21:45 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Spanien)
Dani Ceballos
für Merino
Spanien

21:58 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Spanien)
Oyarzabal
für Rodrigo Moreno
Spanien

21:58 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Spanien)
Ferran Torres
für Ansu Fati
Spanien

22:00 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Ukraine)
Kovalenko
für Sydorchuk
Ukraine

22:05 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Ukraine)
Tsygankov
für Zubkov
Ukraine

22:13 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Spanien)
Dani Olmo
für Canales
Spanien

22:16 - 76. Spielminute

Tor 1:0
Tsygankov

Ukraine

UKR

ESP

UEFA Nations League

Ukraine düpiert Spanien - und bringt Spannung in die "deutsche" Gruppe

Joker Tsygankov sorgt für die Entscheidung

Ukraine düpiert Spanien - und bringt Spannung in die "deutsche" Gruppe

Er stand immer wieder einem spanischen Treffer im Weg: Ukraine-Keeper Bushchan.

Er stand immer wieder einem spanischen Treffer im Weg: Ukraine-Keeper Bushchan. Getty Images

Ukraine-Coach Andriy Shevchenko nahm im Vergleich zur 1:2-Niederlage gegen Deutschland drei Wechsel vor. Ex-Dortmunder und Kapitän Yarmolenko sollte die Nadelstiche der Hausherren koordinieren.

Spaniens Trainer Luis Enrique stellte nach dem 1:0-Sieg über die Schweiz auf fünf Positionen um: Unter anderem rückten in der Offensive Rodrigo Moreno und Wolverhamptons Traoré in die erste Elf.

Von Beginn an gaben die Spanier den Ton an. Es dauerte aber bis zur 12. Minute, ehe die Führung erstmals wirklich in der Luft lag: Rodrigo Moreno scheiterte aus kurzer Distanz per Kopf am glänzend aufgelegten Keeper Bushchan. Dieser war es auch, der einen sehenswerten Freistoß von Sergio Ramos aus dem Kreuzeck kratzte (21.). Die dritte gute Gelegenheit setzte Canales rechts neben das Tor (34.).

Plötzlich steht das gut gefüllte Olimpijskyi Kopf

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel hätte die Ukraine in Führung gehen können, doch Zubkov wirkte in bester Position zu überrascht, dass er noch an den Ball kam (48.). Spanien, das in Dani Ceballos, Ferran Torres und Oyarzabal frische Kräfte brachte, erhöhte wieder die Schlagzahl. Immer wieder stand Bushchan einem möglichen Rückstand im Weg. Und plötzlich stand das gut gefüllte Olimpijskyi in Kiew Kopf: Nach einem weiten Abschlag des starken Keepers leitete Yarmolenko technisch anspruchsvoll auf Joker Tsygankov weiter. Dieser sah, dass de Gea etwas vor seinem Tor stand und schlenzte die Kugel am Schlussmann von Manchester United ins rechte Eck - 1:0 (76.).

Tore und Karten

1:0 Tsygankov (76')

Ukraine
Ukraine

Bushchan - Karavaev , Zabarnyi , Mykolenko , Sobol - Sydorchuk , Makarenko , Shaparenko - Yarmolenko , Yaremchuk , Zubkov

Spanien
Spanien

de Gea - Jesus Navas , Sergio Ramos , Pau , Reguilon - Canales , Rodrigo , Merino - Traoré , Rodrigo Moreno , Ansu Fati

Schiedsrichter-Team
Pawel Gil

Pawel Gil Polen

Spielinfo

Stadion

Olimpijskyi

Zuschauer

10.495

In der Schlussviertelstunde musste von der "Furia Roja" mehr kommen, doch die Ukraine verteidigte leidenschaftlich und konnte so letztlich den überraschenden und sicherlich auch schmeichelhaften Heimsieg festhalten. Damit kommt ordentlich Spannung in die "deutsche" Gruppe: Spanien steht nach vier Spielen bei sieben Punkten, die deutsche und die ukrainische Mannschaft bei je sechs - und die in Köln tapfer kämpfende Schweiz bei zwei (dank zweier Remis gegen die DFB-Elf).

msc

Dirigent, Passmaschine, Weltmeister: Kroos steigt in den Klub der Hunderter auf