Bundesliga

Rose und Kramer einig: "Es fühlt sich deutlicher an, als es war"

Gladbach: Plea und Thuram sammeln Einsatzminuten

Rose und Kramer einig: "Es fühlt sich deutlicher an, als es war"

Marco Rose

Ist in seine zweite Saison mit Borussia Mönchengladbach gegangen: Cheftrainer Marco Rose. Getty Images

"Das ist eine sehr unglückliche Niederlage für uns", hielt Rose nach dem Spiel bei "Sky" fest. "In der Summe gab es auf beiden Seiten nicht so viele Torschüsse." Dass es dem BVB trotzdem gelang, drei Tore gegen sein Team zu erzielen, erklärte sich der 44-Jährige wie folgt: "Dortmund war in der Box am Ende effektiver und klarer." Seine Mannschaft hingegen habe Durchschlagskraft vermissen lassen, vielmehr noch: "In Situationen, in denen wir torgefährlich werden können, bekommen wir zwei Konter" - die im zweiten Durchgang zum 0:2 und 0:3 geführt haben.

Auch Kramer ärgerte sich über "zwei blöde Konter", in die die die Gladbacher Borussia gelaufen sei. "Am Ende", so Kramer, "fühlt es sich deutlicher an, als es war." Der ehemalige Nationalspieler trauerte insbesondere der ausgeglichenen Phase vor Dortmunds erstem Tor hinterher: "Schade, dass wir nicht in Führung gegangen sind. Das wäre möglich gewesen."

Dass es Gladbach nach drei Pflichtspiel-Niederlagen in der Vorsaison (insgesamt setzte es nun sogar schon elf Schlappen gegen den BVB in Serie), erneut nicht gelungen ist, etwas Zählbares aus dem Duell mit Dortmund mitzunehmen, wurmte Kramer, schließlich sei es zuletzt "viermal möglich" gewesen. Dass es jedoch dennoch nicht gereicht hat, "sagt auch viel aus", betonte der Mittelfeldmann.

Thuram und Plea zurück auf dem Bundesliga-Rasen

Hoffnungen machten immerhin die Einwechslungen der zuletzt angeschlagenen Marcus Thuram und Alassane Plea, die im zweiten Durchgang eingewechselt wurden. Das Duo trat zwar mehrmals in Erscheinung, konnte letztlich aber doch keinen großen Einfluss mehr auf das Spiel ausüben. Dennoch weiß Rose: "Es war ganz wichtig für sie, dass sie eine halbe Stunde gespielt haben."

pau

Bilder zur Partie Borussia Dortmund - Bor. Mönchengladbach