3. Liga Liveticker

19:29 - 27. Spielminute

Gelbe Karte (Dresden)
Daferner
Dresden

20:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Kreuzer
für C. Löwe
Dresden

20:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Stor
für Diawusie
Dresden

20:21 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Mörschel
für Hosiner
Dresden

20:29 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Verl)
Hecker
für Sander
Verl

20:37 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Verl)
Janjic
für Taz
Verl

20:45 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Stefaniak
für Vlachodimos
Dresden

VER

SGD

Das war's! Der SC Verl und Dynamo Dresden trennen sich mit einem torlosen Unentschieden. Für die Gäste ist es zweifelsohne ein gewonnener Punkt - schließlich hat Verl zahlreiche Torchancen ausgelassen.
Abpfiff
90' +1
Alles deutet auf ein torloses Unentschieden hin - dabei hat sich Verl im Laufe der 90 Minuten zahlreiche Möglichkeiten erarbeitet.
90' +1
Es gibt eine Minute Nachspielzeit.
90'
Zentimeter-Sache! Nach einem Diagonalpass dribbelt Ritzka von der Außenlinie in den Dresdner Strafraum und zieht aus zehn Metern flach ab - am langen Eck vorbei!
90'
Die letzten 60 Sekunden der regulären Spielzeit sind angebrochen.
87'
Marvin Stefaniak
Panagiotis Vlachodimos
Spielerwechsel (Dresden)
Stefaniak kommt für Vlachodimos
85'
Verl rennt an und will den Sieg, Dresden lauert auf den vielleicht entscheidenden Konter.
82'
Kommt da noch etwas von Dynamo? Dresden strahlt auch in dieser zweiten Hälfte kaum Gefahr aus.
79'
Zlatko Janjic
Berkan Taz
Spielerwechsel (Verl)
Janjic kommt für Taz
79'
Kwadwo rappelt sich wieder auf. Es kann weitergehen.
79'
Kwadwo krümmt sich am Boden. Hecker ist ihm bei einem Luftduell in den Rücken gesprungen.
77'
Vlachodimos tritt die Ecke - allerdings zu weit.
76'
Lannert blockt eine Kwadwo-Flanke auf Kosten einer Ecke. Ob Dynamo mal bei einer Standardsituation gefährlich wird?
74'
Kwadwo ist bei einer Flanke von der rechten Seite zur Stelle und klärt per Kopf - dann schlägt Vlachodimos den Ball weg.
71'
Nico Hecker
Philipp Sander
Spielerwechsel (Verl)
Hecker kommt für Sander
71'
Das Spiel biegt jetzt auf die Zielgerade ein. Wie lange ist der Verler Atem?
67'
Die Hausherren lassen eine Menge liegen. Es könnte längst 2:0 oder 3:0 für Verl stehen - so aber hat Dynamo noch die Chance, dieses Spiel in der Schlussphase für sich zu entscheiden.
66'
Nächste Verler Großchance! Corboz spielt Taz auf der linken Seite an und erhält den Ball im Sechzehner wieder - sein Schuss fliegt über das Tor.
63'
Heinz Mörschel
Philipp Hosiner
Spielerwechsel (Dresden)
Mörschel kommt für Hosiner
61'
Das Spiel hat nun die Ein-Stunden-Marke überschritten. Sander schickt Köhler Richtung Grundlinie und startet in den Dresdner Strafraum, Köhler spielt ihn wieder an, doch Broll fängt seinen Flachschuss sicher.
57'
Auch in den ersten Minuten der zweiten Hälfte ist Verl obenauf. Dresden reagiert nur.
53'
Köhler bedient Sander auf der halbrechten Seite, Verls Nummer elf visiert aus etwa zwölf Metern das lange Eck an - flach vorbei!
50'
Nach einem Steilpass geht Eilers im Dynamo-Strafraum zu Boden, ein Foul ist aber nicht auszumachen. Das Spiel läuft vollkommen zu Recht weiter.
46'
Eilers eröffnet den zweiten Durchgang mit dem Anstoß.
46'
Luka Stor
Agyemang Diawusie
Spielerwechsel (Dresden)
Stor kommt für Diawusie
46'
Niklas Kreuzer
Chris Löwe
Spielerwechsel (Dresden)
Kreuzer kommt für C. Löwe
Anpfiff 2. Hälfte
45'
Pause in Paderborn! Nach 45 kurzweiligen Minuten sind noch keine Tore gefallen. Verl ist die bessere Mannschaft - allerdings immer wieder an Dresdens Torwart Broll gescheitert. Dynamo hat noch nicht zu seinem Spiel gefunden.
Halbzeitpfiff
45'
Die letzte Minute der ersten Hälfte läuft.
43'
Wieder ist Broll zur Stelle! Nach der Ecke lenkt Ehlers den Ball mit der Hacke aufs eigene Tor, doch Broll taucht schnell ab und packt sicher zu.
42'
Corboz prüft Broll mit einem Versuch aus 16 Metern - Dresdens Torwart reagiert gedankenschnell und lenkt den abgefälschten Schuss mit den Fingerspitzen über die Latte.
39'
Eine Randnotiz: Dresden ist bislang noch ungeschlagen gegen Verl. Das Hinspiel haben die Sachsen 4:1 gewonnen - auch bei den vier vorangegangenen Regionalliga-Vergleichen sind sie nie als Verlierer vom Platz gegangen (2/2/0).
