Bundesliga

Mainz 05 setzt auf eine Vorbereitung ohne Zuschauer

Konzept für den Bundesligastart steht noch nicht

Mainz 05 setzt auf eine Vorbereitung ohne Zuschauer

Der 1. FSV Mainz 05 bastelt an einem Hygienekonzept für den Bundesligastart.

Der 1. FSV Mainz 05 bastelt an einem Hygienekonzept für den Bundesligastart. imago images

300 Personen sind nach Angaben des rheinhessischen Klubs theoretisch zugelassen, um die Auftritte der Profis zu verfolgen. Allerdings muss ein Hygienekonzept erstellt werden, in dem Abstandsregeln definiert sind, der Zugang ohne Ansteckungsrisiko möglich ist und die Adressen der Zuschauer müssen archiviert werden, um gegebenenfalls Infektionsketten unterbrechen zu können. Unter ähnlichen Auflagen testete Mainz II bei Hassia Bingen, wo die Höchstgrenze bei 76 Zuschauern lag. Als diese Zahl erreicht war, schloss der Oberligaverein die Tore der Sportstätte. Viele Zuschauer musste draußen bleiben und drückten sich am Zaun die Nase platt - teilweise ohne Einhaltung der Abstandsregeln.

Diese Erfahrung haben die Verantwortlichen bestärkt, bei den Terminen der Profis kein Risiko einzugehen. Je nach Testspielgegner könnte die Zahl von 300 Tickets nicht ausreichen, was frustrierte Fans zurücklassen würde. Die Umsetzung eines Hygienekonzepts wäre mit einem großen organisatorischen und finanziellen Aufwand verbunden, die Ausrichtung eines Testspiels mit Zuschauern wäre wohl ein Zuschussgeschäft.

Trainersteckbrief Beierlorzer
Beierlorzer

Beierlorzer Achim

1. FSV Mainz 05 - Vereinsdaten
1. FSV Mainz 05

Gründungsdatum

16.03.1905

Vereinsfarben

Rot-Weiß

So weit wie Nachbar Frankfurt ist Mainz noch nicht

Hinzu kommt, dass die Geschäftsstelle alle Hände voll zu tun hat, für den Bundesligastart ein Hygienekonzept zu erstellen. So weit wie Nachbar Frankfurt ist Mainz noch nicht. Eintracht-Vorstand Axel Hellmann erklärte kürzlich: "Wir gehen in unserer Planung von einer Größe von 20.000 Zuschauern aus, wobei es je nach Auflagen auch 15.000 oder 24.000 werden können." Mit einem Fassungsvermögen von über 50.000 Zuschauern ist die Arena am Main allerdings auch deutlich größer als die in Mainz (33.305).

"05er Rheinkultur - Der Mainzer Fansommer"

Damit die FSV-Anhänger nicht zu sehr fremdeln, bietet der Verein eine Veranstaltungsreihe unter dem Motto "05er Rheinkultur - Der Mainzer Fansommer" an. In der Stadt und im rheinhessischen Umland gibt es dabei Hoffeste auf Weingütern und in Kneipen. Den Auftakt macht am 1. August eine Veranstaltung in Mainz-Bretzenheim, wo auch das neue Heimtrikot vorgestellt wird.

Michael Ebert

Schlusslicht Herrlich: Die Punkteschnitte der Bundesliga-Trainer