Bundesliga

Schalke bald einer der schlechtesten Absteiger?

Nur fünf Schlusslichter unter 20 Punkten

Schalke bald einer der schlechtesten Absteiger?

Klare Sache: Schalke ging auch im Derby unter.

Klare Sache: Schalke ging auch im Derby unter. Getty Images

Allein Schalkes Bilanz in der Hin- und Rückrunde gegen den FC Bayern (0:8, 0:4), RB Leipzig (0:3, 0:4) und Borussia Dortmund (0:3, 0:4) spricht Bände: sechs Spiele, sechs Niederlagen bei einem Torverhältnis von 0:26! Die Königsblauen schossen bislang die wenigsten Tore (15, nur eins in den vergangenen fünf Liga-Partien) und kassierten die meisten (56). Sie verloren acht der jüngsten neun Heimspiele und blieben dabei in sieben torlos, auch die Auswärtsbilanz ist der reinste Horror: Saisonübergreifend ist die Mannschaft auf fremdem Terrain seit 21 Partien sieglos (8 Remis, 13 Niederlagen), das ist inzwischen Klubrekord.

Der Gang in die 2. Liga scheint für Schalke 04 erst recht nach dem 0:4 im Revierderby unausweichlich, mittlerweile droht sogar ein unrühmlicher Rang in der Riege der schlechtesten Liga-Letzten. Umgerechnet auf die Drei-Punkte-Wertung knackten bislang nur fünf Schlusslichter nicht die 20-Punkte-Marke.

Der 1. FC Nürnberg musste 2019 mit lediglich 19 Zählern den Gang ins Unterhaus antreten, der SC Freiburg 2005 mit 18. Hertha BSC stieg 1991 mit 17 Punkten ab, der Wuppertaler SV 1975 mit 14, Tasmania Berlin 1966 mit zehn. Die Königsblauen stehen aktuell bei neun Zählern, die beiden nächsten Gegner heißen Stuttgart und Mainz.

Toni Lieto

kicker.tv - Trainerstimme

Gross: "Dann könnte das Spiel einen anderen Verlauf nehmen"

alle Videos in der Übersicht