2. Bundesliga

Schalkes miese Bilanz gegen die Aufstiegskonkurrenten

Wieder verloren und doch noch nah dran - Neue Chance gegen Nürnberg

Schalkes miese Bilanz gegen die Aufstiegskonkurrenten

Schalkes Bilanz gegen die aktuelle Top Ten ist stark ausbaufähig.

Schalkes Bilanz gegen die aktuelle Top Ten ist stark ausbaufähig. imago images/RHR-Foto

Fast ist die erste Halbserie rum - und sie lief eher bescheiden für den FC Schalke 04. Gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte wusste der Absteiger durchaus zu überzeugen (gegen Kiel, Ingolstadt und Dresden gab es beispielsweise jeweils 3:0-Siege), gegen die Teams, die aktuell zu den Top 10 zählen, ist die Bilanz aber vor allem eines: mies.

Schiedsrichter-Fehler in Bremen verhinderte weiteren Sieg

In Duellen mit ihnen gingen die Gelsenkirchener bislang nur ein einziges Mal als Sieger vom Feld: Mitte September gelang ein 1:0-Erfolg beim SC Paderborn. Gegen Werder Bremen Mitte November verhinderte der Schiedsrichter durch eine peinliche Fehlentscheidung in der Nachspielzeit dasselbe Resultat, Schalke musste sich mit einem Punkt begnügen (1:1).

Ansonsten: nur Niederlagen. 1:2 nun beim FC St. Pauli, davor auswärts 0:1 in Heidenheim und 1:4 in Regensburg, zu Hause gab es ein 2:4 gegen Darmstadt, ein 1:2 gegen Karlsruhe und ein 1:3 gegen den HSV.

Bis auf St. Pauli noch alle Teams in Reichweite

Bei seinem Bestreben, direkt in die 1. Liga zurückzukehren, könnte der FC Schalke auch an seiner miesen Top-10-Bilanz scheitern. Wobei die Gelsenkirchener noch Glück haben: Sie haben zwar wieder verloren, sind aber weiterhin ganz nah dran an den Top-Rängen. Bis auf Herbstmeister St. Pauli befinden sich alle derzeit vor ihnen liegenden Teams in Reichweite, inklusive dem Zweiten, der nach Regensburgs 0:3-Niederlage am Sonntag in Heidenheim weiterhin SV Darmstadt 98 heißt.

Neue Bewährungschance gegen Nürnberg

Grundvoraussetzung, den Tabellenplatz bis Weihnachten zu verbessern, ist ein Sieg im nächsten Spiel, das bereits am Freitag (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker) zum Auftakt des 17. Spieltags auf Schalke steigt. Zu Gast ist der letzte Klub aus der oberen Tabellenhälfte, gegen den die Königsblauen in dieser Saison noch nicht gespielt haben - der 1. FC Nürnberg.

Toni Lieto

Das sind die Trainer der Zweitligisten