3. Liga
3. Liga Analyse
19:10 - 10. Spielminute

Tor 0:1
F. Wagner
Linksschuss
Vorbereitung Grimaldi
Uerdingen

19:19 - 19. Spielminute

Tor 1:1
Medic
Linksschuss
Vorbereitung Ajani
Wiesbaden

19:32 - 32. Spielminute

Tor 2:1
Malone
Linksschuss
Vorbereitung Lais
Wiesbaden

19:38 - 38. Spielminute

Tor 3:1
Malone
Linksschuss
Vorbereitung Medic
Wiesbaden

20:01 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Traoré
für P. Göbel
Uerdingen

20:06 - 51. Spielminute

Gelbe Karte (Uerdingen)
Albutat
Uerdingen

20:09 - 53. Spielminute

Gelbe Karte (Wiesbaden)
Nilsson
Wiesbaden

20:11 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
van Ooijen
für Grimaldi
Uerdingen

20:12 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Kiprit
für Feigenspan
Uerdingen

20:24 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Wurtz
für Lankford
Wiesbaden

20:24 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
G. Korte
für Chato
Wiesbaden

20:29 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Kinsombi
für Gnaase
Uerdingen

20:33 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Marcussen
für Pusch
Uerdingen

20:36 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Kuhn
für Nilsson
Wiesbaden

20:43 - 87. Spielminute

Gelb-Rote Karte (Uerdingen)
Albutat
Uerdingen

20:48 - 90. + 3 Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Niemeyer
für Ajani
Wiesbaden

20:49 - 90. + 3 Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Guthörl
für Malone
Wiesbaden

WIE

KFC

3. Liga

Wehen Wiesbaden gegen KFC Uerdingen: Malone entscheidet die Partie

Wiesbadens vierter Sieg in Folge

Zweimal aus der Distanz: Malone entscheidet die Partie gegen Uerdingen

Glücklicher Torschütze: Wehens Maurice Malone (Mitte) entschied die Partie binnen sechs Minuten.

Glücklicher Torschütze: Wehens Maurice Malone (Mitte) entschied die Partie binnen sechs Minuten. imago images

SVWW-Coach Rüdiger Rehm schickte sein Team nach dem 1:0 in Mannheim mit zwei Veränderungen aufs Feld: Carstens und Lais ersetzten Gürleyen und den gelbgesperrten Tietz.

Uerdingens Trainer Stefan Krämer stellte gegenüber dem 1:0 bei Bayern II einmal um: Dorda war nach seiner abgesessenen Gelbsperre zurück im Team und ersetzte den nun ebenfalls gelbgesperrten Girdvainis.

3. Liga - Highlights by MagentaSport

Malones Fernschüsse drehen den Spieß um: Wehen Wiesbaden schlägt Uerdingen

alle Videos in der Übersicht
Tore und Karten

0:1 F. Wagner (10', Linksschuss, Grimaldi)

1:1 Medic (19', Linksschuss, Ajani)

2:1 Malone (32', Linksschuss, Lais)

3:1 Malone (38', Linksschuss, Medic)

SV Wehen Wiesbaden
Wiesbaden

Boss 2,5 - Ajani 3,5 , Mockenhaupt 3, Carstens 3,5, Kempe 3 - Lais 3,5, Chato 3,5 , Lankford 3,5 , Malone 2 - Medic 2,5 , Nilsson 3

KFC Uerdingen 05
Uerdingen

Jurjus 4 - P. Göbel 4 , Lukimya 4, Fechner 3,5, Dorda 4 - Albutat 5 , Gnaase 3,5 , F. Wagner 3 , Pusch 3 - Feigenspan 3,5 , Grimaldi 3

Schiedsrichter-Team
Wolfgang Haslberger

Wolfgang Haslberger St. Wolfgang

2,5
Spielinfo

Stadion

Brita-Arena

Eine ereignisreiche erste Hälfte begann direkt mit einem Lattenkracher von Uerdingens Grimaldi, der die Kugel nach einem Freistoß ans Gebälk weiterleitete (1.). Wiesbaden tat sich schwer, gefährlich zu werden, obwohl der Absteiger insgesamt mehr Spielanteile hatte. Zunächst war aber der KFC am Drücker - und ging früh in Führung: Nach starker Vorarbeit von Grimaldi musste Wagner nur noch aus kurzer Distanz einschieben (10.). Die nächste Chance gehörte dann Grimaldi selbst, der Angreifer köpfte aber vorbei (14.).

Danach erst begann das Spiel für die Hausherren. Lankford markierte den ersten Torschuss aus spitzem Winkel (19.), die anschließende Ecke versenkte dann Medic eiskalt zum Ausgleich (19.). Die nun mehr unter Druck stehenden Uerdinger meldeten sich noch einmal mit Feigenspan (26.), ehe Wehen die Kontrolle übernahm und nichts mehr anbrennen ließ. Zunächst köpfte Kempe aus wenigen Metern über das Tor (29.), dann holte Malone zum Doppelschlag aus: Der junge Angreifer traf zweimal aus der Distanz ins lange Eck, erst von halbrechts (32.), dann von halblinks (36.). Bei der KFC-Defensive fehlte jeweils der Zugriff. Kurz vor der Pause verpasste Malone gar den Hattrick, Jurjus parierte dessen Abschluss aus spitzem Winkel (41.).

Wiesbaden nach dem Seitenwechsel unauffällig

25. Spieltag

Der zweite Durchgang begann vergleichsweise unspektakulär, dafür recht ruppig - zwei Gelbe Karten verteilte Schiedsrichter Haslberger am Anfang (51./53.). Nach dem dritten Wechsel des KFC (56.) kam das Team von Stefan Krämer besser ins Spiel. Der eingewechselte Kiprit trat eine flache Flanke von Traoré aus fünf Metern am Tor vorbei (57.). Danach vergab der ebenfalls neu gekommene van Ooijen von der Strafraumkante (60.). Der SVWW drückte im zweiten Durchgang dagegen nicht mehr mit voller Kraft auf weitere Treffer. Ein Highlight war noch die Einwechslung von Goalgetter Wurtz, der zum ersten Einsatz seit seiner Sprunggelenksverletzung Ende Oktober kam (68.). Er zeigte sich dann sofort und verwertete einen langen Ball sehenswert, stand aber knapp im Abseits (77.).

Kurz vor Schluss meldete sich Uerdingen nochmal aus spitzem Winkel. Die eingewechselten Kinsombi (87.) und Marcussen (90.) versuchten es angesichts mangelnder Anspielstationen selbst, vergaben aber jeweils. Einen unrühmlichen Schlusspunkt setzte der bereits verwarnte Uerdinger Albutat, der nach unnötigem Foul im Mittelfeld die Ampelkarte sah (87.).

Der formstarke SV Wehen Wiesbaden - vier Siege in Serie - tritt am Samstag (14 Uhr) gegen den formschwachen 1. FC Magdeburg - fünf Niederlagen am Stück - an. Uerdingen ist im Duell zweier abstiegsgefährdeter Teams am Sonntag (14 Uhr) Gastgeber des MSV Duisburg.

Die Trainer in der 3. Liga