Bundesliga

VfL Wolfsburg gegen FC Bayern: Als Maximilian Arnold Ancelottis Aus einleitete

Vor einem Jahr punktete Wolfsburg gegen die Bayern

Als Arnold Ancelottis Aus einleitete

Der Anschlusstreffer in München: Maximilian Arnold in der Vorsaison.

Der Anschlusstreffer in München: Maximilian Arnold in der Vorsaison. imago

Es war der 22. September 2017, als Carlo Ancelotti zum letzten Mal in der Bundesliga auf der Bayern-Bank Platz nahm. Heimspiel gegen Wolfsburg, eine vermeintlich sichere 2:0-Führung gab der Rekordmeister noch aus der Hand. Wolfsburgs Maximilian Arnold gelang dabei das Tor des Tages, als sein eigentlich ungefährlicher Freistoß aus 30 Metern nach schwerem Patzer von FCB-Keeper Sven Ulreich doch im Netz landete. Arnold leitete die Wende ein - und schoss Ancelotti als Bayern-Trainer ab, weil Daniel Didavi auch noch das 2:2 folgen ließ. Einige Tage und ein Champions-League-Spiel bei Paris St. Germain (0:3) später war für den Italiener Schluss in München.

Am Samstag nun kommen die Bayern mit Niko Kovac als Coach in die Volkswagen-Arena. Ähnliche Voraussetzungen wie damals: Auch jetzt starteten die Bayern durchwachsen, über die Zukunft des Trainers wird zumindest öffentlich diskutiert. Wird Wolfsburg wieder zum Stolperstein? "Das ist trügerisch", sagt VfL-Coach Bruno Labbadia mit Blick auf die Krise der seit wettbewerbsübergreifend vier Spielen sieglosen Bayern. "Man darf sich nicht verleiten lassen. Das ist immer noch die beste Mannschaft."

Spielersteckbrief Arnold
Arnold

Arnold Maximilian

Trainersteckbrief Ancelotti
Ancelotti

Ancelotti Carlo

Trainersteckbrief Labbadia
Labbadia

Labbadia Bruno

Trainersteckbrief Kovac
Kovac

Kovac Niko

Und der VfL? Nach dem Traumstart mit zwei Siegen ist ein wenig Ernüchterung eingekehrt bei den Niedersachsen. Schon seit fünf Spielen (drei Remis, zwei Niederlagen) wartet Wolfsburg nun auf einen dreifachen Punktgewinn. Im vergangenen Jahr blieb übrigens auch das Rückspiel gegen die Bayern nicht folgenlos. Der FCB, mit Ancelotti-Nachfolger Jupp Heynckes auf der Bank, siegte mit 2:1 in der Volkswagen-Arena. Anschließend trat VfL-Trainer Martin Schmidt zurück - und Labbadia übernahm.

Thomas Hiete

Tabellenrechner 1.Bundesliga