Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
22.07.2016, 15:46

BVB holt Nationalspieler aus Wolfsburg

Perfekt! Schürrle ist Dortmunds neuer Rekordmann

Borussia Dortmund hat einen neuen Rekordtransfer: André Schürrle (25) wechselt vom VfL Wolfsburg zum BVB und unterschreibt dort einen Kontrakt bis 2021 - am Freitag wurde der Wechsel offiziell. Nicht alle Borussen-Fans sind einverstanden.

Neu beim BVB: André Schürrle kommt aus Wolfsburg.
Neu beim BVB: André Schürrle kommt aus Wolfsburg.
© picture allianceZoomansicht

"Er bringt alles mit, um auf allerhöchstem europäischem Niveau mitzuhalten", sagte Thomas Tuchel über André Schürrle. 2011 war das, damals arbeiteten beide noch für den 1. FSV Mainz 05, Schürrle war erst 20 Jahre jung. Jetzt sind beide wieder vereint - bei Borussia Dortmund.

"André Schürrle ist ein deutscher Nationalspieler mit herausragendem Offensivpotenzial, der zudem sehr passsicher ist und sich auch in der Defensivarbeit immer wieder geschickt einbringt. Trotz seiner erst 25 Jahre verfügt er über große internationale Erfahrung. Seine Qualität wird für unsere Mannschaft sehr wertvoll sein. Dieser Transfer komplettiert unsere Offensive für die Saison 2016/17", sagt BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Schürrle: "Nicht mehr nur staunender Gegner"

"Borussia Dortmund ist einer der Top-Vereine in Europa mit einem starken und extrem spannenden Kader", findet Schürrle selbst. "Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie viel Kraft der BVB durch das Zusammenspiel mit seinen Fans entwickeln kann, und freue mich schon jetzt, das alles zum ersten Mal nicht als staunender Gegner, sondern als Teil des Ganzen erleben zu dürfen. In den kommenden Jahren möchte ich mit Borussia Dortmund Erfolge feiern und kann es kaum erwarten, mit dem Training zu beginnen und die Menschen davon zu überzeugen, dass es richtig war, mich zu verpflichten." Anfang August werde er das Training aufnehmen, teilte der BVB mit. Der Medizincheck steht allerdings noch aus.

Schon länger stand Schürrle auf Tuchels Wunschliste, die gemeinsame Vergangenheit in Mainz 05 (2009 bis 2011) hat er nicht vergessen. Lange wollte Wolfsburgs Manager Klaus Allofs den im Februar 2015 für 32 Millionen Euro vom FC Chelsea losgeeisten und noch bis 2019 gebundenen deutschen Nationalspieler nicht ziehen lassen, doch die Gespräche verliefen erfolgreich: Der VfL kassiert 30 Millionen Euro für Schürrle, er verdrängt damit Henrikh Mkhitaryan und Mario Götze (beide 26 Millionen Euro) als teuersten Borussen-Neuzugang aller Zeiten. Manchem BVB-Fan kommt diese Summe zu hoch vor - angesichts von Schürrles Leistungen in Wolfsburg.

Wir haben uns entschieden, dem Wunsch nachzukommen, auch mit Blick auf die wirtschaftliche Attraktivität für den VfL.Klaus Allofs

Seit Februar 2015 absolvierte er 43 Ligaspiele und netzte dabei zehnmal ins gegnerische Tor ein, lange aber blieb er hinter den hohen Erwartungen zurück. In der vergangenen Saison stand er 29-mal in der Bundesliga auf dem Rasen, wovon er achtmal von der Bank kam. Neun seiner insgesamt zehn Tore und fünf seiner insgesamt acht Vorlagen verbuchte der Linksaußen 2015/16 - alle neun Tore sogar erst in der Rückrunde, seinen ersten wirklich zufriedenstellenden Monaten im Wölfe-Dress. Bei der anschließenden EM konnte er an diese Leistungen allerdings wiederum nicht anknüpfen (drei Einwechslungen, kein Scorerpunkt).

