Fürth: Saisonaus für Innenverteidiger Korcsmar

Kleeblatt leiht Talent Cacutalua aus

Malcolm Cacutalua

Verstärkung für die Abwehr: Malcolm Cacutalua schließt sich den Greuther Fürthern an. imago

Der 19-Jährige Cacutalua soll die Innenverteidigung der SpVgg verstärken. "Malcolm ist deutscher U-20-Nationalspieler und passt perfekt zu uns. Wir wollen ihm die Möglichkeit geben, bei uns den nächsten Schritt zu machen", erklärte Präsident Helmut Hack. Cacutalua kam in der zweiten Mannschaft von Bayer Leverkusen in dieser Saison 26-mal zum Einsatz, ein Treffer geht auf seine Rechnung. Allerdings trainierte der 1,88 Meter große Abwehrspieler auch bei den Profis schon mit. "Malcolm ist ein spielstarker Innenverteidiger, der sehr beweglich ist. Er hat ein gutes Aufbauspiel und hat uns auch menschlich überzeugt. Wir freuen uns auf ihn und werden ihn bei seiner Entwicklung unterstützen", so Fürths Sportlicher Leiter Rouven Schröder. Über die Ablösemodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

Für Korcsmar ist die Saison wohl gelaufen

Die Ausfallzeit bei Korcsmar wird auf rund vier Wochen prognostiziert. Demnach wäre die Saison für den 25-Jährigen gelaufen - es sei denn, die Kleeblättler müssten in der Relegation antreten. Korcsmar kam im Sommer für 200.000 Euro Ablöse vom norwegischen Erstligisten Brann Bergen zur SpVgg. Da der Innenverteidiger noch bis Mitte Juli in der Tippeligaen zum Einsatz kam, verpasste er weite Teile der Vorbereitung und musste sich erst an die Mannschaft heranarbeiten. Ab dem 6. Spieltag schaffte der 25-Jährige dann aber den Durchbruch und stand bis zur Winterpause insgesamt zehmal in der Fürther Startelf. Dabei überzeugte der 22-fache ungarische Nationalspieler mit einem sehr aggressiven und offensiven Verteidigungsstil.

Spielersteckbrief Korcsmar

Korcsmar Zsolt

Spielersteckbrief Cacutalua

Cacutalua Malcolm

Trainersteckbrief Kramer

Kramer Frank

SpVgg Greuther Fürth - Vereinsdaten

Gründungsdatum

23.09.1903

Vereinsfarben

Weiß-Grün

Bayer 04 Leverkusen II - Vereinsdaten

Gründungsdatum

15.06.1904

Vereinsfarben

Rot-Weiß-Schwarz

Zsolt Korcsmar

Fürths Zsolt Korcsmar (r., gegen Daniel Adlung) wird der SpVgg im Saison-Endspurt fehlen. picture alliance

Zum Jahreswechsel verpflichteten die Franken mit Benedikt Röcker dann einen weiteren Innenverteidiger. Der Ex-Stuttgarter schlug ein und lief Korcsmar nach kurzer Zeit den Rang ab. Im Jahr 2014 kam der Ungar deshalb nur noch auf fünf Einsätze. Insgesamt bringt es der 1,89 Meter große Rechtsfuß auf 17 Spiele für das Kleeblatt und einen kicker-Notenschnitt von 3,62.

Der im Training erlittene Muskelsehnenriss im Schulterbereich bedeutet für Korcsmar wohl das Saisonaus. Bei einer Ausfallzeit von vier Wochen wäre der letzte Zweitliga-Spieltag schon absolviert. Der 25-Jährige wäre wohl erst in einer möglichen Relegation wieder eine Alternative.

Fehlende Alternativen - wird Kleine reaktiviert?

In der Innenverteidigung dürfen sich die Franken nun keinen weiteren Ausfall mehr leisten: Hinter dem gesetzten Duo Mavraj/Röcker fehlt es an Alternativen. Kevin Kraus (Knieprobleme) ist verletzt, Michael Hefele wurde im Winter nach Unterhaching ausgeliehen. Der letzte verbleibende Abwehrhüne wäre Routinier Thomas Kleine. Der 36-Jährige, dessen auslaufender Vertrag nicht verlängert wird, wurde zuletzt aber nicht mehr berücksichtigt und half deshalb in der U-23-Mannschaft aus. Gut möglich, dass Trainer Frank Kramer den Abwehrhünen als Backup reaktiviert.