Bundesliga

DFB-Urteil: Union Berlin muss 159.000 Euro zahlen

DFB-Sportgericht belegt die Eisernen mit einer Geldstrafe

Union Berlin muss 159.000 Euro zahlen

Union-Fans während des Derbys bei Hertha am 9. April.

Union-Fans während des Derbys bei Hertha am 9. April. IMAGO/camera4+

Nach Verbandsangaben hatten Union-Anhänger während des Berliner Derbys bei Hertha BSC (4:1) am 9. April mindestens 159 pyrotechnische Gegenstände abgebrannt, was gemäß dem DFB-Strafenkatalog eine Geldstrafe in Höhe von 159.000 Euro nach sich zieht.

53.000 Euro davon können die Eisernen für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen verwenden. Union hat dem Urteil bereits zugestimmt.

Am 1. Spieltag der neuen Saison treffen die beiden Berliner Rivalen erneut aufeinander - dann an der Alten Försterei, der Heimstätte des FCU.

jpe

Diese Bundesliga-Neuzugänge für die Saison 2022/23 stehen fest