Bundesliga Liveticker

18:39 - 9. Spielminute

Tor 1:0
Maina
Rechtsschuss
Vorbereitung Skhiri
Köln

18:45 - 16. Spielminute

Tor 2:0
S. Tigges
Linksschuss
Vorbereitung Kainz
Köln

18:51 - 21. Spielminute

Tor 3:0
S. Tigges
Linksschuss
Köln

19:01 - 30. Spielminute

Tor 4:0
Skhiri
Rechtsschuss
Vorbereitung S. Tigges
Köln

19:06 - 36. Spielminute

Tor 5:0
Huseinbasic
Rechtsschuss
Vorbereitung S. Tigges
Köln

19:08 - 38. Spielminute

Tor 5:1
Füllkrug
Kopfball
Vorbereitung Ducksch
Bremen

19:34 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
N. Schmidt
für C. Groß
Bremen

19:34 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Dinkci
für Ducksch
Bremen

19:43 - 54. Spielminute

Tor 6:1
Skhiri
Rechtsschuss
Vorbereitung Maina
Köln

19:48 - 59. Spielminute

Spielerwechsel
Selke
für S. Tigges
Köln

19:48 - 59. Spielminute

Spielerwechsel
Ljubicic
für Kainz
Köln

19:48 - 59. Spielminute

Spielerwechsel
Olesen
für Huseinbasic
Köln

19:48 - 60. Spielminute

Spielerwechsel
Pieper
für Stark
Bremen

19:53 - 64. Spielminute

Spielerwechsel
Stage
für Bittencourt
Bremen

19:56 - 67. Spielminute

Spielerwechsel
Lemperle
für Skhiri
Köln

20:05 - 76. Spielminute

Tor 7:1
Friedl
Eigentor, Rechtsschuss
Vorbereitung Maina
Köln

20:10 - 81. Spielminute

Spielerwechsel
Diehl
für Maina
Köln

20:14 - 85. Spielminute

Spielerwechsel
Buchanan
für A. Jung
Bremen

KOE

SVW

Friedl Friedl (Eigentor)
Rechtsschuss, Maina
76'
7
:
1
Skhiri Skhiri
Rechtsschuss, Maina
54'
6
:
1
5
:
1
38'
Füllkrug Füllkrug
Kopfball, Ducksch
Huseinbasic Huseinbasic
Rechtsschuss, S. Tigges
36'
5
:
0
Skhiri Skhiri
Rechtsschuss, S. Tigges
30'
4
:
0
S. Tigges S. Tigges
Linksschuss
21'
3
:
0
S. Tigges S. Tigges
Linksschuss, Kainz
16'
2
:
0
Maina Maina
Rechtsschuss, Skhiri
9'
1
:
0
90'
Die Rheinländer melden sich damit nach der schwachen Phase vor den langen, zehnwöchigen Winterpause (ein Remis und vier Niederlagen aus fünf Ligaspielen) eindrucksvoll zurück. Und die Grün-Weißen landen hart auf dem Boden der Tatsachen, das ist eine sehr, sehr deutliche Abreibung.
90'
Mit 7:1 fertigt der 1. FC Köln im ersten Bundesliga-Samstagabendspiel des neuen Jahres 2023 den Gast Werder Bremen ab. Was für ein Spiel, was für gute "Effzeh"-Aktionen wie ein Tor aus über 45 Metern vom überragenden Tigges - und was für teils heftige Fehler der SVW-Mannschaft.
Abpfiff
90'
Ljubicic eilt noch einmal die rechte Bahn entlang und holt eine Ecke heraus. Diese wird es aber nicht mehr geben. Denn es ertönt der Abpfiff.
90'
Die 90. Minute läuft - und viel nachgespielt werden muss bei diesem Spielstand sicherlich nicht mehr.
88'
Die letzten Minuten laufen, das dürfte es so langsam aber wirklich gewesen sein. Oder haben die Rheinländer noch Tor Nummer 8 in petto?
87'
Im Gästeblock zündeln SVW-Anhänger offenbar immer mal wieder mit Pyrotechnik, deswegen ermahnt der FC-Stadionsprecher nun schon zum wiederholten Male.
87'
Hector rückt noch einmal mit auf, links an der Strafraumecke schließt der Kapitän allerdings zu hoch ab. Der Ball geht drüber.
86'
Dinkci wird geschickt, sein Gegenspieler Hübers weicht dem Stürmer aber nicht von der Seite - und gewinnt die Kugel am Ende. Er holt dabei einen Abstoß heraus.
85'
Lee Buchanan
Anthony Jung
Spielerwechsel (Bremen)
Buchanan kommt für A. Jung
Undankbare Aufgabe: Buchanan kommt beim Spielstand vom 1:7 aus Sicht seines Teams noch zu Einsatzzeit. Jung weicht dafür.
84'
Joker Ljubicic wird rechts im Sechzehner der Gäste bedient, taucht damit aus leicht spitzem Winkel frei vor Pavlenka auf - und scheitert mit seinem durchaus harten Schussversuch an einer Parade des Torwarts.
