EA SPORTS FC 24

FC 24: "Schamlos" - FUT-Fans wüten nach TOTY-Messi-Flut

EA zieht SBC nach 40 Minuten den Stecker

"Nichts Verrückteres seit FIFA 09": FUT-Community wütet nach TOTY-Messi-Flut

Lionel Messis TOTY-Karte löste den neusten Aufschrei in FC 24 aus.

Lionel Messis TOTY-Karte löste den neusten Aufschrei in FC 24 aus. kicker eSport/EA SPORTS

Mehr als 12.000 Kommentare haben sich schon unter der auf den ersten Blick unscheinbaren Mitteilung von 'EA SPORTS FC Direct Communication' gesammelt. So viel Interaktion erfuhr kein X-Post des Accounts seit dem Release von FC 24. Nicht mal annähernd. Sämtliche Größen der FUT-Community wollten ihre Meinung zu dem Fehler äußern, der dem Entwickler am Dienstagabend unterlaufen war - und vor allem zu dessen Reaktion.  

Die Kommentare sind teils gar beleidigender Natur, meist mindestens spöttisch. Mehrere Millionen Follower scharen die Accounts gemeinsam um sich, die für die meisten Likes zuständig sind - darunter 'FUTWIZ', 'NickRTFM' und der FIFA-Weltmeister Spencer 'Gorilla' Ealing. Letzterer hatte sich auf X schon vor der Stellungnahme durch EA zu Wort gemeldet: "Ich habe seit FIFA 09 nichts Verrückteres in Ultimate Team mehr gesehen." Doch was war überhaupt passiert? 

Ich glaube, da hat sich ein Mitarbeiter bei EA gerade um eine Kündigung beworben.

Simon 'GamerBrother' Schildgen

Um 19 Uhr veröffentlichte der Publisher wie gewohnt neue Inhalte in FUT. Besondere Aufmerksamkeit erhielt schon bald die SBC "TOTY-Ligen-Spielerwahl". Als Belohnung sah diese einen 86+-Pick aus drei Karten einer bestimmten Liga vor. Ein Objekt wurde dabei überdurchschnittlich häufig zur Verfügung gestellt: das TOTY-Item von Lionel Messi. Um 19.08 Uhr berichtete etwa 'EAFC 24 News', dass schon mehr als 40 Nachrichten von Leuten mit TOTY-Messi eingegangen seien. 

FC 24: TOTY ist da! Diese elf Spieler sind im Team of the Year

Der Wahnsinn nahm seinen Lauf: Nahezu alle großen Streamer, Influencer und Content Creator, die etwas mit FC 24 am Hut haben, machten auf das Missgeschick aufmerksam. Simon 'GamerBrother' Schildgen schrieb: "Ich glaube, da hat sich ein Mitarbeiter bei EA gerade um eine Kündigung beworben." Ex-eSportler und VBL-Moderator Tim 'Latka' Schwartmann meinte, er könne "das nicht mehr". Fabienne Morlok schlussfolgerte: "Anscheinend muss man wirklich um 19 Uhr in FC campen und nach einem Bug suchen." Auf den Punkt brachte es auch 'NickRTFM': "Meine Erwartungen an EA waren niedrig, aber heilige Scheiße."

Enteignung? Messi für alle? Was macht EA?

Wirklich in Ärger schlug die Stimmung allerdings erst um 19.42 Uhr um. "Wir haben ein Problem mit der 86+-TOTY-Ligen-Spielerwahl-SBC identifiziert und die SBC daher deaktiviert", schrieb 'EA SPORTS FC Direct Communication'. Informationen über die Rückkehr der Teambau-Herausforderung oder mögliche Entschädigung gibt es am Mittwochmittag noch immer nicht. 

Viele der Spieler, die den Bug nicht nutzen konnten oder trotz stark erhöhter Wahrscheinlichkeit keinen TOTY-Messi erhielten, forderten Kompensation. Der Tenor: EA solle entweder allen die begehrte Spezialkarte geben oder sie den Nutznießern des Fehlers wieder entziehen. Letzteres erscheint extrem unwahrscheinlich - schließlich haben die FUT-Fans nur das Spiel gespielt. Auch eine Aktion "Messi für alle" ist kaum vorstellbar. Wäre der Entwickler dazu bereit, hätte er die SBC gar nicht erst deaktivieren müssen. 

Anzunehmen ist also, dass die SBC nach einem Fix einfach zurückkehren wird. "Schamlos, absolut schamlos. Sie werden so tun, als sei nichts passiert", schrieb 'FUTZone': "Das Spiel und die Reihe liegen im Dreck." In eine ähnliche Kerbe schlug der Account 'MattFUTTrading': "Was für ein Start in eine neue Ära, EA SPORTS FC." Der FIFA-23-Nachfolger fällt seit der Veröffentlichung im vergangenen Herbst regelmäßig durch kuriose Bugs und Glitches auf. Allein die TOTY-Promo erhitzte schon mehrfach die Gemüter. 

Der Release der ersten Inhalte zum Team of the Year crashte FUT, am "größten Tag des Jahres" war "alles kaputt". Einige Tage später wurden (haltlose) Beschwerden über gesenkte Pack-Wahrscheinlichkeiten für TOTY-Objekte laut. Für den größten Aufschrei zum Highlight-Event sorgte nun der Messi-Fehler - und vor allem die knappe Reaktion des Entwicklers. 

nas

Podcast
Podcast
Nur 33 Millionen Euro für Spiele-Entwickler in Deutschland?
49:20 Minuten
alle Folgen

FC 24: Große FUT-Premiere - das erste Frauen-TOTY der Geschichte