35'
Nun auch eine gute Möglichkeit auf der Gegenseite! Diawusie setzt sich auf der rechten Außenbahn durch und spielt den Ball flach in die Mitte - Daferner zieht aus etwa sieben Metern ab, schießt aber rechts am Tor vorbei.
34'
Eilers! Weil Will bei einer Flanke über den Ball tritt, kommt der Ex-Dresdner nahe des Elfmeterpunkts an die Kugel und hat derart viel Zeit, dass er den Ball aufspringen lassen und dann abziehen kann - in höchster Not abgefälscht!
31'
Das Spiel ist jetzt eine halbe Stunde alt. Es ist nach wie vor eine ausgeglichene Partie, denn Verl lässt nicht locker.
27'
Christoph Daferner Gelbe Karte (Dresden)
Daferner
Der 23-Jährige kommt im Mittelfeld gegen Ritzka zu spät und grätscht den Verler Verteidiger um - Gelb!
25'
Mal Dynamo! Nach einer Ablage von Vlachodimos fasst sich Stark ein Herz und zieht aus der zweiten Reihe ab, platziert den Ball aber zu mittig, um Brüseke vor ernsthafte Probleme zu stellen.
21'
Verls Auftritt ist aller Ehren wert. Der Außenseiter macht Dresden das Leben richtig schwer, die SGD hat Mühe.
18'
Beinahe das 1:0 für Verl! Nach einer Kurt-Flanke aus dem rechten Halbfeld kommt Eilers vollkommen frei am Fünfmeterraum zum Kopfball - Broll lenkt die Kugel mit einem herausragenden Reflex an die Latte.
16'
Eine Viertelstunde ist jetzt gespielt, Zeit für ein erstes Zwischenfazit. Es ist eine offene Partie, Verl ist auf der Höhe und bietet dem Tabellenführer die Stirn.
13'
Vlachodimos nimmt sich der Sache an und tritt den ruhenden Ball aus rund 18 Metern Richtung Tor, setzt seinen Versuch aber zu hoch an.
12'
Kurz vor dem Sechzehner lässt Köhler das Bein gegen Kwadwo stehen - das gibt Freistoß für die Gäste. Vielversprechende Position!
8'
Es ist Tempo drin! Jetzt ist es der ehemalige Dresdner Eilers, dem sich die nächste Chance bietet - Broll hat keine Mühe, den mittigen Schuss zu fangen.
6'
Knifflige Szene im Dresdner Strafraum! Corboz kommt 15 Meter vor dem Tor zu Fall, als er Stark umdribbeln will, doch Schiedsrichter Speckner lässt weiterspielen. Dynamo setzt prompt zum Gegenstoß an, Vlachodimos taucht alleine vor dem SC-Kasten auf, zögert aber etwas zu lange und scheitert schließlich am herausstürzenden Verler Keeper Brüseke.
4'
Sehr schwungvoller und energischer Beginn der Hausherren. Dresden ist zunächst in der Defensive gefordert.
1'
Großchance nach nicht einmal 60 Sekunden! Corboz wird neun Meter vor dem Dynamo-Tor freigespielt und kommt erstaunlich unbedrängt zum Abschluss, doch SGD-Torwart Broll pariert hervorragend und verhindert das frühe 1:0 für Verl.
1'
Hosiner stößt an, die Partie läuft. Verl spielt in Schwarz, Dresden in Weinrot.
Anpfiff
18:57 Uhr
Vor der Partie hat Dynamo in Kamen ein Kurztrainingslager in der Sportschule Kaiserau bezogen. Nun gilt der Fokus den 90 Minuten in Paderborn.
18:45 Uhr
Der Schiedsrichter der Partie heißt Martin Speckner. Der 25-Jährige aus Schloßberg wird das Spiel in einer Viertelstunde anpfeifen.
18:20 Uhr
Bei Dynamo sind es lediglich zwei Wechsel: Anstelle von Mai (Knieverletzung) und Kade (ebenfalls angeschlagen) beginnen Kwadwo und Löwe.
18:18 Uhr
Zu den Aufstellungen: Bei Verl gibt es sechs Änderungen nach dem 2:2 bei Viktoria Köln. Brüseke hütet das Tor anstelle von Brinkmann - außerdem spielen Mikic, Ritzka, Kurt, Taz und Eilers für Korb, Langesberg, Schwermann, Janjic (alle Bank) und Rabihic (Gelbsperre).
18:11 Uhr
Nach der Trennung von Trainer Markus Kauczinski hat die SGD die ersten beiden Spiele unter Alexander Schmidt gewonnen und die Tabellenführung zurückerobert. Folgt nun der dritte Sieg?
18:04 Uhr
Während die Gastgeber in der Tabelle im gesicherten Mittelfeld stehen, ist Dynamo Teil eines spannenden Aufstiegsrennens, in dem vier Teams mitmischen.
18:00 Uhr
Dienstagabend, Schauplatz Benteler-Arena in Paderborn: Am 35. Spieltag der 3. Liga empfängt der SC Verl die SG Dynamo Dresden.

Tabelle

Platz Verein Spiele Diff. Pkt.
1 Dynamo Dresden Dresden 35 25 66
2 Hansa Rostock Rostock 35 18 66
3 1860 München TSV 1860 35 36 64
6 SV Wehen Wiesbaden Wiesbaden 35 9 55
7 SC Verl Verl 35 11 51
8 FC Viktoria Köln Vikt. Köln 35 -5 49
Tabelle 35. Spieltag