14:20 - 21. Spielminute

Gelbe Karte (Ghana)
Amartey
Ghana

14:24 - 24. Spielminute

Tor 0:1
Salisu
Linksschuss
Vorbereitung A. Ayew
Ghana

14:27 - 27. Spielminute

Gelbe Karte (Südkorea)
Jung
Südkorea

14:33 - 34. Spielminute

Tor 0:2
Kudus
Kopfball
Vorbereitung J. Ayew
Ghana

15:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Südkorea)
S.-H. Na
für Jeong
Südkorea

15:16 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Südkorea)
K.-I. Lee
für C.-H. Kwon
Südkorea

15:17 - 58. Spielminute

Tor 1:2
G.-S. Cho
Kopfball
Vorbereitung K.-I. Lee
Südkorea

15:20 - 61. Spielminute

Tor 2:2
G.-S. Cho
Kopfball
Vorbereitung J.-S. Kim
Südkorea

15:28 - 69. Spielminute

Tor 2:3
Kudus
Linksschuss
Vorbereitung Mensah
Ghana

15:32 - 73. Spielminute

Gelbe Karte (Ghana)
Lamptey
Ghana

15:36 - 77. Spielminute

Gelbe Karte (Südkorea)
Y.-G. Kim
Südkorea

15:38 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Südkorea)
U.-J. Hwang
für Jung
Südkorea

15:37 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Ghana)
Kyereh
für A. Ayew
Ghana

15:37 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Ghana)
Odoi
für Lamptey
Ghana

15:37 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Ghana)
Sulemana
für J. Ayew
Ghana

15:42 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Ghana)
Djiku
für Kudus
Ghana

15:48 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Ghana)
Baba
für Mensah
Ghana

15:52 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (Südkorea)
K.-W. Kwon
für M.-J. Kim
Südkorea

16:02 - 90. Spielminute

Rote Karte (Südkorea)
Paulo Bento
Südkorea

KOR

GHA

Weltmeisterschaft

WM 2022: Ghana feiert dank Kudus schmeichelhaften Sieg

Doppelpack auch für Südkoreas Cho - Bento sieht Rot

Dank Kudus: Ghana feiert schmeichelhaften Sieg

Wurde gegen Südkorea zu Ghanas Matchwinner: Mohammed Kudus (Mi.). 

Wurde gegen Südkorea zu Ghanas Matchwinner: Mohammed Kudus (Mi.).  IMAGO/Shutterstock

Südkoreas Coach Paulo Bento entschied sich im Vergleich zum 0:0 gegen Uruguay zu drei Änderungen - allesamt in der Offensive: Statt Na, dem Mainzer Jae-Sung Lee sowie Ui-Jo Hwang starteten der Freiburger Jeong, Chang-Hoo Kwon und im Sturmzentrum Gue-Sung Cho. 

Bei Ghana wechselte Trainer Otto Addo nach dem 2:3 gegen Portugal ebenfalls dreimal. Statt Seidu, Djiku und Baba begannen Lamptey, Mensah sowie Jordan Ayew. 

Effiziente Ghanaer schocken Südkorea

 Gruppe H - 2. Spieltag

Spieler des Spiels

Mohammed Kudus Mittelfeld

2
mehr Infos
Spielnote

Eine mitreißende Partie, die Südkorea spielerisch, abgesehen von der Phase des 0:1 bis zur Pause, klar dominierte.

