Bundesliga

Lange Zwangspause für Schalkes Zalazar und van den Berg

Beide Spieler fallen für den Rest des Jahres aus

Schwerer Schlag für Schalke: Lange Zwangspause für Zalazar und van den Berg

Schalkes Rodrigo Zalazar und Sepp van den Berg verletzten sich im Duell beim FC Augsburg.

Schalkes Rodrigo Zalazar und Sepp van den Berg verletzten sich im Duell beim FC Augsburg.

Innenverteidiger Sepp van den Berg war nach einer Rettungsaktion am Sonntag zunächst länger behandelt und dann vom Feld getragen worden. Noch während des Spiels wurde der Innenverteidiger, vom FC Liverpool ausgeliehen, ins Krankenhaus gebracht.

Erste Befürchtungen, er habe sich den Knöchel gebrochen, bestätigten sich nicht; am Montag wurde eine schwere Bänder-Verletzung diagnostiziert. Der Niederländer wird seinem Klub damit bis zum Ende des Kalenderjahres in jedem Fall nicht mehr zur Verfügung stehen.

"Das ist extrem bitter", so Sportchef Rouven Schröder, der am Montag auch noch eine weitere schlimme Nachricht verkraften musste. Denn Spielmacher Rodrigo Zalazar, zur Pause eingewechselt, erlitt im Spiel gegen den FC Augsburg einen Mittelfußbruch, auch er wird im Jahr 2022 nicht mehr zum Einsatz kommen. Bis zur Winterpause stehen für die Schalker noch acht Pflichtspiele auf dem Programm, sieben in der Bundesliga und eines im DFB-Pokal.

"In der Vergangenheit haben wir bereits mehrfach gezeigt, dass wir verletzungsbedingte Ausfälle, so schwer sie auch wiegen, als Gruppe auffangen können. Das werden wir auch dieses Mal schaffen", so Schröder am Montag. "Wir haben absolutes Vertrauen in den Kader. Sepp und Rodi wünschen wir gute Besserung. Beide werden unsere volle Unterstützung bekommen, damit sie möglichst bald wieder auf dem Platz stehen können."

obi

kicker Wochenendrückblick vom 5.12.2022
05. Dezember 202204:01 Minuten

kicker Wochenendrückblick vom 5.12.2022

Favoritensiege im WM-Achtelfinale, DFL-Chefin Donata Hopfen vor Ablösung, Kölner Haie gewinnen erstmals DEL-Winter Game

weitere Podcasts