Bundesliga

Gladbach: Punktlandung für Derbyschreck Embolo

Comeback nach kurioser Verletzung im Zweikampf mit Ginter

Punktlandung für Derbyschreck Embolo

Gladbachs Schweizer Breel Embolo

Sein letztes Pflichtspiel: Gladbachs Schweizer Breel Embolo gegen die DFB-Auswahl. imago images

Nach seiner Sprunggelenksverletzung ist Breel Embolo offensichtlich bereit zum Comeback. Im Länderspiel gegen Deutschland hatte er sich Anfang September verletzt und bestritt in der laufenden Saison noch kein Pflichtspiel für die Fohlen.

Rückblende: Das bisher letzte Derby Anfang März im Borussia-Park war die erste Bundesliga-Partie, die wegen Corona ohne Zuschauer stattfinden musste. Sie endete mit einem 2:1 der Gladbacher. Unvergessen, wie Embolo nach seinem 1:0 gegen Köln die Hände hinter die Ohren legte, abdrehte zum Torjubel - allerdings im komplett leeren Borussia-Park.

Ohne Angriffswucht gegen Union - Hoffen auf Thuram und Plea

Nun wird seine Rückkehr dringend erwartet, nachdem der Vorjahres-Vierte etwas zäh in die Saison gestartet ist. Natürlich, in Dortmund kann man verlieren, auch mit 0:3. Doch das 1:1 gegen Union Berlin am vorigen Samstag war dann ein ziemlicher Dämpfer für das Team von Marco Rose, das insgesamt enttäuschte und noch nicht die gewohnte Angriffswucht entfaltete.

Das soll am Samstag anders werden. Die Kollegen Marcus Thuram und Alassane Plea sind schon etwas weiter als Embolo, haben bereits einige Minuten in der Bundesliga hinter sich, auch wenn sie nach ihren Verletzungen gewiss noch nicht wieder bei 100 Prozent sein können. Nun sieht der Ex-Schalker nach.

Ausgerechnet im Zweikampf mit seinem Gladbacher Mannschaftskollegen Matthias Ginter hatte sich Embolo beim Länderspiel in Basel am Sprunggelenk verletzt und zuletzt zu sehen müssen. Nun also dürfte es die erwartete Punktlandung geben. Das könnte helfen, "um die Saison endlich so richtig zu beginnen", wie es Torhüter Yann Sommer formulierte.

Zakaria auf gutem Weg - Entwarnung bei Elvedi

Einen guten Eindruck hinterlässt im Training auch schon wieder Denis Zakaria, der auch bereits zumindest Teile des Mannschafts-Trainings absolviert. Seine Rückkehr auf den Rasen aber steht am Samstag in Köln noch nicht an, das hat Marco Rose bereits verraten.

Mit dabei sein dürften allerdings Thuram und Nico Elvedi, die zunächst wegen eines kleinen Infekts, wie Rose erläuterte, pausieren mussten. Entwarnung gibt es allerdings bei Elvedi, der am Mittwoch seinen 24. Geburtstag feierte: Der Schweizer Nationalspieler absolvierte schon wieder Lauftraining.

Oliver Bitter