20:06 - 6. Spielminute

Gelbe Karte (Uruguay)
Bentancur
Uruguay

20:38 - 38. Spielminute

Gelbe Karte (Portugal)
Ruben Neves
Portugal

20:42 - 42. Spielminute

Spielerwechsel (Portugal)
Guerreiro
für Nuno Mendes
Portugal

20:44 - 44. Spielminute

Gelbe Karte (Uruguay)
Olivera
Uruguay

21:12 - 54. Spielminute

Tor 1:0
Bruno Fernandes
Rechtsschuss
Vorbereitung Guerreiro
Portugal

21:20 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Uruguay)
Pellistri
für Godin
Uruguay

21:20 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Uruguay)
de Arrascaeta
für Vecino
Uruguay

21:27 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Portugal)
Rafael Leao
für Ruben Neves
Portugal

21:30 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Uruguay)
Maxi Gomez
für Darwin
Uruguay

21:31 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Uruguay)
Suarez
für Cavani
Uruguay

21:35 - 77. Spielminute

Gelbe Karte (Portugal)
Joao Felix
Portugal

21:40 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Portugal)
Matheus Nunes
für Joao Felix
Portugal

21:41 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Portugal)
Goncalo Ramos
für Cristiano Ronaldo
Portugal

21:40 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Portugal)
Joao Palhinha
für William Carvalho
Portugal

21:44 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Uruguay)
Vina
für Olivera
Uruguay

21:47 - 89. Spielminute

Gelbe Karte (Portugal)
Ruben Dias
Portugal

21:51 - 90. + 3 Spielminute

Tor 2:0
Bruno Fernandes
Handelfmeter,
Rechtsschuss
Portugal

POR

URU

Weltmeisterschaft

Eine feine Flanke und zwei Portionen Glück: Portugal löst Achtelfinalticket

Uruguay scheitert am Pfosten und ärgert sich über Fehlentscheidung

Eine feine Flanke und zwei Portionen Glück: Portugal löst Achtelfinalticket

Doppelpack: Bruno Fernandes (hier mit Cristianio Ronaldo) hat Portugal in die K.-o.-Runde gehievt.

Doppelpack: Bruno Fernandes (hier mit Cristianio Ronaldo) hat Portugal in die K.-o.-Runde gehievt. IMAGO/MB Media Solutions

Bereits aufstellungstechnisch hatte das spannungsgeladene Aufeinandertreffen in der Weltmeisterschaftsgruppe H zwischen Portugal (turbuelentens 3:2 gegen Ghana zum Start) und Uruguay (überschaubares 0:0 gegen Südkorea) einiges zu bieten: So setzte etwa Seleçao-Coach Fernando Santos in seiner Viererkette auf den nimmermüden Oldie Pepe mit dessen fast 40 Jahren, während vorn wieder WM-Rekordmann Cristiano Ronaldo randurfte - etwa an der Seite von Joao Felix. Auf der anderen Seite beorderte Celeste-Trainer Diego Martin Alonso Lopez den am 1. Spieltag komplett harmlosen Routinier Luis Suarez (35) auf die Bank - und brachte Routinier Cavani (35).

Und eben auch sportlich ging es interessant los: Uruguay eröffnete mit einem Abschluss von Olivera (2.), auf der anderen Seite legte Cristiano Ronaldo lässig mit der Brust für William Carvalho ab. Dessen Volley flog allerdings drüber (3.). Schnell kristallisierte sich aber heraus, wer der Favorit war: Denn die Seleçao dominierte fortan lange Zeit in Sachen Ballbesitz (teils klar über 70 Prozent). Es fehlte jedoch an kreativen Einfällen gegen den von Abwehrrecke Godin orchestrierten südamerikanischen Abwehrriegel.

Bentancur verpasst den Beinschuss

Die besseren Chancen sprangen deswegen für die auf Konter lauernden Uruguayer heraus - Hochkaräter inklusive: Bentancur, der das Spiel Minuten vor der Pause zeitweise komplett an sich riss, marschierte einfach mal drauf los, tankte sich zentral in den Strafraum, scheiterte jedoch vor Keeper Diogo Costa mit versuchtem Tunnel (32.). Bei weiteren Aktionen des Aufbauspielers fehlte die Genauigkeit.

