16:45 - 58. Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund)
T. Hazard
Dortmund

16:49 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Haaland
für Witsel
Dortmund

16:52 - 65. Spielminute

Tor annulliert
Guerreiro
Dortmund

16:57 - 70. Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund)
Akanji
Dortmund

17:01 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Reyna
für T. Hazard
Dortmund

17:03 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Skrzybski
für Suttner
Düsseldorf

17:07 - 80. Spielminute

Gelbe Karte (Düsseldorf)
Gießelmann
Düsseldorf

17:09 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Hennings
für Karaman
Düsseldorf

17:09 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Morales
für Sobottka
Düsseldorf

17:10 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
J. Zimmer
für Thommy
Düsseldorf

17:11 - 84. Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund)
Hakimi
Dortmund

17:22 - 90. + 5 Spielminute

Tor 0:1
Haaland
Kopfball
Vorbereitung Akanji
Dortmund

F95

BVB

Bundesliga

Haaland bezwingt Düsseldorf in der Nachspielzeit

Skrzybski schießt zweimal an den Pfosten

Haaland bezwingt Düsseldorf in der Nachspielzeit

Guerreiros (r.) Tor zählte nicht, Haalands (l.) in der Schlussminute schon.

Guerreiros (r.) Tor zählte nicht, Haalands (l.) in der Schlussminute schon. imago images

Fortuna-Coach Uwe Rösler nahm nach dem 2:2 gegen die TSG 1899 Hoffenheim zwei Änderungen an seiner Anfangsformation vor: Gießelmann und Sobottka vertraten den Gelb-gesperrten Bodzek und Hennings (Bank).

Dortmunds Trainer Lucien Favre tauschte im Vergleich zum 1:0-Heimsieg gegen Hertha BSC einmal Personal: Hummels kehrte nach seiner Gelb-Sperre zurück, Delaney fehlte aufgrund einer Muskelverletzung.

Spieler des Spiels
Dortmund

Erling Haaland Sturm

2
Spielnote

Zäh, wenig Torszenen, aber mit extrem spannender Schlussphase.

4
Tore und Karten

0:1 Haaland (90' +5, Kopfball, Akanji)

Düsseldorf
Düsseldorf

Kastenmeier 2,5 - Ayhan 3, Hoffmann 2,5, Gießelmann 5 - M. Zimmermann 3,5, Stöger 3, Sobottka 5 , Suttner 3,5 , Berisha 4, Thommy 3,5 - Karaman 4,5

Dortmund
Dortmund

Bürki 3 - Piszczek 4, Hummels 3, Akanji 4 - Hakimi 4,5 , Can 3,5, Witsel 4 , Guerreiro 4, Brandt 4,5 - T. Hazard 5 , Sancho 4,5

Schiedsrichter-Team
Sascha Stegemann

Sascha Stegemann Niederkassel

2
Spielinfo

Stadion

Merkur Spiel-Arena

Schon früh übernahm der favorisierte BVB die Initiative - Düsseldorf war bemüht, die Gäste genau dabei zu stören. Ohne große Ambitionen nach vorne machte die Fortuna die Räume für die Borussia sehr eng, die nach einem Gegenstoß erstmals gefährlich wurde - dann aber so richtig: Sancho spielte in einem Überzahl-Konter Hakimi frei, der alleine vor Kastenmeier mit einem Flachschuss an dessen Fußparade scheiterte (17.).

Sancho setzte wenig später auch Brandt in Szene, der sich im Sechzehner aber noch von Herrmann abgrätschen ließ (24.) - Brandt war es auch, der am Ende von Dortmunds bester Kombination im Fallen aus sieben Metern in Kastenmeiers Arme schoss (29.). Zwei Schüsse aufs Tor zur Halbzeit sind BVB-Negativwert in dieser Saison, Düsseldorf kam in den ersten 45 Minuten auf gar keinen Abschluss.

Bundesliga, 31. Spieltag

Fortuna setzt Dortmund unter Druck

Nach Wiederbeginn präsentierten sich die Hausherren wesentlich aktiver, während der BVB die ersten Minuten ein wenig verschlief. Karamans Abschluss nach einem Doppelpass war zu harmlos (50.), Thommy konnte Bürki aus spitzem Winkel nicht in Verlegenheit bringen (57.).

Mit Haalands Einwechslung (61.) kam Schwarz-Gelb - Brandt rückte zurück auf die Sechs - wieder mehr auf Touren. Vier Zeigerumdrehungen später, nachdem Sobottka aus wenigen Metern seinen Meister in Bürki gefunden hatte, beteiligte sich der Norweger an einem vermeintlichen Treffer: Haalands Abschluss am Ende eines Konters wurde geblockt, Guerreiro jagte die Kugel danach volley in die Maschen - hatte sie zuvor jedoch mit dem Oberarm gespielt, kein Tor (65.).

Skrzybski zweimal an den Pfosten

Diese beiden Szenen küssten die Fortuna so richtig wach, die den Gästen in der Schlussphase auf Augenhöhe begegnete - und beinahe sogar bezwang. Der eingewechselte Skrzybski traf nach Gegenstößen zweimal nur den Pfosten (82., 90.), ehe Haaland am Ende glückliche Dortmunder noch zum Sieg schoss. Nach einer Halbfeldflanke von Akanji kam der Youngster relativ freistehend zum Kopfball und versenkte die Kugel im kurzen Eck (90.+5). Der BVB bleibt also auf Champions-League-Kurs, die Fortuna verpasst einen bis drei ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Für Düsseldorf geht es bereits am Dienstag (20.30 Uhr) im Rahmen einer englischen Woche in Leipzig weiter. Dortmund hat zur gleichen Zeit den 1. FSV Mainz 05 zu Gast.

Bilder zur Partie Fortuna Düsseldorf - Borussia Dortmund