83'
Natürlich ist das Rhein-Energie-Stadion an diesem Abend mit 50.000 Zuschauern ausverkauft. Im Vorfeld hat der Klub übrigens mitgeteilt, dass auch gut und gern 100.000 Tickets hätten verkauft werden können.
82'
Mit diesem Ergebnis werden die Kölner am kommenden Dienstag (20.30 Uhr), wenn die Bundesliga direkt eine englische Woche veranstaltet, sicherlich mit Selbstvertrauen zum FC Bayern München reisen. Für den SVW geht es im Weserstadion gegen Union Berlin weiter (Mittwoch, 20.30 Uhr).
81'
Justin Diehl
Linton Maina
Spielerwechsel (Köln)
Diehl kommt für Maina
Maina wird auch mit Applaus verabschiedet, für den gefeierten Offensivwirbler ist nun Diehl mit von der Partie. Für den 18-jährigen Angreifer ist es das Bundesliga-Debüt.
78'
7:1 zwischen dem 1. FC Köln und Werder Bremen an diesem ersten Bundesliga-Samstagabend des neuen Jahres 2023. Unglaublich aus Sicht beider Lager, damit dürfte kaum jemand gerechnet haben.
76'
Marco Friedl 7:1 Tor für Köln
Friedl (
Eigentor, Rechtsschuss, Maina)
Einen Treffer hat die Domstadt noch in petto - und damit kommt es immer knüppeldicker für Aufsteiger Werder Bremen. Wieder ist es Maina, der wirbelt und gleich zwei Gegenspieler stehen lässt. Nach seinem Querpass grätscht Friedl die Kugel unglücklich wie hoch ins eigene Netz.
73'
Insgesamt plätschert das Spiel schon arg vor sich her inzwischen, das 6:1 für den "Effzeh" hat die letzte Luft rausgelassen. Die Bremer haben sich längst mit der Niederlage abgefunden, da wird nichts mehr anbrennen.
71'
Füllkrug und Weiser kommen einigermaßen gut auf der rechten Bahn zurecht, kurz vor dem Strafraum der Kölner ist aber die Endstation erreicht. Hier greift die FC-Abwehr um Kapitän Hector souverän zu.
70'
Eine Maina-Ecke kommt nun viel zu nah vor den SVW-Kasten, wo Keeper Pavlenka lockerleicht zuzupacken weiß.
70'
Es fehlt den Gästen gegen die heimischen Domstädter einfach häufig der notwendige Zugriff in den Zweikämpfen. Oft ist man einen Schritt zu spät.
69'
Für viele, viele Sekunden halten die Rheinländer die Kugel gerade in den eigenen Reihen. Die Bremer können nur hinterherlaufen.
68'
Lemperle rast gleich mal auf der rechten Seite nach vorn, nahe des Strafraums folgt ein Querpass. Dieser kommt jedoch nicht an.
67'
Tim Lemperle
Ellyes Skhiri
Spielerwechsel (Köln)
Lemperle kommt für Skhiri
Skhiri humpelt nun wie erwartet vom Feld - und bekommt dafür lautstarken Applaus von den Rängen wegen seiner tollen Leistung (unter anderem zwei Treffer). Für ihn im Spiel: der 20-jährige Lemperle.
65'
Skhiri läuft nicht mehr rund, der Doppelpacker ist vorhin wohl umgeknickt und muss alsbald ausgewechselt werden.
64'
Jens Stage
Leonardo Bittencourt
Spielerwechsel (Bremen)
Stage kommt für Bittencourt
Stage kommt für Bittencourt ins Spiel, für den Ex-Kölner ist es auch ein gebrauchter Abend gewesen.
64'
Die Grün-Weißen üben sich nahe der Mittellinie etwas im Kurzpassspiel, doch auch hier passiert am Ende ein Fehler (von Bittencourt).
62'
Selke kommt bei seinem Debüt für die Rheinländer erstmals nach langem Ball zum Zug, behauptet die Kugel dabei gut gegen seinen Ex-Klub Bremen und passt sauber nach hinten.
62'
Skhiri scheint sich vertreten zu haben, der Tunesier macht aber weiter.
61'
Regulär sind noch 30 Minuten bei diesem Duell zu gehen. Das können lange Minuten für Werder werden, da das Spiel wohl längst gelaufen ist.
60'
Amos Pieper
Niklas Stark
Spielerwechsel (Bremen)
Pieper kommt für Stark
Bei den Norddeutschen bekleidet fortan Pieper für Stark die rechte Defensivseite.
