3. Liga
3. Liga Analyse
19:10 - 9. Spielminute

Tor 1:0
Daferner
Kopfball
Vorbereitung Will
Dresden

19:19 - 18. Spielminute

Gelbe Karte (Bayern II)
Zaiser
Bayern II

19:35 - 35. Spielminute

Gelbe Karte (Bayern II)
Rhein
Bayern II

20:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Jastremski
für Sieb
Bayern II

20:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Scott
für Zaiser
Bayern II

20:22 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Königsdörffer
für Daferner
Dresden

20:22 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Sohm
für Hosiner
Dresden

20:24 - 65. Spielminute

Gelbe Karte (Dresden)
Kreuzer
Dresden

20:27 - 68. Spielminute

Tor 1:1
M. Welzmüller
Rechtsschuss
Bayern II

20:34 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
S. Mai
für Will
Dresden

20:43 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Borges
für Oberlin
Bayern II

20:48 - 89. Spielminute

Gelbe Karte (Bayern II)
Scott
Bayern II

20:49 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Lawrence
für Rhein
Bayern II

SGD

FCB

3. Liga

Standards entscheiden: Bayern München II ringt Dynamo Dresden 1:1 ab

Dynamos Siegesserie reißt

Standards entscheiden: Bayern II ringt Dresden einen Punkt ab

Frühes Tor: Christoph Daferner köpfte das 1:0 für Dynamo Dresden.

Frühes Tor: Christoph Daferner köpfte das 1:0 für Dynamo Dresden. imago images

Dynamo-Coach Markus Kauczinski veränderte die Anfangsformation gegenüber dem 2:0-Sieg in Zwickau auf zwei Positionen: Hosiner und Kreuzer rückten ins Team, Sohm und Königsdörffer nahmen zunächst auf der Bank Platz.

Bayern-Trainer Holger Seitz stellte nach der 0:1-Niederlage gegen Viktoria Köln ordentlich um: Mit Stanisic, Arrey-Mbi, Rhein, Zaiser und Oberlin standen fünf Neue in der Startelf. Sie ersetzten Lawrence, Stiller, Scott, Jastremski und den gelbrotgesperrten Senkbeil.

Tore und Karten

1:0 Daferner (9', Kopfball, Will)

1:1 M. Welzmüller (68', direkter Freistoß, Rechtsschuss)

Dynamo Dresden
Dresden

K. Broll4 - Ehlers3,5, Knipping3, Kwadwo2,5 - Will3 , Kade3,5, Kreuzer3,5 , J. Meier3,5, Mörschel4 - Hosiner4 , Daferner2,5

Bayern München II
Bayern II

Schneller3,5 - Stanisic3,5, Feldhahn3, Arrey-Mbi2,5 - Waidner4, Vita3,5, M. Welzmüller2,5 , Zaiser4,5 , Rhein3,5 , Sieb4,5 - Oberlin3

Schiedsrichter-Team
Steven Greif

Steven Greif Westhausen

2,5
Spielinfo

Stadion

Rudolf-Harbig-Stadion

Beide Teams tasteten sich in den ersten Minuten noch ab. Dresden, wie gegen Zwickau mit der defensiven Dreierkette agierend, hatte den ersten Abschluss der Partie - und der saß. Daferner verwertete eine Ecke per wuchtigem Kopfball zur frühen Führung (9.). Im Gegenzug rettete Ehlers vor der Linie gegen Bayerns Routinier Feldhahn, der ebenfalls einen Eckball kraftvoll auf das Tor köpfte (11.). Danach ging auf beiden Seiten wenig zusammen. Viele Angriffe blieben im Ansatz stecken, nur selten war der Ball im letzten Drittel zu sehen. Torschütze Daferner eroberte zweimal den Ball im Aufbauspiel der Gäste, kam aber jeweils nicht zum Abschluss (22., 32.). Vor der Pause brachte Stanisic seinen eigenen Keeper unter Bedrängnis, nachdem er im Fünfmeterraum eine Flanke von der Brust abtropfen ließ. Schneller klärte aber rasch vor Hosiner (39.).

Welzmüller per Freistoß

Der 22. Spieltag

Der zweite Durchgang begann ähnlich monoton. Die meisten Angriffe aus dem Spiel heraus kamen nicht weit. Mörschel profitierte von einer schwachen Parade von Schneller, konnte den Keeper aber nicht überwinden (60.). Die Bayern-Amateure meldeten sich erstmals über einen Standard: Welzmüller versenkte einen direkten Freistoß aus knapp 20 Metern zum Ausgleich (68.). Der eingewechselte Jastremski setzte gleich nach und scheiterte nach sehenswertem Solo aus kurzer Distanz an Broll (70.).

Ein Dresdner Pfostentreffer läutete eine nochmals turbulente Schlussphase ein: Kreuzer traf das Gebälk per Volley (83.). Dann vereitelte Ehlers unglücklich einen Schuss von Mörschel, stand der Verteidiger doch knapp im Abseits (87.). Nach einem weiteren Freistoß räumte Schneller Dresdens Kapitän Knipping im Strafraum um, Schiedsrichter Steven Greif pfiff trotz heftiger Proteste nicht (89.). Die letzte Chance setzte Kade per Direktabnahme aufs Tor, Schneller hielt jedoch den Punktgewinn fest (90.+2).

Dresden empfängt am Samstag (14 Uhr) zum Topspiel den FC Ingolstadt. Bayern II ist am Montag (19 Uhr) in Mannheim zu Gast.