Bundesliga

Belfodil muss am Knie operiert werden

Hoffenheimer leidet weiter an Problemen

Belfodil muss am Knie operiert werden

Ishak Belfodil

Das Knie macht weiterhin Probleme: Ishak Belfodil. imago images

"Schlechte Nachricht", hieß es via Twitter. Belfodil werde sich "nach längerer Abwägung einer OP unterziehen. Grund sind die anhaltenden Probleme an dem im Sommer lädierten Knie." Die Verletzung hatte er sich beim letzten Spieltag der abgelaufenen Saison gegen Mainz zugezogen. Dabei wurde das Kreuzband lädiert, Belfodil zunächst konservativ behandelt. Nach der Partie beim VfL Wolfsburg (1:1) am 5. Spieltag verspürte er aber erneut Schmerzen, heißt es in der Meldung weiter. Nach kicker-Informationen handelt es sich aber nicht um einen Kreuzbandriss.

Seit Ende der vergangenen Woche sei nun laut Alexander Rosen aber klar, "dass sich Ishak einer Knie-OP unterziehen wird. Das Thema ist kompliziert, da die Verletzung sehr komplex ist und es unterschiedliche medizinische Expertisen dazu gibt, die ich weder detailliert bewerten kann noch kommentieren möchte. Wir bedauern den Ausfall sehr, wünschen Ishak eine gute Genesung und werden ihn auf seinem Weg in der Reha mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln unterstützen", sagte der TSG-Direktor Profifußball.

Belfodil, der zuletzt wegen einer ansteckenden Mandelentzündung mehrere Tage das Bett hüten musste, stand in dieser Saison bei fünf Bundesligapartien auf dem Platz. Dabei blieb der Stürmer ohne Scorerpunkt.

las/BH

Klarer Spitzenreiter: Die Kilometerfresser nach sieben Spieltagen