59'
Mathias Olesen
Denis Huseinbasic
Spielerwechsel (Köln)
Olesen kommt für Huseinbasic
FC-Trainer Baumgart nimmt unter anderem seinen Garanten Tigges vom Feld und verschafft den Akteuren Selke (im Winter aus Berlin gekommen), Ljubicic und Olesen Spielpraxis.
59'
Dejan Ljubicic
Florian Kainz
Spielerwechsel (Köln)
Ljubicic kommt für Kainz
59'
Davie Selke
Steffen Tigges
Spielerwechsel (Köln)
Selke kommt für S. Tigges
58'
Kainz kommt nun im Strafraum zum Abschluss, hier kann aber geblockt werden. Die heimischen Fans fordern hier kurz Handspiel, ein solches liegt aber nicht vor. Es geht weiter.
56'
Neben Tigges ist natürlich offensiv auch Skhiri einer der überragenden Profis an diesem Abend.
56'
Das halbe Dutzend ist voll aus FC-Sicht und der anvisierte Dreier zum Start ins Bundesliga-Jahr 2023 so gut wie sicher im Sack.
54'
Ellyes Skhiri 6:1 Tor für Köln
Skhiri (
Rechtsschuss, Maina)
Maina macht mit seinen Gegenspielern an diesem Abend, was er will. Nun vernascht der Flügelspieler auf der rechten Seite Jung, ehe die perfekte Flanke links vor den Kasten zum vollkommen freistehenden Skhiri folgt. Der Tunesier hebt ab und trifft links unten ins Eck mit schönem Seitfallzieher, Torhüter Pavlenka kommt mit seiner versuchten Flugparade zu spät
52'
Bittencourt zieht von der rechten Seite etwas nach innen, schlägt dann eine Flanke mit dem Außenrist - in den leeren Raum. Niemand findet sich dort, das kann der Kreativmann besser.
51'
Das 6:1 ist möglich, weil Maina nach einem Steilpass eiskalt den zu langsam Friedl überrennt und clever in den Rückraum für Tigges ablegt. Der Stürmer, im ersten Abschnitt mit zwei Treffern und zwei Vorlagen zur Stelle, verzieht seinen direkten Versuch aber - weit drüber.
51'
Stark sucht Weiser mit einem Steilpass, findet den Flügelspieler aber nicht.
50'
Die Kölner verwalten den Vorsprung aktuell etwas, gehen verständlicherweise nicht volles Risiko mit vollem Offensivdruck.
47'
Joker Dinkci kommt direkt mal an den Ball im gegnerischen Strafraum, nach der Flanke zu ihm springt die Kugel jedoch zu weit weg bei der Annahme.
46'
Interessant und auch wenig verwunderlich: Zum ersten Mal in dieser Bundesliga-Saison hat es im ersten Abschnitt sechs Tore in einem Spiel gegeben.
46'
Niklas Schmidt
Christian Groß
Spielerwechsel (Bremen)
N. Schmidt kommt für C. Groß
Außerdem ersetzt Schmidt den defensiven Sechser Groß.
46'
Eren Dinkci
Marvin Ducksch
Spielerwechsel (Bremen)
Dinkci kommt für Ducksch
Ducksch, im ersten Abschnitt mit Fehlern mitverantwortlich für das deutliche Ergebnis, macht zu Wiederbeginn Platz für Dinkci.
46'
Die zweiten 45 Minuten haben begonnen ...
Anpfiff 2. Hälfte
45'
Ob der SVW da nochmals zurückkommen kann? Es wird sicherlich schwer - Coach Werner wird sich sicherlich etwas überlegen.
45'
Diese ersten 45 Minuten dürften noch länger im Gedächtnis bleiben - allen voran den Fans des 1. FC Köln und der Anhängerschaft des SV Werder Bremen. Denn auch aufgrund teils schlimmer Fehler der Gäste aus Norddeutschland führt der zuletzt vor der langen Winterpause fünfmal in Folge in der Liga sieglose "Effzeh" mit sage und schreibe 5:1.
Halbzeitpfiff
45' +3
Noch ein paar intensive Zweikämpfe hat es gerade gegeben, das dürfte es aber nun mit dem ersten Abschnitt gewesen sein.
45' +2
Tigges' tolles Fernschusstor soll übrigens auch ziemlich genau 46 Metern erfolgt sein.
45' +1
Zwei Minuten Nachspielzeit gibt es nur - und das nach stolzen sechs Toren. Das ist etwa bei der WM in Katar schon anders gewesen.
45'
