Bundesliga

Eintracht Frankfurt verpflichtet Alario von Bayer Leverkusen

Argentinier unterschreibt bis 2025

Frankfurt sieht sich gut "gerüstet": Alario kommt aus Leverkusen

Stürmt fortan in Frankfurt: Lucas Alario.

Stürmt fortan in Frankfurt: Lucas Alario. IMAGO/Eibner

"Alario verfügt über große Erfahrung und hat sich in Leverkusen als absoluter Teamplayer gezeigt. In den letzten Jahren hat er immer wieder seine Stärken im Torabschluss unter Beweis gestellt - und er kennt die Bundesliga bestens", wird Sportvorstand Markus Krösche in der Klubmitteilung zitiert. "Wir sehen uns mit Lucas in dieser Konstellation im Angriff für die Herausforderungen in der neuen Saison gerüstet."

Der Argentinier kam 2017 von River Plate nach Leverkusen, für das er insgesamt 164 Spiele bestritt - dabei gelangen ihm 58 Tore. Der 29-Jährige traf im Schnitt also in jedem dritten Spiel. Dennoch kam er zuletzt bei Bayer 04 nicht am absoluten Garanten Patrik Schick vorbei, was letztlich zu der Erkenntnis führte, dass eine Luftveränderung guttun würde.

Der Werksklub legte dem Argentinier keine Steine in den Weg und erteilte die Freigabe für einen Wechsel innerhalb der Bundesliga, allerdings nicht ohne Ablöse - der Angreifer hatte noch einen gültigen Vertrag bis 30. Juni 2024. Neben der Eintracht, die auch schon im Sommer 2021 an Alario dran war, gab es auch Interesse aus Spanien und Italien.

Sockelbetrag plus etwaige Bonuszahlungen

Der 29-Jährige entschied sich aber für einen Verbleib in Deutschland und unterschrieb bei den Hessen einen Vertrag bis 2025. Dass der Wechsel nicht schon früher über die Bühne ging, lag am Poker um die Ablösesumme. Die festgeschriebene Summe von 6,5 Millionen Euro wollte die Eintracht nicht zahlen. Jetzt wird der Werksklub nach kicker-Informationen zunächst einen Sockelbetrag von fünf Millionen Euro erhalten. Erfüllen sich indes alle Bedingungen der erfolgsabhängigen Bonuszahlungen, kostet der argentinische Nationalstürmer letztlich mehr als sieben Millionen Euro.

drm, kon

Diese Bundesliga-Neuzugänge für die Saison 2022/23 stehen fest