

1:1 Bastians (33')

mehr Infos
VfB Oldenburg
Oldenburg

Mielitz3 - Ndure3,5 , Appiah4,5 , Steurer4,5 , Knystock4 - Zietarski5,5 , Starke2 , Adetula3,5 , M. Schmidt5 , Badjie4 - Wegner2,5

mehr Infos
Rot-Weiss Essen
Essen

Golz4 - Wiegel3,5 , Heber3,5, Rios Alonso4, Bastians2 - Tarnat3,5 , Rother3,5 , Ennali3, Götze3 , Young3,5 - Berlinski4

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Eric-Dominic Weisbach Halle

4,5
mehr Infos
Spielinfo
Stadion Marschweg-Stadion
Zuschauer 7.797
mehr Infos

Zwei Elfmeter sollten dann die beiden Fanlager zum Jubeln bringen: In der 21. Minute traf Essens Wiegel Badjie bei einer versuchten Klärungsaktion klar und verursachte somit den Foulelfmeter. VfB-Kapitän Wegner übernahm die Verantwortung und platzierte den Ball unhaltbar für Golz links unten im Eck.

In Folge des Gegentreffer drängte Rot-Weiss auf den Ausgleich und wurde nach einer halben Stunde für die Angriffsbemühungen belohnt: Nach einem Konter und Überzahlsituation der Gäste setzte sich Ennali im Laufduell gegen Knystock durch und wurde am Strafraumeck von Oldenburg-Keeper Mielitz zu Fall gebracht. Der ehemalige Bundesliga-Torhüter verspekulierte sich beim Herauslaufen und foulte den flinken Offensivmann klar innerhalb des Sechzehners. Den zweiten Strafstoß des Nachmittags setzte Bastians eiskalt zum zwischenzeitlichen 1:1 in die Maschen (33.).

Essen jubelt kurz vor und nach der Pause

3. liga - 16. Spieltag

Während sich die ersten Zuschauer schon auf den Weg zu den Essensständen begaben, brachte Berlinski die Gäste kurz vor dem Pausenpfiff in Führung: Götze behielt rund 25 Meter vor dem Tor die Übersicht und spielte einen starken Seitenwechsel zu Bastians. Der Linksverteidiger scheiterte mit seinem wuchtigen Linksschuss an Mielitz, beim Nachschuss von Berlinski war der Oldenburger Torhüter dann machtlos (45.)

Der Start in den zweiten Abschnitt hätte aus Sicht der Gäste kaum besser verlaufen können: Nach fünf Minuten erhöhte Bastians per Kopf nach Freistoß-Hereingabe von Tarnat auf 3:1 aus Essener Sicht und schnürte damit einen Doppelpack. 

RWE zeigt sich unbeeindruckt von Oldenburgs Aufholjagd

Doch auch die Antwort der Gastgeber ließ nicht lange auf sich warten: In der 59. Minute wuchtete Starke die Kugel nach toller Vorarbeit von Wegner in den rechten Winkel - und sollte kurze Zeit später erneut jubeln. Acht Minuten nach dem Anschlusstreffer kam Starke nach Eckball von Bookjans völlig freistehend am langen Pfosten zum Kopfball und traf, wie Bastians auf der Gegenseite, zum zweiten Mal.

Das Spiel wurde in Folge des Ausgleichtreffers aber nicht weniger spektakulär, denn RWE zeigte sich unbeeindruckt von der Oldenburger Aufholjagd und kam durch einen abgefälschten Kopfball von Rother (72.) erneut zur Führung. Den Endpunkt der Partie bildete dann ein Eigentor von Oldenburgs Appiah: Der Innenverteidiger grätschte bei einer flachen Flanke von Sponsel dazwischen, setzte die Kugel dabei aber unglücklich an Mielitz in die Maschen des VfB-Kastens vorbei.

Beide Mannschaften sind bereits am kommenden Mittwoch wieder in der 3. Liga gefordert: Die Oldenburger sind zu Gast in Saarbrücken, Essen empfängt den SV Meppen (beide 19 Uhr).