Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
23.04.2019, 15:32

FCI meldet sich unter Oral im Abstiegskampf zurück

Ingolstadt: Neuer Trainer, neue Hoffnung

Seit Tomas Oral auf der Trainerbank des FC Ingolstadt sitzt, hat sich die Form der Oberbayern stark verbessert. Am vergangenen Wochenende siegte die Mannschaft bei Arminia Bielefeld (3:1) das zweite Mal unter dem neuen Coach und darf sich nun wieder Hoffnung auf den Klassenerhalt machen.

Klassenerhalt wieder in Sicht: Trainer Tomas Oral bringt den FCI zurück auf Erfolgskurs.
Klassenerhalt wieder in Sicht: Trainer Tomas Oral bringt den FCI zurück auf Erfolgskurs.
© imagoZoomansicht

Erst drei Spieltage steht der neue Mann an der Seitenlinie, der Trend geht aber jetzt schon ins Positive. Unter Oral wurde bisher keine Partie verloren, dazu gab es in Duisburg (4:2) und am vergangenen Sonntag in Bielefeld (3:1) zwei Siege zu bejubeln. Die jüngsten Erfolgserlebnisse will sich Coach Oral aber nicht selber zuschreiben: "Da muss ich meiner Mannschaft ein riesen Kompliment machen. Seitdem ich hier bin, sehe ich eine Mannschaft, die gewillt ist, die in den Spielen wirklich auch alles reindonnert, was sie haben, um irgendwie dieses unmögliche Ding noch möglich zu machen."

Ob die guten Leistungen so spät in der Saison auch noch für den Klassenerhalt reichen, wird sich in den letzten vier Spielen zeigen. Hoffnung machen dürfen sich die Schanzer allemal. Der Relegationsplatz ist nur einen Zähler entfernt, der direkte Ligaverbleib fünf. Jede Partie ist nun also immens wichtig. "Endspiele" nannte sie dementsprechend Mittelfeldmann Thomas Pledl.

Ein vermeintlich leichtes Spiel gegen Dresden?

Das erste "Endspiel" bestreitet der FCI am nächsten Freitag (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) zu Hause gegen Dynamo Dresden. Dass diese Aufgabe alles andere als leicht wird, veranschaulichte das Ergebnis der Sachsen vom Sonntag. Den 3:0-Sieg über Köln sieht Co-Trainer Michael Henke aber eher als Vorteil für sein Team: "Erstens sind bei uns alle Antennen ausgefahren, dass wir gegen eine sehr starke Mannschaft spielen, auf der anderen Seite sind sie im Grunde raus aus dem Abstiegskampf und brauchen vielleicht nicht jeden Punkt."

Sollte es also zu drei Punkten gegen Dresden reichen, darf sich der Klub weiter Hoffnungen machen. Mit dem Hamburger SV und dem FC Heidenheim warten jedoch noch zwei weitere schwere Partien in den letzten Wochen vor Saisonende.

kon

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Oral

Vorname:Tomas
Nachname:Oral
Nation: Deutschland

2. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
11. FC Köln75:3959
 
2Hamburger SV41:3353
 
3SC Paderborn 0768:4351
 
41. FC Union Berlin46:2950
 
51. FC Heidenheim44:3449
 
6Holstein Kiel55:4546
 
7Jahn Regensburg44:4245
 
8FC St. Pauli40:4645
 
9VfL Bochum41:4339
 
10Arminia Bielefeld44:4839
 
11SpVgg Greuther Fürth33:4838
 
12SV Darmstadt 9840:4837
 
13Dynamo Dresden36:4236
 
14Erzgebirge Aue36:4233
 
15SV Sandhausen37:4331
 
161. FC Magdeburg30:4427
 
17FC Ingolstadt 0434:5126
 
18MSV Duisburg32:5624

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine