Bundesliga

Kurios: Wolfsburger Gespräche mit Younes im VIP-Raum

Wolfsburger Treffen mit dem Nationalspieler von Ajax

Kurios: Younes-Gespräche im VIP-Raum

Rückkehr in die Bundesliga? Amin Younes.

Rückkehr in die Bundesliga? Amin Younes. imago

Transferbemühungen eines Fußballklubs kommen in der Regel einem Geheimkommando gleich. Man trifft sich an abgelegenen Orten, versucht, möglichst nicht erkannt zu werden, wenn der Deal eingefädelt wird. Der VIP-Raum eines Bundesligastadions rund um eine Partie ist in der Regel nicht der beste Ort, um Gespräche zu führen.

Und so staunten die Besucher des Mönchengladbacher Borussia-Parks am Freitagabend nicht schlecht, als sie zum mitten im Raum befindlichen Tisch, der dem Gast aus Wolfsburg zugeteilt war, blickten. Dort befand sich eine VfL-Delegation, darunter auch die Geschäftsführer Dr. Tim Schumacher und Wolfgang Hotze, und unterhielt sich angeregt mit einem Spieler und dessen Begleitern. Als der Profi nach einiger Zeit seine Kappe vom Kopf nahm, erkannte auch der letzte den Mann darunter: Der frühere Borussia-Spieler Amin Younes.

Spielersteckbrief Younes
Younes

Younes Amin

Ajax Amsterdam - Vereinsdaten
Ajax Amsterdam

Gründungsdatum

18.03.1900

Vereinsfarben

Rot-Weiß

VfL Wolfsburg - Vereinsdaten
VfL Wolfsburg

Gründungsdatum

12.09.1945

Vereinsfarben

Grün-Weiß

Weit mehr als ein Gerücht

Der bei Ajax Amsterdam in Ungnade gefallene Offensivmann, der sich kürzlich geweigert hatte, kurz vor Spielende eingewechselt zu werden, wird schon seit geraumer Zeit mit den Niedersachsen in Verbindung gebracht. Und ganz offensichtlich ist die Sache weit mehr als ein Gerücht. Die ungewöhnliche Offenheit könnte sogar darauf hindeuten, dass ein Wechsel von Younes nach Wolfsburg schon in trockenen Tüchern ist. Jedoch gab es zuletzt auch unterschiedliche Ansichten darüber, ob sich der deutsche Nationalspieler (fünf Länderspiele) per Unterschrift nicht schon an den SSC Neapel gebunden habe. Und: Auch die Borussia selbst, für die Younes bereits 14 Jahre die Fußballschuhe schnürte, galt zuletzt als Interessent.

Wie auch immer: Wolfsburg spricht mit Younes, die handelnden Personen scheinen vertraut mit ihm. Was hat das zu sagen zu den zuletzt dementierenden Worten von Olaf Rebbe ("Nichts dran")? Entweder, der VfL-Sportdirektor hat möglicherweise nicht ganz die Wahrheit gesagt. Oder aber es werden bereits Transfers vorbei an dem Manager, dem nach der Saison das Aus in Wolfsburg droht, eingefädelt.

Thomas Hiete