Bruno Fernandes' feines Füßchen

Gruppe h, 2. spieltag

Spieler des Spiels

Bruno Fernandes Mittelfeld

2
mehr Infos
Spielnote

Ein lange sehr unansehnliches Spiel. Erst nach Portugals 1:0 wachte die Celeste auf, sodass sich zumindest eine beiderseits halbwegs aktive Schlussphase entwickelte.

4
mehr Infos
Tore und Karten

1:0 Bruno Fernandes (54')

2:0 Bruno Fernandes (90' +3)

mehr Infos
Portugal
Portugal

Diogo Costa3 - Joao Cancelo3, Pepe3, Ruben Dias4 , Nuno Mendes3,5 - Ruben Neves3 , Bernardo Silva3, William Carvalho4 , Bruno Fernandes2 , Joao Felix5 - Cristiano Ronaldo3,5

mehr Infos
Uruguay
Uruguay

Rochet3 - Gimenez4, Godin4 , Coates4 - Varela5, Olivera4 , Bentancur3,5 , Fede Valverde4, Vecino4,5 , Darwin5 - Cavani5

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Alireza Faghani Iran

5
mehr Infos
Spielinfo
Stadion Lusail Iconic Stadium
Zuschauer 88.668 (ausverkauft)
mehr Infos

Es ging also mit einem insgesamt überschaubaren 0:0 in die Pause - und nach dieser mit einer guten Chance für Joao Felix weiter. Der 23-Jährige setzte den Ball aus spitzem Winkel ans Außennetz (52.) und eröffnete damit eine erfolgreiche Druckphase der Portugiesen. Tor inklusive: Nach Zuspiel des eingewechselten Dortmunders Guerreiro flankte Bruno Fernandes den Ball butterweich und mit Schnitt zum Gehäuse nach innen in Richtung Cristiano Ronaldo. CR7 kam dabei zwar nicht mehr richtig hin, irritierte so aber Torwart Rochet erfolgreich - und die Kugel ging rechts hinten ins Eck (54.).

Doppeltes Pech für Uruguay

Auf diesen Gegentreffer fiel Uruguay längere Zeit nichts ein, bis das Team mit mehr Mut angriff und großes Pech hatte. Nach Vorlage des eingewechselten Pellistri feuerte Maxi Gomes den Ball rechts an den Pfosten (75.), da hatte der Europameister von 2016 mächtig Glück, nicht das 1:1 gefangen zu haben. In diesem Takt ging es weiter: Joker Luis Suarez schoss aus nächster Nähe links vorbei (78.), nur kurz darauf brachte der ebenfalls frisch gebrachte de Arrascaeta den Ball mit einem zu lässigen Heber nicht über Diogo Costa (79.).

Das 1:1 hatte die Celeste hier längst verdient, gerade weil die willigen Einwechselspieler nur so vor Energie, Angriffslust und Abschlussfreude sprühten. Doch sie ließ die wirklich sehr guten Möglichkeiten reihenweise liegen, genauso wie Joker Rafael Leao auf der anderen Seite (Schuss links vorbei, 83.). Zu guter Letzt hatten die Südamerikaner ein weiteres Mal Pech, als Gimenez im eigenen Strafraum grätschend zum Ball ging, dabei natürlich seine Hand fürs Gleichgewicht benutzen musste - und der Kugel von Gegenspieler Bruno Fernandes genau dorthin prallte (89.). Der VAR schritt ein und der iranische Referee Alireza Faghani zeigte auf den Punkt. Eine Fehlentscheidung, die zur Entscheidung führte: Denn Bruno Fernandes übernahm für den bereits ausgewechselten CR7 - 2:0 (90.+3). Den Hattrick verpasste der Profi von ManUnited allerdings, scheiterte noch zweimal mit Versuchen, einmal dabei am Aluminium (90.+9).

Diese Teams sind schon weiter: Das ist die Ausgangslage in allen acht WM-Gruppen

Damit war die Messe gelesen - und Portugal zog mit dem zweiten Dreier am Stück vorzeitig ins Achtelfinale dieser Winter-WM ein. Am 3. Spieltag beim Vergleich mit Südkorea am Freitag (16 Uhr) kann noch der Gruppensieg unter Dach und Fach gebracht werden. Uruguay muss dann im Parallelspiel gegen Ghana bestehen - und muss im Falle eines Erfolges auch noch auf mithilfe der Seleçao hoffen.

mag

Bilder zur Partie Portugal - Uruguay