15:06 - 6. Spielminute

Tor 0:1
Tetzner

Chemnitz

15:24 - 24. Spielminute

Tor 1:1
Arnold
Foulelfmeter
LR Ahlen

15:28 - 28. Spielminute

Tor 1:2
Tetzner

Chemnitz

15:35 - 35. Spielminute

Tor 2:2
D. Schuster

LR Ahlen

15:39 - 39. Spielminute

Tor 3:2
Arnold

LR Ahlen

15:45 - 45. Spielminute

Rote Karte (Chemnitz)
Holetschek
Chemnitz

16:07 - 50. Spielminute

Tor 4:2
Spörl

LR Ahlen

16:08 - 51. Spielminute

Spielerwechsel (LR Ahlen)
Vasiljevic
für D. Schuster
LR Ahlen

16:12 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Chemnitz)
K. Jendrossek
für Oswald
Chemnitz

16:15 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (LR Ahlen)
Rösele
für Spörl
LR Ahlen

16:24 - 67. Spielminute

Tor 5:2
Feinbier

LR Ahlen

16:27 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Chemnitz)
Podszus
für Kujat
Chemnitz

16:27 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (LR Ahlen)
Krohm
für Feinbier
LR Ahlen

AHL

CFC

2. Bundesliga

Ahlen weiter auf Erfolgskurs - Chemnitz abgestiegen

28. Spieltag, LR Ahlen - Chemnitzer FC 5:2 (3:2)

Ahlen weiter auf Erfolgskurs - Chemnitz abgestiegen

Aufsteiger LR Ahlen bleibt nach dem verdienten 5:2-Erfolg gegen den designierten Absteiger aus Chemnitz weiter auf Erfolgskurs und ist nun mitten im Rennen um Platz drei. Die Neururer-Elf ist nun schon seit neun Spielen ohne Niederlage, wobei LR sogar sieben Siege feiern konnte.


Der 28. Spieltag auf einen Blick


Tore und Karten

0:1 Tetzner (6')

1:1 Arnold (24', Foulelfmeter)

1:2 Tetzner (28')

2:2 D. Schuster (35')

3:2 Arnold (39')

4:2 Spörl (50')

5:2 Feinbier (67')

LR Ahlen
LR Ahlen

Langerbein3,5 - Zimmermann4,5, D. Schuster4 - Sopic4,5, Daschner2,5, M. Hamann3,5, Fengler3, Spörl3 , Arnold2,5 - Gaißmayer4, Feinbier4

Chemnitzer FC
Chemnitz

Ananiev4,5 - Holetschek3,5 , J. Schmidt4, Mehlhorn4,5 - Renn4, Podunavac3,5, Bittermann4,5, Sobiech3, Oswald5 , Tetzner2,5 - Kujat3

Schiedsrichter-Team
Mike Pickel

Mike Pickel Mendig

3
Spielinfo

Stadion

Wersestadion

Zuschauer

7.630

Chemnitz überraschte den Aufsteiger aus Ahlen schon in der fünften Minute. Die Abwehr von LR griff CFC-Mittelfeldspieler Tetzner nicht energisch genug an, der ließ sich die Chance nicht nehmen und traf aus 16 Metern ins linke untere Eck. Chemnitz hatte dann weitere Möglichkeiten die Führung auszubauen, doch in der 23. Minute fing sich das Schlusslicht den Ausgleich. Mehlhorn hatte Zimmermann zu Fall gebracht, Arnold verwandelte den fälligen Strafstoß sicher. Das muntere Spiel fand seine Fortsetzung mit der erneuten Führung für die Gäste aus Chemnitz (28.). Wieder war es Tetzner, der nach einer Flanke von Kujat zur Stelle war und aus sechs Metern den Ball im Tor unterbrachte. Doch die Sachsen konnten nicht lange jubeln, denn schon sieben Minuten später fälschte Schuster einen Spörl-Freistoß zum 2:2 ab. Keine vier Minuten später sorgte Arnold erstmals für die Führung des LR Ahlen. Nach einem Pass in die Tiefe tauchte der kleine Regisseur der Neururer-Elf frei vor CFC-Keeper Ananiev auf und ließ diesem keine Abwehrmöglichkeit. In der 45. Minute erhielt der Chemnitzer Holetschek nach einer Notbremse die Rote Karte. Ahlen wusste aus dieser Überzahl in Hälfte zwei schon in der 50. Minute Kapital zu schlagen. Spörl wurde im CFC-Strafraum nicht energisch genug attackiert und traf aus der Drehung ins linke, untere Eck. Danach war der Widerstand der dezimierten Gäste gebrochen. Ahlen setzte nach und kam durch Feinbier noch zum 5:2. Mit dieser Niederlage ist Chemnitz definitiv aus der Zweiten Liga abgestiegen.

Analyse mit Noten folgt am Sonntagabend