2
mehr Infos
Tore und Karten

0:1 Salisu (24')

0:2 Kudus (34')

mehr Infos
Südkorea
Südkorea

S.-G. Kim3,5 - M.-H. Kim4,5, M.-J. Kim4,5 , Y.-G. Kim4,5 , J.-S. Kim4 - I.-B. Hwang3, Jung3 , C.-H. Kwon4 , Jeong4,5 , Son3 - G.-S. Cho2

mehr Infos
Ghana
Ghana

Ati Zigi2 - Lamptey4 , Amartey4 , Salisu3 , Mensah3,5 - Thomas4, Abdul Samed4, Kudus2 , A. Ayew3,5 , J. Ayew3,5 - I. Williams4,5

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Anthony Taylor England

2,5
mehr Infos
Spielinfo
Stadion Education City Stadium
Zuschauer 43.983
mehr Infos

Südkorea hatte in den ersten rund 20 Minuten mehr vom Spiel, auch wenn die Ostasiaten bei ihren gelegentlichen Abschlüssen kaum Gefahr erzeugten. Ghana tat sich im Spielaufbau schwer, ging aber in der 24. Minute nach einer Standardsituation aus dem Nichts in Führung: Im Getümmel prallte der Ball an den Arm von André Ayew und anschließend zu Salisu, der schnell reagierte und aus der Drehung einschob. 

Der Führungstreffer hielt dem VAR-Check stand und gab den Afrikanern Auftrieb, die das Geschehen in der Folge ausgeglichener gestalteten, aber vor dem Tor mehr Gefahr erzeugten als die Südkoreaner. So auch in der 34. Minute, als Jordan Ayew mit einem weiten hohen Ball aus dem Mittelfeld Kudus im Zentrum fand, der das Spielgerät per Kopf zum 2:0-Pausenstand im Tor unterbrachte. 

Cho rückt in den Mittelpunkt

Nach der Halbzeit reagierte Bento auf den Rückstand und nahm Jeong zu Gunsten von Na vom Feld. Die Partie gestaltete sich zunächst weiter ausgeglichen. Die erste gute Chance nach der Pause hatte Cho für Südkorea, der allerdings per Kopf an Keeper Ati Zigi scheiterte (53.). Der zweite Wechsel Bentos trug anschließend sofort Früchte, denn nach Flanke des erst kurz zuvor eingewechselten Kang-In Lee gelang Cho per Kopfballaufsetzer der Anschlusstreffer (58.). 

Nun waren die Südkoreaner obenauf und erhöhten den Druck. Cho stieg nach erneuter Flanke von links, diesmal von Jin-Su Kim mit Elan zum Kopfball hoch und beförderte die Kugel aus kurzer Distanz zum Doppelpack erneut in die Maschen (61.) - Ati Zigi konnte nicht mehr klären. 

Kudus' zweiter Treffer entscheidet

Das Spiel schien nun vollends zu kippen. Doch wie schon in der ersten Hälfte, als Südkorea zunächst mehr vom Spiel gehabt hatte, gelang Ghana mitten in die Drangphase des Gegners ein Treffer: Nach Vorarbeit von Mensah über links säbelte Williams im Zentrum zwar fast komplett am Ball vorbei. Dennoch fand dieser seinen Weg nach halbrechts zu Kudus, der per Direktabnahme gegen den Lauf von Keeper Seung-Gyu Kim zum 3:2 vollstreckte (69.). Auch Ajax-Akteur Kudus gelang damit ein Doppelpack. 

Südkorea drängte anschließend auf den erneuten Ausgleich, doch auch gute Gelegenheiten von Lee per Freistoß (75.) und Cho (90.+5) wurden von Ati Zigi vereitelt. In der 76. Minute klärte Salisu gegen Jin-Su Kim für seinen geschlagenen Keeper, sodass Ghana am Ende etwas schmeichelhaft (7:22 Schüsse) den knappen Sieg bejubeln durfte. Bei den frustrierten Südkoreanern sah der lautstark schimpfende Coach Bento unmittelbar nach Schlusspfiff noch die Rote Karte.  

Am finalen 3. Spieltag der Vorrunde trifft Südkorea, das mit einem Punkt die schlechteste Ausgangsposition in der Gruppe H hat, aber in Sachen Weiterkommen noch nicht ganz chancenlos ist, am Freitag (16 Uhr) auf Portugal. Im Parallelspiel geht es für Ghana ins Duell mit Uruguay. 

Bilder zur Partie Südkorea - Ghana