Bundesliga

Borussia Mönchengladbach: Riemer coacht, Bensebaini fehlt

Youngster zurück im Mannschaftstraining

Gladbacher Start in die Derbywoche: Riemer coacht, Bensebaini fehlt

Leitete das Training der Fohlen: Borussias Co-Trainer Edmund Riemer.

Leitete das Training der Fohlen: Borussias Co-Trainer Edmund Riemer. IMAGO/fohlenfoto

Wie erwartet führte Edmund Riemer die Fohlenelf am Mittwoch auf den Platz. Borussias Co-Trainer leitet die Übungseinheiten, bis Farke nach dem positiven Corona-Befund vom Wochenende wieder ein negatives Testergebnis vorweisen kann. Da bis zum Anpfiff des Derbys noch ein paar Tage Zeit bleiben, besteht durchaus die Möglichkeit, dass Farke die häusliche Isolation rechtzeitig verlassen und gegen die Kölner auf der Bank sitzen kann.

Neben dem Cheftrainer fehlte auch Ramy Bensebaini bei der Einheit. Der Algerier, der rund um das Spiel bei Werder Bremen (1:5) mit Problemen am Sprunggelenk zu kämpfen hatte, ist laut Klubangaben erkrankt. Ein Infekt zwingt Bensebaini zur Pause. Dafür zumindest bei einem Teil des Mannschaftstrainings wieder mit dabei: Youngster Yvandro Borges Sanches. Der Offensivspieler hatte am Ende der vergangenen Trainingswoche mit Muskelproblemen aussetzen müssen.

Torben Müsel (Adduktorenprobleme) absolvierte ein individuelles Programm. Noch für längere Zeit stehen Florian Neuhaus (Teilruptur des Kreuzbandes), Ko Itakua (Teilruptur des Innenbandes) und Hannes Wolf (Schulter-OP) den Borussen nicht zur Verfügung.

Jan Lustig

Das sind die Trainer der Bundesligisten 2022/23