14:39 - 38. Spielminute

Gelbe Karte
Mijatovic
Fürth

14:39 - 38. Spielminute

Gelbe Karte
Caillas
Fürth

15:15 - 59. Spielminute

Gelbe Karte
Dorn
Offenbach

15:21 - 64. Spielminute

Tor 1:0
Barut
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Timm
Fürth

15:21 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Fürth)
Schröck
für Adlung
Fürth

15:20 - 65. Spielminute

Rote Karte
Rehm
Offenbach

15:29 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Fürth)
Oehrl
für Caillas
Fürth

15:35 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Offenbach)
Dundee
für Yildirim
Offenbach

15:38 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Fürth)
Andreasen
für Fuchs
Fürth

15:41 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Offenbach)
D. Toppmöller
für Wörle
Offenbach

15:46 - 90. Spielminute

Tor 2:0
Oehrl

Vorbereitung Schröck
Fürth

FUE

OFC

2. Bundesliga

Notbremse und Elfmeter ebnen Weg zum Sieg

Fürth gewinnt zu Hause

Notbremse und Elfmeter ebnen Weg zum Sieg

Offenbachs Rehm gewinnt das Duell gegen Fürths Reisinger

Hier gewinnt Offenbachs Rehm noch das Duell gegen Fürths Reisinger. dpa

Fürths Coach Benno Möhlmann musste nach dem 2:0-Erfolg gegen die Eintracht aus Braunschweig seine Mannschaft auf drei Positionen neu besetzen. Reisinger begann für Kucukovic, Adlung für Schröck und Barut durfte für Lanig ran.

Wolfgang Frank, Trainer der Offenbacher Kickers, sah nach dem 3:1-Sieg gegen Erzgebirge Aue keinen Grund, an seiner Startaufstellung irgendetwas zu verändern.

Im Vorfeld der Partie hatte der Fürther Präsident Helmut Hack die Fans zu vermehrter Unterstützung der eigenen Mannschaft aufgefordert. Ein Erfolgserlebnis gegen die Offenbacher sollte dies Vorhaben untermauern. Doch das Spiel wurde zu Beginn von beiden Teams verhalten angegangen.

Der 10. Spieltag

Erst nach einer Viertelstunde beendete Türker den Nichtangriffspakt. Der Stürmer der Offenbacher profitierte von einem Stockfehler des Fürthers Barut und visierte aus 16 Metern halbrechter Position das lange Eck des Fürther Tores an. Doch Mavric konnte toll parieren und lenkte zur Ecke.

Die Begegnung nahm nun Fahrt auf, sowohl Fürth als auch Offenbach versteckten sich keineswegs, sondern spielten schnell nach vorne und kämpften aufopferunsvoll. Doch Chancen blieben hüben wie drüben Mangelware. Offenbach konterte gefährlich, kam aber nicht zwingend zum Abschluss. Zum Ende der ersten Halbzeit zeigten sich die Franken etwas dominanter und kamen noch zu zwei Chancen, jeweils nach Flanke von Achenbach. Doch Reisinger per Kopf (40.) und der agile Adlung nach einem Fehler von Rehm (42.) vergaben leichtfertig.

Die Gastgeber kamen mit viel Schwung aus der Kabine und drückten nun mächtig auf die Führung, doch der "Kickers"-Keeper Thier brachte gleich zweimal noch seine Finger dazwischen und vereitelte gute Chancen durch Reisinger (48.) und Mijatoviv per Kopf (51.). Die Hessen setzten nun verstärkt auf Konter und kamen durch Dorn fast zur Führung, doch der Pfosten rettete für den bereits geschlagenen Mavric im Fürther Tor (54.).

Große Aufregung gab es dann in der 64. Minute im Strafraum der Kickers. Nach Flanke von Achenbach lief Timm in den Strafraum, verfolgt und bedrängt von Rehm und kam zu Fall. Schiedsrichter Kinhöfer entschied auf Notbremse von Rehm, zeigte diesem die Rote Karte und dann auf den Elfmeterpunkt. Den Strafstoß verwandeldete Barut sicher zur Führung.

Offenbach gab sich im Anschluss keineswegs auf und kämpfte um den Ausgleich. Fürth konnte den Vorteil der Überzahl nicht ausspielen und kam nur vereinzelt zu gefährlichen Aktionen, meist über Konter. In der 90. Minute fiel dann die Entscheidung. Der eingewechselte Schröck passte schön auf den mit aufgerückten Oehrl zurück. Der hatte keine Mühe den Ball ins rechte untere Eck einzuschieben. Die Mannschaft von Benno Möhlmann kam somit zu einem erhofften Heimsieg, die Offenbacher waren über die gesamte Spielzeit aber ein gleichwertiger Gegner.

Spieler des Spiels

Barbaros Barut Mittelfeld

2,5
Tore und Karten

1:0 Barut (64', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Timm)

2:0 Oehrl (90', Schröck)

Fürth

Mavric 3,5 - Judt 3,5, Kleine 2,5, Mijatovic 4 , Achenbach 3 - Barut 2,5 , Adlung 3,5 , Fuchs 3 , Caillas 3,5 - Timm 3, Reisinger 4,5

Offenbach

Thier 3 - Yildirim 4 , Miljatovic 3, Happe 3, Rehm 5 - C. Müller 3,5, Sieger 4, Wörle 3,5 , Kreuz 4 - Türker 3,5, Dorn 3

Schiedsrichter-Team

Thorsten Kinhöfer Herne

2,5
Spielinfo

Stadion

Playmobil-Stadion

Zuschauer

5.200

Fürth muss nun nach zwei Siegen in Folge auswärts gegen Jena ran. Die Kickers dürfen sich zu Hause gegen die "Zebras" aus Duisburg beweisen.