Bundesliga

Seifert fordert: Torjubel ohne Umarmung und Gesichtskontakt

DFL-Boss dankt schriftlich den Klubs für den Re-Start

Seifert fordert: Torjubel ohne Umarmung und Gesichtskontakt

Torjubel bei Mainz 05

"Abklatschen" per Ellbogen: Die Profis von Mainz 05 bejubeln einen Treffer in Köln. imago images

Neben vielen positiven Reaktionen habe es auch kritische Rückmeldungen gegeben, "die uns das Gefühl dafür geben, dass die Medien und die Öffentlichkeit inklusive der Politik ihren Fokus auf die Einhaltung aller Vorgaben und Maßnahmen durch die Klubs gerichtet haben." Ohne auf konkrete Fälle einzugehen, wie zum Beispiel die Jubelszenen beim Sieg von Hertha BSC in Hoffenheim, heißt es in dem Schreiben: "Verbesserungspotentiale sehen wir vor allem beim Torjubel, der, bei allem Verständnis für Emotionen, vorübergehend ohne Umarmungen und Gesichtskontakt stattfinden sollte."

Nochmals wiesen die DFL-Führungskräfte darauf hin, dass im Fall eines positiven Covid-19-Falles das jeweilige Gesundheitsamt einen detaillierte Kontaktnachverfolgung vornimmt und dazu womöglich auch TV-Aufnahmen einbezieht, um das Ausmaß von möglichen Quarantänemaßnahmen festzulegen."

"Der Außenkontakt ist auf das absolute Minimum zu beschränken"

Weiter heißt es in dem Schreiben: "Nach der Quarantäne-Woche und dem ersten absolvierten Spiel kehren die Trainer, Spieler und Betreuer nun wieder in das häusliche Umfeld zurück. Sie pendeln damit jetzt zwischen zwei isolierten Welten, zum einen im Umfeld ihrer Klubs, zum anderen in ihrer Privatwohnung. Die Beschränkung auf diese beiden quarantäneartigen Bereiche setzt ein hohes Maß an Disziplin und persönlicher Verantwortung voraus. Der Außenkontakt ist auf das absolute Minimum zu beschränken und, wenn er unvermeidbar ist, dann nur unter Beachtung der Schutzmaßnahmen (Abstand, Hygiene, Mund-Nasen-Bedeckung)."

Ausdrücklich bedankten sich die beiden Führungskräfte der DFL am Ende des Schreibens "bei allen Sportverantwortlichen, Trainern und Spielern, die unter diesen schwierigen Umständen sportliche Top-Leistungen abliefern sollen."

Alles rund um den Re-Start und den bevorstehenden 27. Spieltag lesen Sie in der aktuellen Freitagsausgabe - schon jetzt im eMagazin für nur 99 Cent pro Woche.

Rainer Franzke