Dortmund nimmt Leistungstests selbst in die Hand

BVB startet anders in die Vorbereitung - 17 Profis fehlen

Sebastian Kehl

Über die "neuen" Leistungstests: Sebastian Kehl. imago images

"Sowohl die medizinischen als auch die Ausdauertests werden von uns durchgeführt", sagt Sebastian Kehl, der Leiter der Lizenzspielerabteilung, dem kicker. "Wir haben unsere Möglichkeiten ausgebaut und professionalisiert. Das wird uns in Zukunft helfen."

Unter anderem sei durch die neu geschaffenen Möglichkeiten und die neu vereinbarte Zusammenarbeit mit einem Internisten gewährleistet, dass der Klub auch mal spontan Leistungstests durchführen könne - auf einer vergleichbaren Basis. "Durch das einheitliche System", erklärt Kehl, "können die Werte jederzeit miteinander verglichen werden, weil die Tests immer unter identischen Bedingungen durchgeführt werden."

Insgesamt 19 Profis meldeten sich am Mittwoch zu den Tests auf dem Klubgelände im Dortmunder Stadtteil Brackel an. Darunter auch Rückkehrer Mats Hummels, der um 11.41 Uhr auf das Trainingsgelände gefahren wurde.

17 Spieler aus dem insgesamt 36-köpfigen Kader dagegen fehlten aus unterschiedlichsten Gründen: Shinji Kagawa und André Schürrle sind freigestellt, um sich einen neuen Klub zu suchen (der kicker berichtete). Sebastian Rode und Torwart-Talent Luca Unbehaun fehlten verletzt. 12 Nationalspieler - darunter die Neuzugänge Thorgan Hazard, Julian Brandt und Nico Schulz - weilen noch im Sonderurlaub. Youngster Sergio Gomez bereitet sich mit der spanischen Nationalmannschaft auf die U19-Europameisterschaft (14. Bis 27. Juli in Armenien) vor.

Matthias Dersch

23

Diese Bundesliga- und Zweitliga-Profis sind jetzt ablösefrei zu haben