2. Bundesliga

Schlaudraff: "Der große Druck ist nun nicht mehr da"

Hannover: Die Qual der Wahl in der Verteidigung

Schlaudraff: "Der große Druck ist nun nicht mehr da"

Schaut sich vorrangig nach einem Sechser um: Hannovers Sportdirektor Jan Schlaudraff.

Schaut sich vorrangig nach einem Sechser um: Hannovers Sportdirektor Jan Schlaudraff. imago images

Allen Befürchtungen zum Trotz kommt es nach drei Spieltagen fast zu einem Überangebot, zum Beispiel in der Defensive. Denn mit Marcel Franke (Norwich/zuletzt ausgeliehen nach Darmstadt), Sebastian Jung (Wolfsburg) und dem frischesten Neuzugang Jannes Horn (ausgeliehen von Köln) hat sich Hannover nicht nur qualitativ, sondern auch in der Breite verstärkt.

Während der von Horn verdrängte Miiko Albornoz noch vor dem Absprung stehen könnte, soll darüber hinaus kein weiterer Defensiv-Spieler mehr abgegeben werden, bestätigte Sportdirektor Jan Schlaudraff. Gleichbedeutend flachen so die Gerüchte um einen Abgang des kroatischen Innenverteidigers Josip Elez ab. Stattdessen soll der Kader sogar noch vergrößert werden. Akuten Handlungsbedarf sieht Schlaudraff jedoch nicht: "Unser Hauptaugenmerk liegt erst einmal auf einem Sechser. Optimal wäre es natürlich, wenn dieser auch direkt auf der Innenverteidigerposition agieren könnte." Man schaut sich um. "Der große Druck, jemanden zu verpflichten, den wir noch vor der Saison hatten, ist erfreulicherweise nun nicht mehr da", so Schlaudraff.

2. Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Hamburger SV Hamburger SV
10
2
Arminia Bielefeld Arminia Bielefeld
8
3
VfB Stuttgart VfB Stuttgart
8
Hannover 96 - Vereinsdaten
Hannover 96

Gründungsdatum

12.04.1896

Vereinsfarben

Schwarz-Weiß-Grün

Derzeit umfasst der 96-Kader zehn nominelle Verteidiger, wobei mit Timo Hübers (Knie) und Neuzugang Sebastian Jung (Adduktoren) derzeit zwei potenzielle Anwärter verletzt ausfallen. Die besten Karten für das Spiel am Samstag gegen Fürth (13 Uhr, LIVE! bei kicker.de) haben daher wohl rechts Julian Korb, zentral Waldemar Anton und Franke sowie links Horn. Letztgenannter könnte dabei sein Startelfdebüt für Hannover geben. Trainer Mirko Slomka hat in dieser Saison jedoch bereits bewiesen, auch taktisch mit Dreierkette und zwei offensiven Außenverteidigern zu agieren. Für die Partie am Wochenende bleibt dem Coach die Qual der Wahl.

Cedrick Kunz