Kainz und Hector arbeiten sich auf der linken Seite auf engstem Raum an die Grundlinie, ehe der "Effzeh"-Kapitän aus sehr spitzem Winkel satt aus der Drehung feuert - und den Pfosten zum Wackeln bringt. Da hat Pavlenka nichts mehr machen können und hat somit Glück, dass es nicht 1:6 aus seiner Sicht heißt.
44'
Schwäbe greift bei einer erneuten Werder-Annäherung wieder sicher zu.
44'
Bittencourt und Kainz geraten bei einem Zweikampf aneinander, danach teilt der Kölner dem Bremer noch ein paar Worte mit.
43'
Nach Ducksch-Freistoßflanke kann Stark links vor dem Fünfmeterraum keinen Abschluss setzen. Die Abwehr steht zu gut und sicher.
42'
Der 1:5-Anschluss hat den Norddeutschen vom Gefühl her etwas Auftrieb verliehen, in diesen Minuten übt die Werner-Elf mehr Druck aus und spielt auch die Zuspiele besser.
41'
Füllkrug behauptet sich auch mit etwas Glück in der FC-Box und legt für Weiser ab. Dessen zu zentraler Abschluss stellt Schwäbe aber vor keinerlei Probleme, der Keeper greift sicher zu.
41'
Erneut gibt es Ecke für die Gäste, dieses Mal flankt Ducksch aber zu schwach, zu flach, zu kurz.
40'
Füllkrug kommt mit dem Ball am Fuß rechts zur Grundlinie durch, seinen Querpass kriegt der deutsche WM-Fahrer aber nicht an den Mann.
39'
Sechs Tore beim ersten Bundesliga-Samstagabendspiel - und das nach nur 38 Minuten. Was für ein Abend aus neutraler Sicht. Aus grün-weißer Sicht natürlich weniger trotz des eben erreichten 1:5.
38'
Niclas Füllkrug 5:1 Tor für Bremen
Füllkrug (
Kopfball, Ducksch)
Soeben hat Weiser einen Abschluss gesetzt und damit eine Ecke herausgeholt. Nach dieser kommt der SVW zum ersten Treffer des Abends: Nach Ducksch-Flanke steigt Füllkrug sauber hoch und nickt präzise rechts neben dem Pfosten ein. Schwäbe kommt nicht mehr ran.
37'
Friedl & Co. lassen die Köpfe hängen, auch Coach Werner kann es an der Seitenlinie offenbar kaum glauben, in was er und seine Mannschaft heute reingeraten sind.
36'
Denis Huseinbasic 5:0 Tor für Köln
Huseinbasic (
Rechtsschuss, S. Tigges)
Zum fünften Mal liegt der Ball im Netz der Werderaner - und damit steht es nun 5:0! Über die linke Seite und Kainz stürmen die FC-Kicker nun nach vorn, ehe der Querpass zum aufmerksamen Huseinbasic folgt. Der in den Strafraum gerannte Profi kommt vor dem zu spät kommenden Friedl zum Abschluss und trifft an Pavlenka vorbei.
35'
Die Bremer müssen außerdem aufpassen, nicht zu früh zu viel zu riskieren. Das werden die Gastgeber sonst mit Kontern nutzen wollen.
34'
Wie kommt das Team aus Norddeutschland aus dieser Misere raus? Aktuell nur schwerlich, weil die Kölner mit ihrer konsequenten Gangart wichtige Zweikämpfe immer wieder gewinnen und gut pressen.
32'
Direkt nach dem gefangenen vierten Gegentor ist Bittencourt nach außen zu seinem Trainer Werner geeilt, um sich Anweisungen abzuholen.
31'
Entscheidung nach VAR-Prüfung
Es liegt kein Abseits vor, das 4:0 von Skhiri wird also Bestand haben.
31'
VAR-Prüfung
Der VAR schaltet sich ein ...
30'
Ellyes Skhiri 4:0 Tor für Köln
Skhiri (
Rechtsschuss, S. Tigges)
Das Desaster aus Bremer Sicht geht nahtlos weiter - und die Kölner Fans sowie das Team kommen aus dem Jubeln gar nicht mehr raus. Maina tummelt sich nun halblinks im Sechzehner und kriegt die Kugel im Fallen rechts vor dem Fünfmeterraum bei Tigges an. Mit einer Stolle leitet der Angreifer den Ball weiter zum womöglich leicht im Abseits stehenden Skhiri. Der Mittelfeldmann hebt dann eiskalt zum 4:0 ins Netz.
29'
Mit allen Akteuren versammeln sich die Rheinländer nun in der eigenen Hälfte und halten so die Räume dich.
28'
