Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
17.04.2019, 18:36

Freiburgs Australier stand noch nicht im Bundesliga-Aufgebot

Hartenbachs Premierenwunsch für Borrello

Beim SC Freiburg ist kurzfristig weiterhin nicht mit Rückkehrern aus dem Krankenstand zu rechnen. Den hat Brandon Borrello schon im Winter verlassen. Nach seinem Kreuzbandriss wird der Außenspieler über die U 23 herangeführt. Reicht es für den Australier noch vor dem Sommer zum Bundesliga-Debüt?

Brandon Borrello
Kam vor der Saison von Kaiserslautern nach Freiburg: Offensivmann Brandon Borrello.
© imagoZoomansicht

"Wir im Verein sind zufrieden, wie er aus der Verletzung rausgekommen ist", sagt Sportdirektor Klemens Hartenbach, der mit seinen Mitstreitern auf der sportlichen Entscheidungsebene Borrello vorigen Sommer verpflichtete, obwohl dieser sich wenige Wochen zuvor beim damaligen Zweitligisten Kaiserslautern (drei Tore, sieben Assists in 19 Einsätzen) einen Kreuzbandriss zugezogen hatte.

Nach zahlreichen Wochen der Reha durfte der 23-Jährige im Training des Wintertrainingslagers verstärkt auf Tuchfühlung mit den Profi-Kollegen gehen und Mitte Februar sein Debüt für den SC feiern - in der Regionalliga. Für die U 23 kam der kampfstarke 1,78-Meter-Mann seitdem sechsmal zum Einsatz, wurde anfangs dreimal ausgewechselt, sah dann einmal Gelb-Rot wegen wiederholten Foulspiels und spielte an den vergangenen beiden Wochenenden jeweils über die komplette Distanz. "Er ist körperlich in einem richtig guten Zustand, das dokumentieren auch die Werte", berichtet Hartenbach: "Das Wichtigste ist, dass er Spielminuten in die Beine kriegt. Die bekommt er aktuell in der U23."

Ich würde ihm jedenfalls die eine oder andere Minute wünschen - als Motivation. Damit lässt es sich leichter in eine Sommerpause gehen.Klemens Hartenbach

Die spannende Frage, die sich nicht nur Borrello stellt: Wann reicht es erstmals für das 18 Mann umfassende Spieltagsaufgebot in der Bundesliga? "Das muss man abwarten. Ich würde ihm jedenfalls die eine oder andere Minute wünschen - als Motivation. Damit lässt es sich leichter in eine Sommerpause gehen", sagt Hartenbach.

Der Vollbart ist ab - ein neues Karrierekapitel?

Die Entscheidung darüber liegt natürlich beim Trainerteam um Christian Streich. Der lobte Borrello schon Ende Februar für seinen Einsatz im Training. Zuletzt ließ sich der Mann aus Down Under, der mit SC-Pädagogin Stefanie Nerling unter der Woche fleißig Deutsch lernt, seinen Vollbart abrasieren. Das Startsignal in ein neues Karrierekapitel?

Für den Kader gegen Dortmund (Sonntag, 15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) ist Borrello zumindest in der Verlosung, auch wenn ihm positionstechnisch auf der Bank zuletzt stets Marco Terrazzino vorgezogen wurde. Der hat zwar seit der Winterpause nur eine einzige Minute spielen dürfen, mit seinen insgesamt 71 Bundesliga-Einsätzen aber einen anderen Status - noch zumindest.

Carsten Schröter-Lorenz

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Borrello

Vorname:Brandon
Nachname:Borrello
Nation: Australien
Verein:SC Freiburg
Geboren am:25.07.1995

weitere Infos zu Terrazzino

Vorname:Marco
Nachname:Terrazzino
Nation: Deutschland
Verein:SC Freiburg
Geboren am:15.04.1991

weitere Infos zu Streich

Vorname:Christian
Nachname:Streich
Nation: Deutschland
Verein:SC Freiburg


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine