3. Liga
3. Liga Analyse
19:01 - 1. Spielminute

Tor 1:0
Miatke
Rechtsschuss
Vorbereitung M. Schröter
Zwickau

19:19 - 18. Spielminute

Gelbe Karte (Verl)
Eilers
Verl

19:27 - 27. Spielminute

Tor 2:0
König
Linksschuss
Vorbereitung Starke
Zwickau

19:32 - 32. Spielminute

Gelbe Karte (Verl)
P. Schikowski
Verl

20:11 - 53. Spielminute

Gelbe Karte (Zwickau)
Stanic
Zwickau

20:15 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Verl)
S. Köhler
für Schwermann
Verl

20:15 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Verl)
Janjic
für Eilers
Verl

20:18 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
F. Drinkuth
für Miatke
Zwickau

20:22 - 64. Spielminute

Tor 3:0
F. Drinkuth
Linksschuss
Vorbereitung Schikora
Zwickau

20:23 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Verl)
Putaro
für P. Schikowski
Verl

20:28 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Verl)
Sander
für M. Kurt
Verl

20:28 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Verl)
Korb
für Lannert
Verl

20:30 - 72. Spielminute

Gelbe Karte (Verl)
Putaro
Verl

20:31 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Lokotsch
für Starke
Zwickau

20:31 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Wolfram
für M. Schröter
Zwickau

20:34 - 77. Spielminute

Gelbe Karte (Verl)
Sander
Verl

20:38 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Jensen
für Könnecke
Zwickau

20:46 - 89. Spielminute

Gelbe Karte (Verl)
Yildirim
Verl

ZWI

VER

3. Liga

Miatke mit Blitztor: FSV Zwickau lässt SC Verl keine Chance

Verl verliert zum zweiten Mal in Folge

Miatke mit Blitztor: Zwickau lässt Verl keine Chance

Nach 24 Sekunden durften die Schwäne durch Miatkes (li.) Treffer schon jubeln (1.).

Nach 24 Sekunden durften die Schwäne durch Miatkes (li.) Treffer schon jubeln (1.). imago images

Zwickaus Coach Joe Enochs veränderte seine Aufstellung nach dem 1:1 bei Türkgücü München auf lediglich einer Position: Starke ersetzte Wolfram (Bank).

Verl-Trainer Guerino Capretti hingegen tauschte nach der 1:3-Pleite gegen Saarbrücken dreimal: Torjäger Janjic blieb wie Köhler zunächst auf der Bank, dafür starteten Eilers und Schikowski. Außerdem begann Kapitän Langesberg für Jürgensen (nicht im Kader).

3. Liga - Highlights by MagentaSport

Zwickau-Blitzstart nach 24 Sekunden - Verl chancenlos

alle Videos in der Übersicht

Schwäne mit Blitztor

Nur 24 Sekunden waren gespielt - da stand es schon 1:0 für die Hausherren: Schröter fand mit seiner Flanke in den Strafraum Miatke, der die Schwäne in Führung brachte (1.). In der Folge versuchte sich der Aufsteiger von diesem frühen Schock zu erholen, doch Zwickau ließ den SC durch hohes und giftiges Pressing nicht ins Spiel kommen.

Der 27. Spieltag

Tore und Karten

1:0 Miatke (1', Rechtsschuss, M. Schröter)

2:0 König (27', Linksschuss, Starke)

3:0 F. Drinkuth (64', Linksschuss, Schikora)

FSV Zwickau
Zwickau

Brinkies2,5 - Stanic2,5 , Nkansah2,5, Frick2,5, Coskun2,5 - M. Schröter2 , Schikora2,5, Könnecke2,5 , Miatke2,5 - König2,5 , Starke2

SC Verl
Verl

Brüseke2,5 - Lannert4 , Mikic4, Langesberg4, La. Ritzka4,5 - M. Kurt4 , Schwermann4 , Rabihic4 - Yildirim4 , Eilers4,5 , P. Schikowski4,5

Schiedsrichter-Team
Wolfgang Haslberger

Wolfgang Haslberger St. Wolfgang

3
Spielinfo

Stadion

GGZ Arena

Erst in der 22. Minute tauchte die beste Offensive der Liga (47 Tore) im Strafraum der Gastgeber auf, Eilers Volley-Versuch konnte jedoch geblockt werden. Wenig später meldete Schikora die Zwickauer wieder an und prüfte Brüseke (25.). Aber nur zwei Minuten später musste der Verler Torhüter den Ball erneut aus den Maschen holen: Nachdem der Schlussmann einen Kopfball aus kurzer Distanz von Starke noch glänzend parierte, drückte König den Nachschuss über die Linie.

Zwickau giftig, Verl ideenlos

Auch danach blieben Schwäne am Drücker, während die Ostwestfalen blass wirkten. Mikic konnte das 3:0 durch König noch vereiteln und den Ball klären, nachdem dieser Brüseke 18 Meter vor dem Tor bereits umkurvt hatte (38.). Somit ging es mit den beiden Treffern in die Kabine - ein überaus verdienter Pausenstand für aggressive Zwickauer.

Der zweite Durchgang startete, wie der erste aufgehört hatte. Deswegen reagierte Capretti und brachte für die letzten 30 Minuten seinen Toptorjäger Janjic (13 Tore) - und der scheiterte denkbar knapp mit einem abgefälschten Schuss an Brinkies und der Latte (59.).

Zwickauer Joker-Tor

Das sollte sich rächen, denn beim Gegner stach der Joker: Nachdem der eingewechselte Drinkuth mit seinem Abschluss Brüseke zunächst nicht überwinden konnte, jagte er wenige Momente später in der selben Position das Leder am Verl-Schussmann vorbei und in die Maschen (64.). Die Vorentscheidung.

Denn auch in den letzten 20 Minuten fiel dem SC reichlich wenig ein gegen energische Zwickauer. Die brachten die klare Führung in einer chancenarmen zweiten Hälfte locker über die Zeit und klettern auf Rang elf. Für die Verler hingegen setzte es die zweite Niederlage in Folge - der SC verabschiedet sich also allmählich aus dem Aufstiegsrennen.

Zwickau spielt im Nachholspiel des 19. Spieltags am Mittwoch (19 Uhr) in Saarbrücken. Der SC Verl gastiert im Nachholspiel des 21. Spieltags am selben Tag (19 Uhr) bei Bayern München II.

Spielersteckbrief Miatke
Miatke

Miatke Nils

Spielersteckbrief Starke
Starke

Starke Manfred