SVW-Kapitän Friedl rettet defensiv stark mit einer Grätsche vor einem lauernden Gegenspieler.
27'
Immerhin mal eine SVW-Annäherung: Eine Flanke von der rechten Seite findet den kleingewachsenen Bittencourt aber nicht. Ein Kopfballungeheuer ist der ehemalige Kölner bekanntlich auch nicht.
26'
Die Grün-Weißen versuchen, ein wenig mehr Zugriff und Ballsicherheit zu bekommen. Das gelingt in dieser Phase ein wenig.
25'
Mit der Führung im Rücken lassen es die Hausherren momentan etwas ruhiger angehen.
23'
3:0 für den "Effzeh" nach 21 Minuten beim Duell mit Bremen - wer hätte damit gerechnet?
21'
Steffen Tigges 3:0 Tor für Köln
S. Tigges (
Linksschuss)
Es hört nicht auf, Werder steckt gefühlt noch an Heiligabend fest und verteilt auch ein drittes Geschenk an den Gastgeber: Dieses Mal lässt sich der ballführende Weiser die Kugel stehlen, ehe Pavlenka zwar vor dem anrauschenden Maina via Grätsche klärt - doch eben nahe der Mittellinie zum freistehenden Tigges. Der Stürmer zieht hier aus etwa 45 bis 50 Metern mit einem feinen Chip ab, dieser geht zentral ins leere Gehäuse.
18'
Die Gäste von der Weser tun sich weiterhin schwer, überhaupt ordentlich ins Spiel zu finden. Fehler passieren weiterhin en masse.
17'
Um ein Haar das 3:0, doch der im Rückraum nach zu kurzer Klärung freistehende Martel verzieht seinen Distanzschlenzer knapp - rechts vorbei.
16'
Steffen Tigges 2:0 Tor für Köln
S. Tigges (
Linksschuss, Kainz)
Schon wieder machen die Bremer einen fatalen Fehler - und schon wieder nutzt das Köln eiskalt aus. Dieses Mal spielt Ducksch nach einem Einwurf zu ihm einen schwachen Pass quer. So kann Kainz aufnehmen und letztlich Tigges bedienen. Der Stürmer zieht halblinks im Strafraum mit links ab, letztlich geht der noch leicht von Veljkovic abgefälschte Ball unhaltbar links ins Eck.
15'
Die ersten 15 Minuten sind vorüber - und die 1:0-Führung für die Rheinländer ist verdient, die Baumgart-Elf macht einfach mehr fürs Spiel.
14'
Füllkrug rutscht nach einer Kopfballvorarbeit von Groß weg und kann die Kugel so nicht mehr sauber erreichen.
13'
Bei den meisten Offensivaktionen kommen bei Werder Bremen die Zuspiele noch nicht gut genug. Soeben hat Weiser nach seiner Balleroberung zum Beispiel gleich darauf einen Fehlpass gespielt.
13'
Kainz hat Raum, zieht links vor den Strafraum - und verzettelt sich dort gegen den aufmerksam verteidigenden Weiser.
12'
Das ist soeben auf jeden Fall die gefährlichste Aktion der Grün-Weißen gewesen.
11'
Nach einem gefährlichen Steilpass von Weiser in den Lauf von Füllkrug kommt Torwart Schwäbe rigoros heraus und trifft bei seiner Klärung neben dem Ball auch seinen Mitspieler Hübers. Beide stehen nach wenigen Sekunden aber schon wieder.
10'
Nicht einmal 20 Sekunden sind vergangen gewesen zwischen Duckschs fataler Freistoßausführung und dem erfolgreichen Einschuss von Maina.
9'
Linton Maina 1:0 Tor für Köln
Maina (
Rechtsschuss, Skhiri)
Unglaublich, aber wahr: Aus dem von Bittencourt soeben herausgeholten Freistoß in der Offensive fällt das 1:0 - allerdings für den 1. FC Köln. Nach einer schwachen Ausführung von Ducksch rollt hier nämlich der Konter, bei dem Kainz und Skhiri auch mit etwas Glück den Ball am Ende rechts zum freistehenden Maina bekommen. Der Rechtsaußen zieht überlegt ab und trifft links unten ins Eck.
8'
Der Bremer hat nach dem Foul an ihm sogar den Schuh verloren, dieser muss zunächst wieder angezogen werden. Danach auch die Handschuhe.
7'
Bittencourt holt im linken Halbfeld mal einen Freistoß heraus, der durchaus aussichtsreich daherkommt.
7'
