21:19 - 20. Spielminute

Tor 0:1
Haaland
Linksschuss
Vorbereitung De Bruyne
ManCity

22:01 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (FC Sevilla)
Jordan
für Delaney
FC Sevilla

22:01 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (FC Sevilla)
Rafa Mir
für Rakitic
FC Sevilla

22:12 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (FC Sevilla)
Dolberg
für Alex Telles
FC Sevilla

22:13 - 58. Spielminute

Tor 0:2
Foden
Linksschuss
Vorbereitung Joao Cancelo
ManCity

22:17 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Gündogan
für Grealish
ManCity

22:22 - 67. Spielminute

Tor 0:3
Haaland
Linksschuss
Vorbereitung Foden
ManCity

22:26 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Palmer
für Foden
ManCity

22:26 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Alvarez
für Haaland
ManCity

22:28 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (FC Sevilla)
Suso
für Gomez
FC Sevilla

22:33 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Mahrez
für De Bruyne
ManCity

22:33 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Phillips
für Rodrigo
ManCity

22:33 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (FC Sevilla)
Januzaj
für Isco
FC Sevilla

22:44 - 89. Spielminute

Gelbe Karte (FC Sevilla)
Rafa Mir
FC Sevilla

22:47 - 90. + 2 Spielminute

Tor 0:4
Ruben Dias
Rechtsschuss
Vorbereitung Joao Cancelo
ManCity

SEV

MAC

Champions League

ManCity startet optimal: Sevilla-Schreck Haaland schlägt wieder zu

Tore fünf und sechs gegen die Andalusier

ManCity startet optimal: Sevilla-Schreck Haaland schlägt wieder zu

Sie waren von Sevilla nicht zu stoppen: Manchester Citys Offensivspieler Erling Haaland (li.) und Phil Foden.

Sie waren von Sevilla nicht zu stoppen: Manchester Citys Offensivspieler Erling Haaland (li.) und Phil Foden. imago images

Sevillas Trainer Julen Lopetegui drehte nach der 0:3-Heimniederlage gegen den FC Barcelona jeden Stein um - und nahm für den Champions-League-Auftakt fünf Wechsel vor: In der Viererkette begannen Carmona und Jesus Navas für Fernando und Montiel. Davor rückten Ex-Dortmunder Delaney, Alejandro Gomez und Alex Telles für Jordan, Lamela und En-Nesyri in die Anfangsformation.

ManCity-Coach Pep Guardiola baute seine Elf im Vergleich zum 1:1 bei Aston Villa dreimal um: Die ehemaligen BVB-Profis Sergio Gomez und Akanji (Pflichtspielpremiere für City) verteidigten für Stones und Walker. Grealish stand anstelle von Gündogan auf dem Platz.

De Bruyne findet Haaland

CL, 1. Spieltag: Der Dienstag

Die gewohnt stimmungsvolle Atmosphäre im Ramon Sanchez Pizjuan nahm Sevilla zum Anlass, um mutig nach vorne zu verteidigen und stürmen. ManCity musste sich allerdings nur kurz schütteln, um den Gastgebern ihr Spiel überzustülpen. Nach acht Minuten verpasste Haaland eine De-Bruyne-Flanke nur um Zentimeter.

Die Skyblues zogen die Schlinge allmählich immer fester zu: Grealish und Foden setzten die nächsten Ausrufezeichen (12., 16.), ehe die Gäste in Führung gehen sollten. Foden schickte De Bruyne rechts in den Strafraum, von wo dieser mit der scharfen Hereingabe Haaland fand (20.). Für den Norweger war es der 24. Champions-League-Treffer beim 20. Einsatz.

In der Folge lag das 2:0 in der Luft, doch De Bruyne und Haaland hatten nicht das nötige Glück im Abschluss (30., 37.). Sevillas bestem Angriff in Minute 40 blieb die Krönung verwehrt. Mit dem Seitenwechsel musste Lopetegui reagieren und wechselte doppelt. Tatsächlich zeigten die Hausherren ein anderes Gesicht, offenbarten aber defensiv weiter zu große Schwächen. Nach einem katastrophalen Kopfball des gerade eingewechselten Jordan stand De Bruyne alleine vor Bono, scheiterte aber an Sevillas Schlussmann (49.).

Keine zehn Minuten später traf ManCity aber - in die beste Phase Sevillas hinein: Nach dem nächsten Fehler von Jordan bediente Joao Cancelo im Strafraum Foden, der durch die Beine seines Gegenspielers ins rechte untere Eck vollstreckte (58.). Die Skyblues blieben hungrig, Haaland verpasste in Minute 62 nur knapp den Doppelpack, der Treffer des eingewechselten Gündogans wurde auf Grund einer Abseitsstellung von Vorbereiter Foden zu Recht aberkannt (64.).

Ruben Dias macht den Deckel drauf

Und doch stand es alsbald 3:0. Foden marschierte links an den Strafraum, wo Bono dessen verdeckten Schuss vor die Füße von Haaland abwehrte. Der Norweger bedankte sich mit seinem nächsten Doppelpack - es war der dritte im dritten Spiel gegen Sevilla, also die Tore Nummer fünf und sechs (67.).

Das Ramon Sanchez Pizjuan atmete auf, als Haaland kurz darauf ausgewechselt wurde. In der Schlussviertelstunde war kaum noch Tempo im Spiel, einzig der Distanzschuss von Joao Cancelo sorgte für Gefahr (74.). Erst in der Nachspielzeit zog ManCity nochmal die Zügel an. Als Sevilla eine brandgefährliche Szene in Person von Carmona auf der Linie klären konnte, wähnten sich die Hausherren im Ziel. Doch Joao Cancelo fand bei einem Flankenlauf im Fünfmeterraum Ruben Dias, der den 4:0-Endstand herstellte (90.+2).

Tore und Karten

0:1 Haaland (20')

0:2 Foden (58')

mehr Infos
FC Sevilla
FC Sevilla

Bono - Jesus Navas, Carmona, Nianzou, Acuna - Gudelj, Delaney , Gomez , Rakitic , Alex Telles - Isco

mehr Infos
Manchester City
ManCity

Ederson - Joao Cancelo, Akanji, Ruben Dias , Sergio Gomez - De Bruyne , Rodrigo , Bernardo Silva - Foden , Haaland , Grealish

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Davide Massa Italien

mehr Infos
Spielinfo
Stadion Ramon Sanchez Pizjuan
Zuschauer 38.764
mehr Infos

Der in den Medien bereits angezählte Lopetegui und Sevilla bestreiten ihre nächste Partie in La Liga am Samstag um 16.15 Uhr bei Espanyol Barcelona. ManCity hat sein nächstes Spiel in der Premier League ebenfalls am Samstag (18.30 Uhr) - Gegner ist Tabellennachbar Tottenham. In der Königsklasse wartet in acht Tagen bereits das Treffen mit dem zum Auftakt ebenfalls siegreichen BVB.

Cristiano Ronaldo bekommt Gesellschaft: Die Spieler mit den meisten CL-Titeln