2. Bundesliga

Rostock verpflichtet Testspieler Ananou fest

Vertrag bis 2023

"Robuster, schneller und zweikampfstarker Spieler": Rostock verpflichtet Ananou

Frederic Ananou (li.) wird in der kommenden Saison für Hansa Rostock auflaufen.

Frederic Ananou (li.) wird in der kommenden Saison für Hansa Rostock auflaufen. IMAGO/Eibner

In den letzten beiden Testspielen stand er schon im Kader, nun ist er auch offiziell Teil der Hanseaten. Frederic Ananou wechselt ablösefrei zu Hansa Rostock und unterschreibt einen Einjahresvertrag. Ursprünglich stammt der 24-Jährige aus der Jugend des 1. FC Köln, über Roda Kerkrade in den Niederlanden und den FC Ingolstadt zog es ihn zum SC Paderborn, wo er in der vergangenen Saison allerdings nur sechs Spiele (kein Tor) absolvierte. Nach der abgelaufenen Spielzeit war sein Arbeitspapier beim SC ausgelaufen, nun soll der Deutsch-Togoer die rechte Abwehrseite der Kogge verstärken.

Rostocks Sportvorstand Martin Pieckenhagen zeigte sich von der Verpflichtung des Trainingsgastes erfreut. "Freddy hat in den Trainingseinheiten in Rostock einen positiven Eindruck hinterlassen und diesen hier im Trainingslager in Österreich auch unter Wettkampfbedingungen in unseren beiden Testspielen bestätigen können", erzählte Pieckenhagen den Vereinsmedien. "Er ist ein robuster, schneller und zweikampfstarker Spieler, der sowohl als Innen- als auch als Außenverteidiger einsetzbar ist", so der Sportvorstand weiter.

Ananou selbst schaut seiner neuen Aufgabe gespannt entgegen. "Ich freue mich, Teil dieses sehr traditionellen Vereins zu sein und bin voller Vorfreude auf die neue Saison - insbesondere auf die Stimmung im Ostseestadion", sagte der 24-Jährige bei der Vertragsunterzeichnung. "Ich hoffe, dass wir gemeinsam unsere Ziele erreichen können."

In der kommenden Saison wird Ananou mit der Rückennummer 27 auflaufen.

cfr

Diese Zweitliga-Neuzugänge für die Saison 2022/23 stehen fest