Bundesliga

Mainz verpflichtet Leitsch vom VfL Bochum

Innenverteidiger unterschreibt bis 2026

Mainz verpflichtet Leitsch vom VfL Bochum

Verlässt den VfL Bochum nach 14 Jahren gen Mainz: Maxim Leitsch.

Verlässt den VfL Bochum nach 14 Jahren gen Mainz: Maxim Leitsch.

Die Defensive des FSV Mainz 05 erhält durch den Neuzugang aus Bochum den gesuchten Zuwachs. Nachdem zuletzt bekannt geworden war, dass es Jeremiah St. Juste nach Lissabon zieht und Luca Kilian nach seinem Leihgeschäft fix zum 1. FC Köln wechselt, schließen die Rheinhessen die entstandene Lücke in der Innenverteidigung.

Tapetenwechsel "der richtige Schritt"

Leitsch, der 14 Jahre lang für den VfL Bochum auflief, bedankte sich bei seinem bisherigen Arbeitgeber "für alles, was ich lernen und mitnehmen durfte". Trotz der großen Verbundenheit zu den Bochumern sei der Tapetenwechsel für den gebürtigen Essener "der richtige Schritt" in der eigenen Entwicklung. Den Ausschlag zu Gunsten der 05er habe für ihn das deutliche Interesse gegeben: "Man hat mir hier das Gefühl gegeben, absolut gewollt zu sein."

FSV-Coach Bo Svensson bestätigte diesen Eindruck: "Er passt hervorragend in unser Profil." Entsprechend freue sich der ehemalige Profi der Mainzer, dass Leitschs Transfer zustande kam. "Maxim ist schnell, robust und geht gut mit dem Ball um. Er ist ein intelligenter Junge mit enormem Entwicklungspotential", fasste der 42-jährige Däne die Stärken seines zukünftigen Schützlings zusammen, der einen Kontrakt bis 2026 unterzeichnete.

Leitsch als Blaupause für den Weg des VfL

Für den VfL Bochum sei Leitsch laut Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz "ein mustergültiges Beispiel für die hervorragende Ausbildung unseres Talentwerks". Zum Stammspieler in der Bundesliga gereift, habe man natürlich versuchen wollen, den U-21-Nationalspieler langfristig zu binden, doch bereits bei der vergangenen Vertragsverlängerung letztes Jahr einen möglichen Abschied eingeplant.

Bei den Mainzern ist Leitsch bereits die vierte Festverpflichtung zu kommenden Saison. Leihspieler Marcus Ingvartsen und Delano Burgzorg unterschrieben kürzlich Verträge bis 2025. Und auch in der Innenverteidigung des FSV könnte es noch weitere Veränderungen geben, mit Kapitän Moussa Niakathé, dessen Vertrag im kommenden Sommer ausläuft, ist ein weiterer Abgang gut möglich.

mja

Diese Bundesliga-Neuzugänge für die Saison 2022/23 stehen fest