Auf das erste Highlight dieser Partie wird noch gewartet.
7'
Skhiri lässt sich bei den Hausherren als Aufbauspieler immer wieder wie gewohnt fallen, um dann Vorstöße einzuleiten.
6'
Kainz behauptet sich gut gegen Weiser und Stark, zieht dabei den Einwurf clever.
5'
Nun sammeln Chabot und Hübers etliche Kontakte, die Werderaner sehen sich das Ganze ruhig an. Füllkrug oder Ducksch pressen nicht.
4'
Den etwas willigeren Eindruck machen in diesen ersten Minuten die Kölner, die aktuell auch den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen lassen.
3'
Der ehemalige Bremer Kainz kommt zum Abschluss, kann von der SVW-Defensive aber sofort geblockt werden. So wird es nicht gefährlich für Keeper Pavlenka.
2'
Tigges wird erstmals gesucht, aber nicht gefunden.
2'
Auch Zweikämpfen werden direkt angenommen, um auf diesem Weg im besten Fall sauber reinzufinden in den Bundesliga-Fußball 2023.
1'
Klassisches Abtasten mit einigen hohen Bällen findet erst einmal statt.
1'
Schiedsrichter der Partie ist übrigens der Hannoveraner Robert Schröder, der etwa von Video-Assistent Pascal Müller unterstützt wird.
1'
Der Ball rollt auch wieder in Köln nach der langen, zehnwöchigen Pause ...
Anpfiff
18:29 Uhr
Die Teams reihen sich zunächst auf, um der verstorbenen Fußballlegende Pelé zu gedenken - versehen mit Applaus.
18:27 Uhr
Die Fans machen Stimmung, die Mannschaften stehen im Tunnel parat und werden nun raus auf den Rasen schreiten. Gleich kann es also losgehen mit diesem Duell zweier Traditionsmannschaften.
18:00 Uhr
Bilanztechnisch sieht es vor diesem Abendspiel wie folgt aus: Die Rheinländer befinden sich mit nur 17 Punkten aus den ersten 15 Spieltagen nicht weit von der akuten Abstiegszone entfernt (VfB Stuttgart mit einem Spiel mehr und zwei Zählern weniger auf dem Relegationsplatz). Das liegt vor allem daran, dass der Klub vor der Winter-WM in Katar nur einen Punkt aus fünf Ligaspielen geholt hat. Der SVW steht derweil bei 21 Zählern und kann sich mit einem Coup wieder verstärkt nach oben schieben.
17:55 Uhr
Durchaus kurios: FC-Coach Baumgart hat schon weit im Vorfeld dieser Partie seine Aufstellung verraten. Sein Gegenüber Werner hat dazu gemeint: "Das ist jetzt zwar nicht alltäglich oder gewöhnlich, aber am Ende muss das jeder für sich wissen." Aber: "Die Namen, die er preisgegeben hat, sind jetzt ja auch keine Riesensensation."
17:45 Uhr
Baumgarts Gegenüber Ole Werner überrascht ebenfalls nicht mit seiner Wahl. Wie vermutet beginnt etwa Stark hinten rechts für den angeschlagenen und auf der Bank sitzenden Pieper (individuelles Training aufgrund von Sprunggelenkbeschwerden). Im Sturm heißt es vor den Zulieferern Bittencourt und Gruev wie gehabt Füllkrug (zehn Tore, drei Vorlagen) hier und Ducksch (drei Treffer, fünf Assists) dort.
17:40 Uhr
Die Zeit ist reif, um direkt auf die Aufstellungen zu blicken: Beim "Effzeh" setzt Trainer Steffen Baumgart noch nicht von Beginn an auf den im Winter geholten Stürmer Selke (Bank), dafür wirkt Tigges vorn mit. Ansonsten ist nichts überraschend, die linke Seite etwa bekleiden die alteingesessenen Profis Hector (Kapitän) und Führungsspieler Kainz (Vertrag vorzeitig bis 2025 verlängert zuletzt). Über rechts soll Maina Gas geben.
17:30 Uhr
Die Bundesliga hat nach der langen Winterpause wegen der Weltmeisterschaft in Katar wieder Fahrt aufgenommen - und veranstaltet ab 18.30 Uhr das erste Samstagabendspiel des neuen Jahres 2023. Steigen wird diese Partie im Rhein-Energie-Stadion, wo der heimischen 1. FC Köln es mit dem SV Werder Bremen zu tun bekommt.