"Es ist schade, dass uns André verlässt", äußerte sich Allofs am Freitagnachmittag. "Sein Weggang ist ein sportlicher Verlust, gerade weil er zuletzt eine gute Entwicklung genommen hat. André ist auf uns mit dem Wunsch zugekommen, nach Dortmund wechseln zu dürfen und hat uns seine Beweggründe geschildert. Wir haben uns nach intensiven internen Gesprächen dazu entschieden, dem Wunsch nachzukommen, auch mit Blick auf die wirtschaftliche Attraktivität für den VfL."

Schürrle auf Götze - das klappte schon einmal gut

Nun soll der 55-malige Nationalspieler das Dortmunder Flügelspiel verstärken. In Mario Götze hat er künftig jenen Kollegen an seiner Seite, dem er im WM-Finale 2014 das goldene Tor aufgelegt hatte - und mit dem er nach der EM zusammen Urlaub machte.

Götze und Schürrle sind bereits die Sommerneuzugänge sieben und acht bei der Borussia. Zuvor waren bereits Marc Bartra (FC Barcelona), Sebastian Rode (Bayern München), Emre Mor (FC Nordsjaelland), Ousmane Dembelé (Stade Rennes), Mikel Merino (CA Osasuna) und Raphael Guerreiro (FC Lorient) gekommen.

kid/jpe

Millionen-Transfers bei Borussia Dortmund
Die teuersten BVB-Neuzugänge
Götze, Dahoud, Delaney und Yarmolenko
Das sind Dortmunds teuerste Transfers der Geschichte

Das sind die teuersten Neuzugänge in der Geschichte von Borussia Dortmund. Einige zogen für ein Vielfaches der Summe bereits weiter - andere entpuppten sich als Missverständnis.
© imago/picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 

43 Leserkommentare

SaSch2306
Beitrag melden
25.07.2016 | 15:58

@PhilippJohn?

Was TUCHEL wert ist, wird man diese Saison sehen, aber der versucht ja jetzt schon durch seine Understatments [...]
Sonnenloewe
Beitrag melden
25.07.2016 | 13:22

@ FritzchenFetisch

es geht um die FRAGESTELLUNG!

ZITAT: ""Wer hat nun keine Ahnung vom Fussba[...]
BigJul
Beitrag melden
24.07.2016 | 13:55

Sonnenloewe

Da spricht der Schalker Neid, weil die nicht so viele gute Transfers getätigt haben!
FritzchenFetisch
Beitrag melden
23.07.2016 | 21:26

@Sonnenloewe
"Oder ist es bei den Verantwortlichen so, das das viele eingenommene Geld so dermass[...]
Sonnenloewe
Beitrag melden
23.07.2016 | 18:50

@3KiloBruschetta

ich bin des lesens und verstehens mächtig!
Sie scheinen einer derjenigen [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schürrle

Vorname:André
Nachname:Schürrle
Nation: Deutschland
Verein:FC Fulham
Geboren am:06.11.1990

Vereinsdaten

Vereinsname:Borussia Dortmund
Gründungsdatum:19.12.1909
Mitglieder:154.000 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Schwarz-Gelb
Anschrift:Rheinlanddamm 207-209
44137 Dortmund
Telefon: (02 31) 90 20 0
Telefax: (02 31) 90 20 105
E-Mail: info@bvb.de
Internet:http://www.bvb.de

Vereinsdaten

Vereinsname:VfL Wolfsburg
Gründungsdatum:12.09.1945
Mitglieder:20.000 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Grün-Weiß
Anschrift:In den Allerwiesen 1
38446 Wolfsburg
Telefon: (0 53 61) 8 90 30
Telefax: (0 53 61) 89 03 15 0
E-Mail: fussball@vfl-wolfsburg.de
Internet:http://www.vfl-wolfsburg.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine