Bundesliga 2019/20, 3. Spieltag
18:25 - 25. Spielminute

Gelbe Karte
Ayhan
Düsseldorf

18:26 - 26. Spielminute

Gelbe Karte
Kamada
Frankfurt

18:36 - 36. Spielminute

Tor 0:1
Hennings
Kopfball
Vorbereitung Morales
Düsseldorf

18:47 - 45. + 2 Spielminute

Gelbe Karte
Gießelmann
Düsseldorf

19:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Frankfurt)
Dost
für Joveljic
Frankfurt

19:06 - 49. Spielminute

Gelbe Karte
Hoffmann
Düsseldorf

19:08 - 51. Spielminute

Gelbe Karte
Kohr
Frankfurt

19:14 - 57. Spielminute

Tor 1:1
Dost
Kopfball
Vorbereitung Paciencia
Frankfurt

19:22 - 64. Spielminute

Gelbe Karte
Bodzek
Düsseldorf

19:22 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
J. Zimmer
für Kownacki
Düsseldorf

19:23 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Frankfurt)
Gacinovic
für Rode
Frankfurt

19:31 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Pledl
für Thommy
Düsseldorf

19:35 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Karaman
für Hennings
Düsseldorf

19:39 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Frankfurt)
Sow
für Kohr
Frankfurt

19:43 - 86. Spielminute

Tor 2:1
Paciencia
Rechtsschuss
Vorbereitung da Costa
Frankfurt

SGE

F95

Zwei Sommer-Neuzugänge kommen beim 2:1 zu ihrem Debüt

Frankfurt feiert weiter: Paciencia veredelt Dosts Premierentor

Bas Dost

Er feierte einen gelungenen Einstand: Bas Dost traf zwölf Minuten nach seiner Einwechslung für Frankfurt. imago images

Frankfurts Trainer Adi Hütter stellte nach dem emotionalen 3:0 gegen Straßburg in der Europa-League-Qualifikation zweimal um: Der zuvor angeschlagene Abraham spielte für Toure in der Dreierkette, Joveljic ersetzte zudem Rebic, der nach Aussage der SGE "auf eigenen Wunsch hin nicht im Kader" stand - und womöglich zum AC Mailand wechseln wird.

Fortuna-Coach Friedhelm Funkel veränderte seine Anfangsformation nach dem 1:3 gegen Leverkusen auf drei Positionen: Bodzek begann für die zuletzt enttäuschende Chelsea-Leihgabe Baker (kicker-Note 5), Fink für Karaman und Kownacki für Suttner.

70 Prozent Ballbesitz ohne großen Wert

Die Fortuna - ohne Gedanken an das 1:7 aus der Vorsaison zu verschwenden - begann beherzt und offensiv mutig. Nach vier Minuten riss Kownacki die Arme in die Höhe und jubelte, doch sein Treffer wurde wegen eines vorherigen Offensivfouls nicht anerkannt. Sekunden später war es Thommy, der Trapp zu einer Parade zwang (5.). In der Folge begegneten sich beide Mannschaften in knackigen Zweikämpfen, Frankfurt konnte aus seinen fast 70 Prozent Ballbesitz kein Kapital schlagen.

Morales flankt mit viel Gefühl

Nach 20 Minuten gab Kohr den ersten Warnschuss der Hausherren ab, auch Kamada fehlte kurz darauf jedoch die Präzision. Nach der besten Frankfurter Chance, bei der Paciencia Keeper Steffen zu einer Flugparade zwang (33.), schlug Düsseldorf eiskalt zu: Morales hob den Ball gefühlvoll in die Mitte, Hennings köpfte cool rechts unten ein - 1:0 (36.). Sekunden vor der Pause hatte Kamada noch eine letzte Ausgleichschance, doch der Volley des Japaners flog knapp rechts vorbei (45.).

Hütters goldenes Händchen

Der 3. Spieltag

Mit dem Seitenwechsel hatte Hütter genug gesehen und holte Joveljic vom Platz, er verhalf stattdessen Sommer-Neuzugang Dost zu seinem Debüt im Eintracht-Trikot. Der ehemalige Wolfsburger strahlte direkt große Präsenz aus, sorgte für ordentlich Unruhe - und erzielte alsbald das 1:1. Paciencia flankte von rechts an den ersten Pfosten, wo Dost schon lauerte und unbedrängt einnickte (57.).

Auch Sow kommt zur Premiere

In der Folge lief Frankfurt weiter an, doch den vielen Flanken fehlte mitunter die nötige Präzision. Düsseldorf gab sich mit dem Ergebnis zufrieden und beschränkte seine Offensivbemühungen auf ein Minimum. Ein SGE-Konter hätte nach 82 Minuten beinahe das 2:1 gebracht, doch Paciencia schoss nach verunglücktem Gacinovic-Zuspiel links vorbei. Hütter nahm Sekunden später einen erneuten Personalwechsel vor und verhalf auch Sow zu seinem Bundesliga-Debüt im Frankfurter Trikot.

Es kam noch besser für die euphorischen Heimfans: Da Costa drang mit Mut und Tempo nach vorne, bediente rechts im Strafraum Paciencia. Der Portugiese wurde nicht bedrängt und schoss so zum verdienten 2:1-Endstand ins linke untere Eck ein (86.).

Spieler des Spiels

Goncalo Paciencia Sturm

2
Spielnote

Attraktives Spiel, allerdings nur mit wenigen Torchancen.

3,5
Tore und Karten

0:1 Hennings (36', Kopfball, Morales)

1:1 Dost (57', Kopfball, Paciencia)

2:1 Paciencia (86', Rechtsschuss, da Costa)

Frankfurt

Trapp 2,5 - Abraham 3, Hasebe 4, Hinteregger 4 - Kohr 3,5 , Rode 3 , da Costa 3,5, Kostic 3, Kamada 3,5 - Joveljic 5,5 , Paciencia 2

Düsseldorf

Z. Steffen 2,5 - M. Zimmermann 3,5, Ayhan 3,5 , Hoffmann 4 , Gießelmann 5 - Morales 3,5, Bodzek 4 , Thommy 3,5 , O. Fink 3, Kownacki 4 - Hennings 3

Schiedsrichter-Team

Frank Willenborg Osnabrück

4
Spielinfo

Stadion

Commerzbank-Arena

Zuschauer

49.800

Nach dem zweiten Bundesliga-Heimsieg in Folge hat Frankfurt nun in der Länderspielpause Zeit zum Durchschnaufen und gastiert am 14. September (15.30 Uhr) in Augsburg. Düsseldorf empfängt tags zuvor (20.30 Uhr) den VfL Wolfsburg.

Bilder zur Partie Eintracht Frankfurt - Fortuna Düsseldorf