Tabelle

Platz Verein Spiele Diff. Pkt.
8 Bor. Mönchengladbach M'gladbach 16 3 22
9 Bayer 04 Leverkusen Leverkusen 16 0 21
10 Werder Bremen Bremen 16 -8 21
11 1. FC Köln Köln 16 -2 20
12 1. FSV Mainz 05 Mainz 16 -5 20
13 TSG Hoffenheim Hoffenheim 16 -2 18
Tabelle 16. Spieltag

Statistiken

15
Torschüsse
5
501
gespielte Pässe
474
80%
Passquote
81%
51%
Ballbesitz
49%
Alle Spieldaten

Aufstellung

Schwäbe - Schmitz, Hübers, Chabot, Hector - Martel, Skhiri , Maina , Huseinbasic , Kainz - S. Tigges

Einwechslungen:
59. Selke für S. Tigges
59. Ljubicic für Kainz
59. Olesen für Huseinbasic
67. Lemperle für Skhiri
81. Diehl für Maina

Reservebank:
T. Horn (Tor), Soldo, Ki. Schindler, Adamyan

Trainer:
Baumgart

Pavlenka - Stark , Veljkovic, Friedl - Weiser, C. Groß , A. Jung , Bittencourt , Gruev - Füllkrug , Ducksch

Einwechslungen:
46. N. Schmidt für C. Groß
46. Dinkci für Ducksch
60. Pieper für Stark
64. Stage für Bittencourt
85. Buchanan für A. Jung

Reservebank:
Zetterer (Tor), Chiarodia, Mbom, Burke

Trainer:
Werner

Taktische Aufstellung