2. Bundesliga

Fabian Schönheim vor Saison-Aus und Union-Abschied

Quartett steigt wieder ins Training ein

Schönheim vor Saison-Aus und Union-Abschied

Fabian Schönheim, 1. FC Union Berlin

Wird Union nach der Saison sehr wahrscheinlich verlassen: Fabian Schönheim. imago

Angreifer Abdullahi, Außenverteidiger Lenz und Mittelfeldspieler Zejnullahu waren zuletzt angeschlagen und hatten für das Ost-Derby am Sonntag in Dresden ebenso nicht zur Verfügung gestanden wie der erkrankte Ersatztorwart Busk. Wie Unions Manager Oliver Ruhnert am Montag mitteilte, sei das Quartett jedoch nun wieder dabei.

Anders sieht das bei Innenverteidiger Schönheim aus. Der 32-Jährige, seit 2012 in Diensten der Eisernen (118 Ligaspiele), "fällt länger aus", sagte Ruhnert und erklärte: "Es ist noch mal eine Thematik am lädierten Knie, er ist bis voraussichtlich Anfang Mai krankgeschrieben. Wir gehen davon aus, dass er aufgrund seiner Verletzung nicht mehr eingreift."

Spielersteckbrief Schönheim
Schönheim

Schönheim Fabian

Schönheim war im Januar 2018 nach anhaltenden Beschwerden am Knie operiert werden. In dieser Saison kam der Abwehrspieler, der vor sieben Jahren aus Mainz nach Berlin gewechselt war, noch nicht zum Einsatz. Sein letztes Zweitliga-Spiel für Union hatte er Ende Oktober 2017 in Duisburg (1:1) absolviert. Weitere Einsätze für den Tabellendritten der 2. Liga werden wohl nicht dazukommen, läuft Schönheims Vertrag am Saisonende doch aus.

"Beide Seiten sind sich aufgrund der Entwicklung im Klaren, dass Fabian schaut, dass er in der nächsten Saison woanders die Möglichkeit hat, fit zu werden", sagte Ruhnert und präzisierte auf Nachfrage: "Ich gehe davon aus, dass er am Ende der Saison geht."

Andreas Hunzinger/rei